1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB Plus: Medienanstalten schreiben zweiten Bundesmux aus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. November 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.972
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Eine weitere Hürde auf dem weg zu einem zweiten bundesweiten DAB-Plus-Multiplex ist genommen. Die Gesamtkonferenz der Medienanstalten hat am Donnerstag der Ausschreibung des Bundesmux zugestimmt.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. SHSNSven

    SHSNSven Silber Member

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    321
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ein Kindersender wäre wünschenswert. Es bewegt sich was bei DAB+. Der Ausbau schreitet voran und jetzt noch ein zweiter Bundesmuxx, klasse.
     
  3. Cha

    Cha Gold Member

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    304
    Punkte für Erfolge:
    93
    Dann höchstwahrscheinlich Radio Teddy. Ansonsten gibt nur Kiraka vom WDR als ÖR-Konkurrent. Weitere private Konkurrenz gibt's ja in dem Bereich nicht (zumindest terrestrisch).
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.826
    Zustimmungen:
    2.609
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Bin nicht sicher ob da wirklich was Vernünftiges rauskommt.

    Eigentlich war ja damals eh schon viel Kapazität im Bundes-Boquet frei, die dann notgedrungen das Deutschlandradio übernommen hat, so das diese nun mehr als die eigentlich vorgesehenen 1/3 der Kapazität halten. Da wäre schon noch Platz für 1-2 Programme gewesen.

    Wenn dann macht ein zweites Bundes-Boquet höchstens mit weniger Abdeckung und weniger Kosten Sinn, allerdings fürchte ich werden sich dann wohl vorallem nur Playlistdudler bewerben.
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    1.522
    Punkte für Erfolge:
    163
    Man könnte auch Programme vom ersten auf den zweiten Mux verlagern und so jedem Programm mehr Datenrate gönnen. Ach Mist, das kostet ja Geld...
     
  6. Cha

    Cha Gold Member

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    304
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bei den aktuellen Datenraten der Bundesmux-Sender ist theoretisch auch guter Sound machbar. Die Sender müssen nur ihre Optimods anders einstellen.
     
    Winterkönig gefällt das.
  7. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.859
    Zustimmungen:
    2.556
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    Warum so pessimistisch?
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    Aber nur wenn Mama und Papa dem Nachwuchs ein DAB+ Radio ins Kinderzimmer stellen, sonst kommen die Hörfunkinhalte nicht bei den Kleinen an. ;)

    Praktisch geht das mit passender Geräteausstattung ebenfalls. Die Hörfunkanbieter dürfen eben nicht sparen u. uralte "gammlige" AAC-Encoder nutzen.

    Das Audiosignal braucht bei der DAB+ Ausstrahlung überhaupt keine Behandlung mit Optimod, ist vollkommen unnötig.
    Optimod ist eine Behandlung des Audiosignals rein für die Ausstrahlung mittels FM bzw. über UKW.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2016
  9. SHSNSven

    SHSNSven Silber Member

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    321
    Punkte für Erfolge:
    73
    Täusche dich da nicht. Ich habe Zwillinge und die werden jetzt 3. Gerade die kleine liebt Kindermusik. Im Auto nutze ich Kindermusik von Prime Music welches ich vorher runter geladen hatte. Könnte jedes mal wegbrechen wenn die beiden mit trällern. Ich brauche im Auto Kindermusik.
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.826
    Zustimmungen:
    2.609
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Beim Soundprocessing geht es auch darum dem Sender eine Identität zu geben die man hören kann ... aber natürlich darf man es auch nicht übertreiben.

    Am Beliebtesten ist Ingo inzwischen die Kombination aus Ariane Sequell und DSPXtra.
     

Diese Seite empfehlen