1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB+ besser für das Klima als UKW

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von mischobo, 10. September 2021.

  1. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.302
    Zustimmungen:
    2.282
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    ... das bestätigt eine aktuelle Studie -> Green Radio
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.217
    Zustimmungen:
    18.908
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Wenn man merkt das DAB+ sich nicht durchsetzt zieht man die Klimakarte.... (n)
     
    Vielfahrer und Kapitaen52 gefällt das.
  3. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    60.831
    Zustimmungen:
    28.827
    Punkte für Erfolge:
    273
    Oh man...
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.302
    Zustimmungen:
    2.282
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... es gibt halt für alles eine passende Studie ;)
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.217
    Zustimmungen:
    18.908
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Und die sind durchweg schlecht fürs Klima. :oops:
     
  6. Vossi

    Vossi Gold Member

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    Greenwashing.
    Arbeitet man seriös, muss man auch den Ressourcen- & Energieverbrauch bei der Hardwareproduktion mit berücksichtigen.

    Wenn man alle aktiv genutzten gut 120. Mio. UKW Radios in 5 Jahren tauschen wollte, erzeugt man jede Menge unnötigen Elektroschrott, der dann wieder in Afrika landet und dort verbrannt wird.
    In deutschen Haushalten stehen noch weit über 200 Mio. UKW Empfänger rum, die technisch einwandfrei nutzbar sind und nur gelegentlich z.B. im Bastelkeller genutzt werden, da kommt DAB+ sowieso nicht an , da die Inhouseversorgung rein physikalisch/technisch bedingt, niemals das UKW Niveau erreichen kann. Vermutlich noch eher das eigene WLAN.

    Rein technisch benötigt ein UKW Radio deutlich weniger Energie für den Betrieb, als ein DAB+ Radio, was man auch schön an den möglichen Laufzeit im Batteriebetrieb erkennt, die ist meist gerade mal 50-60% so lang, wie die von UKW Radios.

    Aber schön, das man senderseitig was spart...das zahlen die Hörer dann teilweise wieder drauf ;)

    Generell ist analoge Technik wieder im Kommen, siehe Sirenen oder Langspielplatten.
    Selbst die Schweiz wird UKW vielleicht in ein paar Jahren abschalten, will aber für den Katastrophenfall ein landesweites UKW Sendernetz erhalten, was bei Bedarf eingeschaltet werden kann.
     
    Wolfman563 und Gorcon gefällt das.
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    136.217
    Zustimmungen:
    18.908
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Richtig, genauso wie die ganzen Autos von "wir kaufen Dein Auto.de" die dann in Afrika ganz ohne CAT fahren. Hier tut man aber so das ein neues Auto umweltfreundlicher wäre, was in dem Fall nicht stimmt.
     
    Wolfman563 gefällt das.
  8. abc

    abc Silber Member

    Registriert seit:
    8. März 2003
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    28
    Für die Sender ist es vielleicht günstiger, aber nicht für die Empfänger. Meine Digitalradios brauchen viel viel mehr Strom. Und wenn ich an die Batteriebetriebenen Radios denke, da spielen und spielen die UKW Radios noch lange, während die DAB+ mit Batterie oder Aku recht schnell am Ende sind. Von daher glaube ich nicht, dass DAB+ weniger Strom benötigt, wenn man Sender und Empfänger zusammen betrachtet.
     
  9. pomnitz26

    pomnitz26 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    2.894
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal DAB+ für DVB-T2 HD
    Diverse DAB+ Radios
    Dann streamen wir halt alle übers Web.
     
  10. Winterkönig

    Winterkönig Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.312
    Zustimmungen:
    23.710
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Technisat Sonata 1
    Astra 19,2° Ost
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Vodafone
    Was aber auch nicht Klimafreundlich ist. ;)

    Geht zwar nicht um Radio streamen sondern um Musik Streamen aber im Prinzip kann man dass über alles sagen was man streamt.

    Musikstreaming: Studie über CO2-Ausstoß - Schmutziger als LPs und CDs