1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB in NRW

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von dave1980, 28. November 2005.

  1. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    Anzeige
    Hallo,

    das landesweite Ensemble NRW dürfte was flächendeckend empfangbar sein. Mich interessiert aber mal, wie weit und mit welcher Ausrüstung andere Ensembles (Rheinland-Pfalz, Hessen, Niedersachsen, Niederlande & Belgien) zu empfangen sind.

    Dann fange ich mal an:

    Standort: Kleve
    Ensembles: NRW K12D & NL K12C
    Ausrüstung: Wittenberg 345+ Außenantenne
    Via Zimmerantenne: NRW K12D
    Entfernung Sender NRW (Kleve): knapp 1 km
    Entfernung Sender NL (Arnhem): ca. 25 km Luftlinie

    Dave:winken:
     
  2. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.191
    Ort:
    im wilden Süden
  3. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: DAB in NRW

    Ich wollte hier Erfahrungsberichte erfahren. Unter Sender-Tabelle stehen nur Sendestandorte und Leistungen. Und die Erfahrungsberichte bei Pro DAB habe ich bereits zur Kenntnis genommen. Aber viele sind es ja nicht gerade.

    Vielleicht haben wir aneinander vorbeigeschrieben. :)
     
  4. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: DAB in NRW

    DAB?? Ist das nicht Bier aus Dortmund? Das kann man wenigstens trinken, wenn bei DAB Funkstille ist (keine passenden, zukunftsicheren Empfänger, zu wenig Programme, zu geringe Sendeleistung, Sendernetz lückenhaft, ...). :rolleyes:

    Die sollen erst mal den Regelbetrieb aufnehmen! Richtigen Regelbetrieb, nicht das, was die uns als Regelbetrieb verkaufen wollen! Wir sind doch nicht blöd! :D

    Falls es noch niemand gemerkt hat: In Schwerin wurde kürzlich der Fernsehsender auf Kanal 11 abgeschaltet. Fast ganz Norddeutschland ist Kanal-11-frei. Nur TW stört noch die Ausweitung von DAB auf Kanal 11. Aber die Bürokraten beim NDR und bei den LMAs werden's schon vermasseln. :mad:

    Im Sommer 2006 kann TW auch abgeschaltet werden. Gibt's beim WDR schon Pläne für DAB auf Kanal 11. Wohl kaum?

    :winken:Manfred
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2005
  5. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    AW: DAB in NRW

    Also so einfach geht das auch nicht. Man kann nicht einfach, weil der Kanal 11 nicht für TV genutzt wird, jetzt einfach für DAB weiternutzen.

    Zweitens wird Kanal 11 noch in Ost-Westfalen genutzt, der daher auch noch weit in Niedersachsen reinstrahlt. Ungefähr dieselbe Diskussion hatten wir auch für NRW wegen Kanal 7 gehabt.

    Desweiteren ist man ja auch auf die internationalen Wellenabkommen (RRC) gebunden. Diese wird ja bekannterweise im Mai oder Juni 2006 für`s digitale Zeitalter überarbeitet und neu koordiniert.

    Dann werden überall genug DAB-Kapizitäten zur Verfügung stehen. Vermutlich wird auch eine siebte (vielleicht auch eine achte) Bedeckung für DVB-T koordiniert.

    Bis dahin müssen wir noch abwarten. Für mich ist aber eins sicher, dass sich DAB durchsetzen wird, da es als internationaler Übertragungsstandard wie damals UKW festgelegt worden ist. Dabei schliesse ich nicht weitere Übertragungsstandards wie DRM, DVB-T etc. aus.

    Dave
     
  6. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: DAB in NRW

    Doch, das kann man. Nach dem Abkommen Chester 97 können analoge Kanäle digitalisiert werden, wenn die Sendeleistung entsprechend angepasst wird. Im Übrigen ist längst beschlossen, dass Kanal 11 nach der Abschaltung der analogen Sender nicht mehr für TV, sondern ausschließlich für DAB eingesetzt werden soll.

    Das habe ich doch geschrieben: TW = Teutoburger Wald

    Ich habe nichts Gegenteiliges behauptet: TW (und auch Stuttgart) soll im 2. Quartal 2006 digitalisiert werden. Dann ist Kanal 11 (abgesehen von verbleibenden Umsetzern) TV-frei und sofort für DAB verfügbar.

    Der neue Wellenplan kann nur schrittweise in Kraft gesetzt werden, vollständig erst, wenn alle analogen Sender abgeschaltet sind; und das wird in einigen Nachbarländern (z.B. Frankreich, Belgien) noch ein paar Jahre dauern. Bis dahin wird nach Chester 97 digitalisiert.
     
  7. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.518
    Ort:
    Frankfurt
    AW: DAB in NRW

    Was hat Frankreich eigentlich mit dem Band III vor?
     

Diese Seite empfehlen