1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB Plus soll in Österreich UKW ergänzen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. März 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.977
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Umstieg auf DAB Plus wird vielerorts heiß diskutiert. In Österreich steht man der Einführung fast durchweg positiv gegenüber, wie auf dem "Fachtag Digitalradio" deutlich wurde. Die Ausschreibung der Sendernetze läuft noch bis Juni.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.706
    Punkte für Erfolge:
    163
    Lustig, in Österreich sind die Privaten für DAB+ und der ORF dagegen. In Deutschland gibt es den größten Gegenwind von den Privatsendern.
     
    b-zare gefällt das.
  3. tv--satt

    tv--satt Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.998
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    dab+ ist bei den topografischen gegebenheiten in ö. sehr füllsenderintensiv. ist sehr teuer und daher irgendwie uneffektiv. oder man nimmt nur die senderorte wie bei ukw und hat dann statt 99% nur mehr 90% abdeckung. also lose lose situation. das neben all den anderen kontras gibt die situation dass hörer als auch sender draufgekommen sind, dass es nicht besser wird ..also wozu?
     
  4. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    1.706
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es ist genau umgekehrt, wie man in der Schweiz sieht. Durch die Möglichkeit von Gleichwellensendern braucht man weniger Füllsender. Laut SRF hat ein DAB+ Netz nur ein Bruchteil der Kosten von UKW.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2017
    b-zare und Hallenser1 gefällt das.
  5. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    ORF als Platzhirsch und die wenigen Privaten mit ausreichender UKW-Reichweite (Life Radio, Kronehit...) wehren sich mit Händen und Füßen gegen ernsthafte Konkurrenz.
    Alle anderen müssen sich derzeit mit Funzelsender begnügen (zB. 0,2 statt 100 kW Sendeleistung), das reicht dann nicht für brauchbaren, rauschfreien Empfang.

    ORF und Kronehit sind dafür über Simpli-TV (grundverschlüsseltes DVB-T2) aufgeschaltet worden.
     

Diese Seite empfehlen