1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB Plus: Modellversuch zur Weiterentwicklung gestartet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. November 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.713
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit einem neuen Modellversuch will die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) die Weiterentwicklung des Digitalradios vorantreiben. Vor allem sollen Technologien für die Erweiterung der Möglichkeiten lokaler und regionaler Hörfunksender erforscht werden.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Eraser

    Eraser Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bevor die sich um die Weiterentwicklung kümmern, sollen die erstmal das ausschöpfen was möglich ist
    und endlich die Klangqualität auf FM Niveau heben!!!
    Ist ja nicht auszuhalten, was einige Sender für einen miserablen Klang abliefern (Beispiele gefällig? z.B. Absolut Relax oder 80's 80's ...)
    Was einem da zugemutet wird ist eine Frechheit!
    Eine Beleidigung für jedes normal funktionierende Ohr.
    Und nun kommt mir nicht mit '...die meisten merken keinen Unterschied...'
    Sorry...aber wer da die miese Quali nicht hört, der gehört definitiv zum Ohrenarzt.
    Von dem schlechten (Deutschlandweit immer noch unzureichendem) Empfang (vor allem in Gebäuden) ganz zu schweigen.
    Aber sich immer Digital als den Qualitätsstandard Nr. 1 schön reden <kopfschüttel>
     
  3. h.265

    h.265 Silber Member

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    Immer ruhig mit den jungen Pferden. Der Bundesmux wird momentan massiv ausgebaut, in Kürze sind da nur noch die Lücken in der Uckermark, Teilen von Bayern und im Norden von Schleswig Holstein. Der Rest ist zumindest Mobil tauglich versorgt und in den nächsten Jahren wird dafür gesorgt daß auch der Indoor Empfang fast überall möglich ist.
    Das zweite Problem liegt daran daß den private Programmveranstalter sehr viel daran liegt ihren Klang so zu verbiegen daß man am Klang erkennt welches Programm man eingestellt hat (Sei es viel Bass, viel Höhen oder ein total anderer schräger Klang - Hauptsache Du erkennst sofort daß Du z.B. Energy eingestellt hast). Nur durch das Verbiegen der Frequenzen und von Dingen wie Attack and Delay lassen sich alle Encoder, welche auf das Encoding von natürlichen Klängen optimiert sind, total aus dem Tritt bringen. Das Problem hast Du aber nicht nur bei DAB+, sonder auch bei Webradio oder UKW wo verlustbehaftete Codecs verwendet werden. Bei DAB+ ließe sich dieses Problem durch ein saubere Zuführung und durch die Verwendung von DLC vermeiden, nur nutzt es keiner von den Privaten. Da wird eine Optimod verhunzte Lowbitrate Zuführung genutzt. Wenn Du sauberen Klang willst, dann hör dir mal die D-Radios, die Klassikwellen oder radio Horeb an. Da geht sauberer Klang auch mit niedrigen Bitraten.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.757
    Zustimmungen:
    2.562
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Die Deutschlandradios und Klassikwellen gönnen sich aber meist schon auch 88-128 KBit/s DAB+ oder 144-192 KBit/s DAB. ;)
     
  5. h.265

    h.265 Silber Member

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ach ja, der Typ der immer dann eine Leseschwäche hat wenn er nur weiter trollen kann....
    Was ist mit dem erwähntem Horeb (48 kbps - gut, man muss etwas warten bis dort Musik läuft) oder DRadio DokDeb (mit 48 kbps und meistens eine exakte Kopie vom DLF)?
     
    Kreisel gefällt das.
  6. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    Also ich kann auf das morgendliche Rauschen bei UKW gut verzichten. Lasse mich da lieber über DAB+ mit Musik wecken. Allerdings brauche ich morgens mit meinem Mono-Wecker auch keine Hifi-Qualität. Und auch im Auto bietet DAB+ deutliche Vorteile.

    Und wenn ich Zuhause Musik genießen dann will gibt es ebenfalls bessere Quellen als UKW. Ich würde es nicht mal mitbekommen wenn man UKW sofort abschaltet.
     
  7. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    73
    Am Klang muss noch einiges Passieren!
    Da klingt eine Audio CD deutlich besser als das Metallische geschmirgel auf DAB.
    Obwohl das kein Mangel des DAB Systems ist sondern der Programmanbieter selber.
    Es ist auch immer eine Klangliche wohltat wenn ich Radiosender aus NL via DAB+ höre.
    Da kommt eine gutklingende Dynamik rüber die schon an eine gut gemachte Audio CD reicht.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.757
    Zustimmungen:
    2.562
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Solide FM-Qualität würde mir reichen. Denke so 80-88 KBit/s DAB+ oder 144-160 KBit/s DAB sind schon in Ordnung.

    Das Problem sind dann eher die DAB Radios. Aus einem Brüllwürfel mit 1.5w Monobreitbandlautsprecher holt man eben nicht viel raus.
     
  9. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    Gute Receiver mit DAB+ sind aber leider immer noch die ganz große Ausnahme auf dem Markt. Und dann wollen sie auch immer gleich ein halbes Vermögen dafür haben. :(
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.757
    Zustimmungen:
    2.562
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Für die HiFi-Anhänger wäre sowas natürlich schon wünschenswert.

    Ansonsten gibts von Dual aber etliche intressante Geräte wie die ganzen Microanlagen. Anfangs waren die auch nicht günstig, aber nun gibts die Restbestände eigentlich schon zu einem attraktiven Preis.
     

Diese Seite empfehlen