1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB Empfang im Auto

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von BFHS, 3. Dezember 2007.

  1. BFHS

    BFHS Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Wer hat in Sachsen-Anhalt schon Erfahrungen damit gemacht?
    Lohnt sich eine solche Anschafung überhaupt, da es doch ein erhblicher mehraufwand in der Antennenanlage des Fahrzeuges erfordert.

    Ist eine Fensterantenne ausreichend oder ist eine Dachantenne von vorteil?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  3. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: DAB Empfang im Auto

    MDR Kultur heißt seit ein paar Jahren schon MDR Figaro. Diesen Sender gab es aber auch noch nie über DAB, nur MDR Klassik, ein Festplattendudelprogramm mit klassischer Musik (persönliche Wertung).

    Ob sich der Aufwand lohnt, muss jeder selbst wissen. Wichtig ist aber der Hinweis, dass es einen neuen DAB Standard "DAB+" gibt, mit dem bisherige Geräte nichts anfangen können. Es ist zu erwarten, dass neue Programme nur noch mit diesem Codec aufgeschaltet werden. Wenn man ein DAB-Gerät heute kauft, so ist es m.E. sinnlos, viel Geld dafür auszugeben. Es gibt jedoch einige DAB-Empfänger, die auch auf UKW ausgesprochen gute Empfangsleistungen haben und daher trotzdem noch eine gute Empfehlung sind. Dazu gern auch noch persönliche Tips, sofern gewünscht.

    Zur Antennenfrage: Bei den Sendeleistungen von DAB hat man auf der Antennenseite nichts zu verschenken. Fensterklebeantenne ist sinnlos. Meine eigene Erfahrung ist die, dass DAB bei schwachen Pegeln sehr nervig ist, weil es dann ständig blubbert bzw. Empfangsaussetzer gibt. Das ist m.E. schlechter zu ertragen, als ein stark verrauschtes UKW-Signal. In meinem vorherigen Auto hatte ich das Blaupunkt Hannover 106 mit der DAB-Box im Kofferraum mit Dachantenne mit guten Ergebnissen. Nun ist der Aufwand, eine Dachantenne zu montieren sehr groß (musste damals den Dachhimmel ausbauen, was wirklich keinen Spaß gemacht hat....). Bei meinem jetzigen Wagen habe ich die Sache elegant mit einer Antennenweiche gelöst. Ich nutze die passive UKW-Antenne für DAB mit. Dazu gibt es in einigen Foren gute Hinweise (auch dazu gern meine pers. Empfehlung). Wichtig ist: dies funktioniert nur bei passiven Antennen, nicht bei den elektronischen Modellen, da dort der eingebaute Verstärker die Bandbreite auf UKW eingrenzt.

    Auf der Autobahn A9 in Sichtweite zum Petersberg (Halle) ist sogar mobil der Empfang des L-Bandes möglich (es mag auch an anderen Stellen gehen, ich habe dies nur festgestellt, da ich häufig auf der Stecke unterwegs bin).
     
  4. wuerfel

    wuerfel Junior Member

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Ludwigsburg
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder K2
    JA, lohnt sich

    Mein ganz klarer Standpunkt: JA, es lohnt sich!

    Habe nun DAB in 2 Fahrzeuge eingebaut. Funktioniert sehr gut....eigentlich ist in Deutschland überall flächendeckend mindestens 1 DAB-Assemble Empfangbar! (also ca. 6 Sender)
    Bei uns im Süden das BW und das Bayern-Assemble! (Also ca. 12 Sender)
    Und das in bester CD-Qualität.

    Was jedoch nicht vergessen werden darf, die komplette Antennenanlage, also auch der Verstärker usw. muss umgerüstet werden, sonst hast du kein Spaß dran!

    Probiers aus! ;-) Einfach einen Antennenfuß(Verstärker) mit Antennenstab (in einem SET) extra für DAB kaufen, dann müsste es gut funktionieren!
     
  5. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: JA, lohnt sich

    Vom finanziellen Standpunkt eher (noch) nicht. Die Geräte sind (noch) zu teuer. Der Zeitpunkt zum Gerätekauf im Moment ungünstig falls viele Sender auf DAB+ umstellen werden da sogut wie kein DAB-Gerät welches jetzt im Handel ist auf DAB+ upgedatet werden kann.

    Für wirklich "überall" muss erst mal die Sendeleistung hochgeschraubt werden.

    CD-Qualität mit 128 kbit/s in MP2? Das wäre mir neu.
     
  6. F. Fries

    F. Fries Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Ellwangen
    AW: JA, lohnt sich

    Soll das ein Witz sein???

    Die Klangqualität von DAB in seiner jetzigen Form treibt mir beinahe Tränen in die Augen, gerade wenn ich an die goldenen DSR-Zeiten zurückdenke. Hör Dir im Vergleich dazu mal den ARD-Hörfunktransponder an - SWR 2 oder insbesondere Bayern 4 Klassik in 320 kbps! So muß digitaler Hörfunk klingen, und dann wird er sich auch endlich auf dem Markt behaupten.

    Ich hoffe wirklich, daß das ein Witz sein sollte... :eek:
     
  7. BFHS

    BFHS Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    AW: JA, lohnt sich

     
  8. BFHS

    BFHS Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    AW: JA, lohnt sich

    zu: Mein ganz klarer Standpunkt: JA, es lohnt sich!

    Das Problem ist der Aufwand zum Nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2007
  9. BFHS

    BFHS Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    AW: DAB Empfang im Auto

    Das ist ja gerade das Problem. Der Nutzen im Verhältnis zum Aufwand. Ich will icht das Ganze Auto zerlegen nur um Musik zu hören, was ja noch über UKW auch ganz gut geht.
    Um die Vielfallt kommt es mir da weniger an, denn Erfahrungsgemäs hört man eh nur zwei oder drei Sender.
     
  10. BFHS

    BFHS Neuling

    Registriert seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    AW: DAB Empfang im Auto

    Vielen Dank für euer Intersse an dem Thema.
    Da wie bei DVB-T mit "das überall Fernsehen" viel Werbung gemacht wird bin ich davon ausgegangen, dass das bei DAB genauso ist. Wobei ich erst jetzt, seit meiner Kaufwilligkeit weiß das DAB auf Band III L-Band gesendet wird, also ganz andere Frequenzen.
    Jetzt habe ich nun noch von DVB+ gelesen. Vieleicht ist es doch besser bis 2015 zu warten solange noch auf UKW gesendet wird, denn nun kann man ja befürchten das alle zwei Jahre ein neues System eingeführt werden sollte, nätürlich ohne Abwärtkommpatibilität.
     

Diese Seite empfehlen