1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB Plus auf Erfolgskurs

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. Juli 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.972
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Verbreitung von DAB Plus nimmt rapide zu. Mit dem ersten Halbjahr 2017 zeigt sich der Verein Digitalradio Deutschland äußerst zufrieden.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.346
    Zustimmungen:
    1.522
    Punkte für Erfolge:
    163
    Noch besser wäre, wenn sie in ganz Deutschland verfügbar wären.

    Ach ja und Erfolg... Radio 7 hat wieder DAB-Radios verlost, allerdings wird deren Sendegebiet kaum per DAB+ abgedeckt, so dass die Gewinner mit ihrem Digitalradio in den meisten Regionen nur Konkurrenzprogramme hören können. Da denkt wohl auch niemand mit.
     
  3. Smolle

    Smolle Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die bei DAB+ können sowieso nicht denken. Die wollen nur so schnell wie möglich Kohle mache.
    BundesMux=BundesMurx. Wenn die bis 2018 nicht in der Lage sind die auf ihrer Karte versprochene Empfangsqualität, bei uns zu erhöhen, werde ich mal so ein Sendemast kappen ( gesunde Ungehorsam).
     
  4. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ein "Aktionsplan für die Transformation der Hörfunkverbreitung in das digitale Zeitalter" ist ja nur nötig da es leider keinerlei Zeitplan bis wann analoger Rundfunk in digital überführt wird gibt.
     
  5. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.766
    Zustimmungen:
    916
    Punkte für Erfolge:
    123
    2. Bundesmux ist schön und gut. Jedoch sollten 3 Punkte ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden:

    1. Keine Funklöcher mehr bei Empfang des Landesporogrammes (Mux der jeweiligenARD-Landesanstalt) und des 1. Bundesmux. Vielerorten auf dem Lande gibt es noch zu viele Aussetzer
    2. Die Privatsender für eine Digitalaufschaltung begeistern bzw. hinsteuern. In Niedersachsen sendet kein einziger privater Anbieter digital via DAB+
    3. Den 2. Bundesmux gleich an allen Standorten und in den bislang weißen Fleckn zugänglich machen. Insbesondere mit interessanten Spartensendern belegen, wie es u.a. durch Sunshine Live oder Relax im ersten Bundesmux erfolgt.
     
    Gorcon gefällt das.
  6. Cha

    Cha Gold Member

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    1.452
    Zustimmungen:
    304
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bei Radio PSR (Sachsen) lief auch schon allgemeine DAB+ Werbung, obwohl das Programm darüber nicht empfangbar ist. Auch irgendwie contra-produktiv.
     
  7. pascal1998

    pascal1998 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Bevor der 2. Bundesmux kommt, sollte der 1. Bundesmux erstmal richtig ausgebaut werden. In Hildesheim z.B. gibt es Indoor an manchen Stellen noch Probleme mit dem Empfang und noch schlimmer ist es beim NDR-Mux, welcher doch erhebliche Probleme Indoor hat weil nicht über Sibbesse gesendet wird. Und schön, das ffn in Hamburg über DAB+ sendet. Warum nicht auch in Hannover wo es wichtiger wäre, über DAB+ zu senden anstatt in Hamburg wo man noch nicht mal einen Versorgungsauftrag hat?!
     
  8. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    Dann muss man halt mal ein bißchen Druck von Seiten der Politik ausüben - hier in Sachsen-Anhalt gab es für die großen Privatsender eine Verlängerung der UKW-Lizenzen nur mit der Auflage sich auch in DAB zu beteiligen. Wenn der politische Wille da ist, ist auch was möglich...
     
    RPSmusic und pascal1998 gefällt das.
  9. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    Neben der flächenmäßigen Abdeckung und einem 2. Bundesmurx sollte nicht vergessen werden, z.B. auch im Elbtunnel für digitalen Empfang zu sorgen. Bisher verstummt der Verkehrsfunk bei der Einfahrt. Im Ernstfall rettet die rechtzeitige Info einem Verunglückten das Leben.
     
    pascal1998 gefällt das.
  10. Heckfan

    Heckfan Junior Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Technisches Equipment:
    DVB-S Receiver
    DVB-C Receiver
    DVB-T Receiver
    ADR - Receiver
    Ich bin großer Fan von DAB+ aber (noch) nicht bereit dafür auf UKW-Programme zu verzichten! Ganz einfach, weil eben einige lokale Sender (aus finanziellen Gründen) zumindest zur Zeit noch gar nicht per DAB+ empfangbar sind und man im Falle einer terrestrischen Abschaltung auf Internetstreams ausweichen müsste, welche zum Beispiel im Auto ohne WLAN ganz schön teuer würden mit der Zeit. Vor allem aber - und das ist meiner Meinung nach der größte Schwachpunkt - müsste man bei der Abschaltung des analogen UKW-Rundfunks auf die Programme aus den benachbarten (Bundes-)Ländern verzichten, was über Jahrzehnte immer eine willkommene Alternative zur eigenen Landesrundfunkanstalt war und durch die gezieltere Begrenzung im DAB+ Betrieb ebenfalls wegfallen würde. Ich nenne hier einmal ganz bewusst den WDR, der selbst in dessen Heimatstadt Köln in der Popularität schon seit je her hinter dem SWR 3 (früher noch SWF 3) zurückstehen musste. Selbst das private Rheinland-Pfalz-Radio RPR 1 hat sogar in Köln ein eigenes Regionalstudio, obwohl dieses ja nunmal klar in NRW liegt und dort nach Umstellung auf DAB+ nicht mehr empfangbar wäre. Als ich erstmals den Begriff Bundesmux hörte muss ich gestehen, dass ich noch sehr naiv davon ausging darin das gesamte ARD-Hörfunkpaket deutschlandweit empfangen zu können, wie über Satellit und Kabel oder zumindest vorerst mal die beliebtesten Programme jeder Landesanstalt bis weitere Bundesmuxe folgen würden. Dass wäre für mich die Voraussetzung eine Abschaltung ohne Bedenken zu unterstützen, aber so bleibt für mich und wohl die meisten anderen Autoradiohörer nur ein Parallelbetrieb akzeptabel!
     
    pascal1998 gefällt das.

Diese Seite empfehlen