1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB Plus oder Mobiles Breitband: Ruin für das Radio?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. März 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.887
    Zustimmungen:
    353
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Auch wenn DAB Plus international auf dem Vormarsch ist und immer mehr begeisterte Zuhörer findet, gibt es nach wie vor Skeptiker, die die heilbringende Zukunft des Radios im mobilen Internet sehen. Dies hat der große schwedische Sendernetzbetreiber Teracom kürzlich zum Anlass genommen eine Studie zum Thema zu veröffentlichen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.753
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Mein Reden ...

    Wenn das sich schon in Schweden nicht rechnet, bei eine Bevölkerungsdichte von 21 Einwohnern /km², wie soll das Abschalten des Rundfunks in D mit der zehnfachen Bevölkerungsdichte sinnvoll sein, wo auch jeder Rundfunkmast 10 x mehr Hörer erreichen kann...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2014
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DAB Plus oder Mobiles Breitband: Ruin für das Radio?

    Also entweder hat die Studie einen Denkfehler, oder in dem Artikel ist etwas faul. Zwar steht dort, dass in der Studie sowohl Uni- als auch Multicast berücksichtigt wurde, doch wo sind die Zahlen dazu?

    Es ist schon ein gewaltiger Unterschied, ob ich ein Signal nur ein einziges mal ausstrahlen (wie bei DAB) oder eben jeden Empfänger einzeln bedienen muss.
     
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.207
    Zustimmungen:
    687
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DAB Plus oder Mobiles Breitband: Ruin für das Radio?

    Identische Streams mehrfach über Mobilfunk im selben Verbreitungsgebiet auszustrahlen ist ohnehin sehr ineffizient.
    Deshalb wird auch im Mobilfunkbereich an Broadcast-Lösungen gearbeitet (LTE-Broadcast).

    Die ÖR werden allerdings weiterhin auf Broadcast setzen, bzw. setzen müssen, weil diese einen Versorgungsauftrag haben u. möglichst viele Bürger erreichen müssen.
    Allerdings gibt es nirgendwo im Rundfunkstaatsvertrag eine Festlegung in welcher technischen Norm die ÖR ihre Inhalte verbreiten müssen.

    Das könnte demnach genauso LTE-Broadcast sein, nicht zwangsläufig DAB+. Dagegen spricht dass die ÖR über eigene Sendernetze verfügen und deshalb nicht auf Mobilfunkanbieter angewiesen sind.
    Für private Anbieter könnte LTE-Broadcast allerdings eine Alternative zu DAB+ sein.
     
  5. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.753
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
  6. dinner4one

    dinner4one Junior Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Lobbyartikel

    Teracom ist Mitglied von WorldDMB, letztere ist eine Lobby-Organisation zur Promotion von DAB. So liest sich auch der Artikel.
    Meine Internetradios hängen alle am VDSL. Das kostet nichts extra. Bleibt noch das zu ersetzende UKW-Radio im Auto, aber das wird sicher LTE G5 erledigen.
    Im Jahr 2021, aber solange gibt es auch noch UKW.

    Grüsse

    dinner
     
  7. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.753
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: DAB Plus oder Mobiles Breitband: Ruin für das Radio?

    Da noch nirgendwo Weltweit eMBMS professionell eingesetzt wird, wird es wohl keine belastbaren Zahlen dazu geben.
    Vielleich wäre eine Milchmädchenrechnung folgende:
    Datenrate ~ 96 kBit/sec, 10 Sender -> 1 MBit/Sec.

    Man sollte mal die deutschen Mobilfunkbetreiber fragen, was die permanente Miete von 1 MBit/sec Bandbreite auf all ihren Sendemasten kosten würde ....

    Ob man da wohl mit 20 ... 30 Mio p. A. auskommt?
     
  8. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.753
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Lobbyartikel

    Und Lobby-Organisationen von Mobilfunkbetreibern gibt es nicht?
    Sollen die doch eine Gegen-Studie aus dem Hut zaubern, daß sie die Versorgung von ganz Schweden für die Hälfte der Kosten des jetzigen Betreibers über ihre LTE-Netze schaffen werden...
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.207
    Zustimmungen:
    687
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DAB Plus oder Mobiles Breitband: Ruin für das Radio?

    Ich habe kürzlich eine Studie zur spektralen Effizienz von LTE-Mobilfunknetzen gelesen.
    In der Studie wird von einer erwarteten spektralen Effizienz von gemittelten 2 Bit/s/Hz ausgegangen. Ok, das ist für viele Leser jetzt eine Zahl ohne Aussagekraft was das in der Wirklichkeit bedeutet.

    Die erreichbare Datenrate im Mobilfunknetz hängt davon ab wieviel Frequenzbandbreite den Mobilfunkanbietern zur Verfügung stehen.
    Beispiel: Einem Mobilfunkanbieter stehen 100 MHz Frequenbandbreite für LTE zur Verfügung, dann bedeutet das dass
    dieser gemittelt eine reale Datenrate von 2 Bit/s/Hz * 100 MHz = 200 Mbit/s für alle LTE-Nutzer (je Funkzelle) gemeinsam anbieten kann.
    Von diesen 200 Mbit/s kann der Mobilfunkanbieter z.B. 50 Mbit/s fest für LTE-Broadcast reservieren.
    Mit diesen 50 Mbit/s können dann z.B. 15 TV-Programme je 3 Mbit/s und 50 Hörfunkprogramme je 96 kbit/s übertragen werden.

    Das ist bislang eine rein hypothetische Frage. Weil dazu zuerst mal alle Mobilfunkmasten mit broadcastfähigen LTE-Basisstationen ausgerüstet sein müssten. Und diese noch ausstehende Investition müsste ebenfalls mit einberechnet werden.
    Fakt ist allerdings dass LTE-Broadcast für die Nutzer wohl nicht kostenfrei zu haben sein wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2014
  10. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.622
    Zustimmungen:
    7.254
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN

Diese Seite empfehlen