1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dachantenne oder Zimmerantenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Philipp139, 11. Oktober 2004.

  1. Philipp139

    Philipp139 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    Anzeige
    Hi!

    Also ich wohne in einem Gebiet, in dem DVB-T nur mit Dachantenne möglich sein soll!!

    Wüsste aber auch gerne, ob das auch mit einer Zimmerantenne mit Verstärker geht. Ich habe eine mit 36db, falls das was aussagt!

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Dach- und einer Zimmerantenne? Ist die besser, weil sie größer ist oder höher oder hat die mehr db?

    Hoffe ihr habt eine Antwort, denn ich hab nur noch 27 Tage!! *g*

    mfg Philipp
     
  2. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    Eine Dachantenne hat meist mehr Richtcharakteristik und mehr Gewinn.

    Ist im allgemeinen hat diese Antennne oben auf dem Dach einen weiteren Überblick über das Land und somit besseren Kontakt zum Sender.

    Andererseits ist gerade DVB-T mit möglicherweise geringerem Antennenaufwand, sprich Zimmerantenne, zu empfangen.

    Da Hilft nur ausprobieren.

    Allerdings ist der Verstärker von 36dB für DVB-T zu hoch. Da wird mehr Rauschen als die Träger verstärkt.

    Wenn man den Verstärker der Zimmerantenne regeln kann, sollte man das tun und ausprobieren.
     
  3. achtv

    achtv Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    42
    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    Tipp am Rande: man kann es ja auch mal mit einer Dachbodenantenne versuchen. Auf dem Dach wird es nämlich teuer (und gefährlich).

    Die Qualität des empfangenen Signals hängt vom Abstand des Nutzsignals zu den Störungen ab. Ein Verstärker verstärkt die Störungen linear mit: der Abstand Nutzsignal/Störungen ändert sich dadurch nicht. Ein zu schwaches (gutes) Signal läßt sich durch Verstärkung verbessern.

    Die Verstärker die an Dachantennenanlagen angeschlossen sind, dienen hauptsächlich dazu, die Dämpfungsverluste durch das Verteilnetz (Kabel, Abzweigungen, Antennendosen) aufzuheben. Eine 1->2 Verzweigung hat aus physikalischen Gründen mind. eine Dämpfung von ca 3,5 dB. Eine 1->3 Verzweigung von ca. 5 dB (mind.). Bei Antennendosen ist zwischen Durchgangsdosen und zwischen Enddosen zu unterscheiden. Durchgangsdosen haben eine geringe Dämpfung des durchgehenden Signals aber dafür eine sehr hohe Dämpfung des ausgekoppelten Signals (7 bis 12 dB).
     
  4. Philipp139

    Philipp139 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    Also die db des Verstärkers kann ich einstellen und zur Not hätte ich auch noch eine Dachbodenantenne, sofern sie funktioniert!! Kabel wären auf jeden Fall gelegt!! Hab ich aber abgebaut, als wir auf Kabel umgestiegen sind, jetzt steigen wir aber wieder auf Antenne zurück!! Ist halt billiger...

    Weiß einer wie teuer eine neue Dachantenne wäre?

    Und die Dachantenne hat weniger Bereiche als die Zimmerantenne, was würde da fehlen?? (5-12, statt 2-12 VHF)
     
  5. Siemm

    Siemm Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    20-40 Euro gerade wo Du bestellst
     
  6. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    hat alles seine vor und nachteile,

    dachantenne keine Haus internen Störungen
    aber so eine sache bei gewitter, unwetter sturm
    sieht schei*e aus

    Dachboden optimal

    Zimmer muß man ausprobieren ,
    möglichst einen hohen platz in ´zimmer wählen,
    wenn man ne gute zimmer anntenne hat,
    kann das gut plappen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2004
  7. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    gibt ja Zimmer Antennen mit einem total
    über demisierte Vorverstärker von 40 db,
    so was müßte für dem Dachboden fuzeln
    mit 30 Meter kabel verlängern ?
    Ein Antennen Verstärker ist nur dazu da Kabelverluste auszugleichen, oder bei einem tauben DVD-T
    Tuner etwas zu beflügeln.
     
  8. henkwarns

    henkwarns Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    383
    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    Denk dran, eine Dachbodenantenne kann nur funktionieren, wenn sie nicht in einem Faraday-Käfig sitzt:
    Häufig sind zur Wärmeisolierung die Dachflächen mit Glasfaser- oder Steinwollmatten isoliert, die als Dampfsperre eine Aluminiumschicht enthalten. Das ist thermisch/wasserdampfmässig wunderbar, für Fernsehempfang (aller Art) unter dem Dach aber tödlich, da praktisch alle elektromagnetischen Wellen fast vollständig abgeschirmt werden, eben wie in einem Faraday-Käfig. z.B. auch in einer Pkw-Karosserie.
    Falls eine Dachbodenantenne möglich ist: Polarisationsrichtung beachten!
     
  9. Philipp139

    Philipp139 Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    194
    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    Ich hatte schon mal eine Dachbodenantenne!! Kabel sind schon da usw und zu stark isoliert wars wohl auch nicht!! Wenn die Dachbodenantenne nur 20-40€ kostet, kann ich mir ja einfach eine kaufen!!

    Jetzt interessiert es mich eigentlihc am meisten, ob irgendwelche Sender durch die alte Antenne verloren gehen? 5-12 statt 2-12 VHF und auch bei UHF weniger!! (Oder warens umgekehrt?)

    mfg Philipp
     
  10. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Dachantenne oder Zimmerantenne?

    VHF 2-12-Antennen gibt es mit Sicherheit nicht, das sind 2 verschiedene Bereiche.
    K2-4 geht von 47-64 MHz (superlange Antennen, ca.2m)
    K5-12 geht von 170-230 MHz (normale VHF-Größe, ca.60cm)
    bei UHF ist der Gewinn im höchsten Kanal am besten, also entsprechend nach der örtlichen Belegung zu dimensionieren oder Breitband K21-69 nehmen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen