1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB Radio und DVBS2 H265 in einem mobilen Gerät ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Scholli, 26. September 2016.

  1. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    178
    Punkte für Erfolge:
    78
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Anzeige
    So langsam scheint man sich meiner Wunschvorstellung zu nähern. DAB+Handradios und sogar DAB+Armbanduhren gibt es jetzt schon massenweise. Bei mobilen DVBT2 - Geräten, die auch H.265 verstehen (HD-Empfang), hapert es aber noch mächtig. Mobiler Empfang im fahrenen PKW noch längst nicht störungsfrei.
    Ist da jemand mit seinen Recherchen inzwischen weiter als ich ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2016
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.393
    Zustimmungen:
    2.643
    Punkte für Erfolge:
    213
    Meinst du DVB-S2 oder DVB-T2?
     
  3. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.832
    Zustimmungen:
    178
    Punkte für Erfolge:
    78
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Oh, Entschuldigung ! natürlich T2 !!!
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.393
    Zustimmungen:
    2.643
    Punkte für Erfolge:
    213
    Mobil habe ich da bisher nur einen relativ teuren USB Stick Empfänger gesehen, der ausdrücklich DVB-T2 und HEVC unterstützt. Schätze mal da ist es noch etwas früh, selbst die stationären Geräte haben zum Teil ja noch Lieferprobleme. Da ist wohl viel noch in der Entwicklung.
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    663
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das Video wird ohnehin nicht im Stick dekodiert. Von daher ist der Videocodec egal. Es gibt keine DVB USB-Sticks in denen Video dekodiert wird; zumindest gibt es diese nicht mehr.

    Bedeutet: Es wird ein Stick gesucht der die akt. Revision von DVB-T2 unterstützt u. zudem im SDR-Modus DAB+ empfangen kann.
     
  6. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    238
    Punkte für Erfolge:
    53
    Wer weiß, wie das beim DVB-T2 Stick für die verschlüsselten Programme funktioniert???

    Wenn da einfach der entschlüsselte HEVC-Stream über USB übertragen wird, dann können sie sich gleich die Aufnahmerestriktionen, die Receiver für freenet.TV und das CI+ Modul für freenet.TV unbedingt realisieren sollen, sein lassen.

    DVB-T2 HD USB-Sticks

    Ungestörten DVB-T2 Empfang im fahrenden Auto halte ich für illusorisch.

    DVB-T2/DAB+ USB-Sticks gibt es ja heute schon für ein paar Euro zu kaufen, auch wenn die nicht viel taugen. Aber funktionieren tun sie schon.

    DVB-T2 HD USB-Sticks
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    663
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es ist bislang nur ein DVB-T2 USB Stick bekannt der die verschlüsselten TV-Programme von Freenet tv empfangen u. darstellen kann.
    Allerdings ist dieser Stick noch nicht erhältlich u. es ist so gut wie nichts darüber bekannt wie bei diesem die Entschlüsselungsfunktion realisiert wird.

    HEVC wird sicherlich auf dem Rechner dekodiert, nicht auf dem Stick. Ich gehe bislang davon aus dass es sich um eine von Freenet zertiifizierte Software auf dem Rechner handeln muss um die TV-Programme der Privaten sehen zu können u. dass sich diese Software gegenüber den Stick authentifizieren muss.
    Software die nicht von Freenet zertifiziert wurde kann die Irdeto Entschlüsselung nicht aktiv schalten.
     
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    Infos zu diesem restriktiven "RTL-Produkt" > freenet Pay-TV (auch Beitrag #62):
    Alternativen bei nutzbarem Internet / mit WLAN: DVB-T2 - Nur HD oder auch SD?
    > ProSieben und Sat.1 startet live und kostenlos per App :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2016
  9. digi-pet

    digi-pet Platin Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    73
    Vollkommen richig hier auch wieder über den Empfangsweg Internet hinzuweisen , hier können ja Inhalte in wesentlich passenderen Formaten als HDTV 1080 p50 gerade für mobile Geräte verbreitet werden .

    Über eigene Apps kann man die Zuschauer zusätzlich an sich binden .

    Aber warum macht man dann andererseits so ein Gedöns die Privatsender über DVB-T in Viertel-HD frei zu verbreiten ?
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.393
    Zustimmungen:
    2.643
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wer nutzt denn heute DVB-T?
    Bei mir in der Nachbarschaft sind das vor allem Senioren, welche zum Teil auch kein Internet haben. Aber das scheint hier kein Einzelphänomen zu sein, wie die merkwürdige Verbreitung von Scart Steckern an DVB-T(2) Receivern zeigt.
     

Diese Seite empfehlen