1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

d-box bei Pleite von Premiere?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Klingon, 3. April 2002.

  1. Klingon

    Klingon Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    108
    Anzeige
    Was passiert eigentlich mit den Millionen geliehener d-boxen, wenn Premiere Pleite geht? (Und es keinen Interessenten gibt, der Premiere haben möchte.)

    Die gekauften d-boxen können die Leute ja behalten (obwohl das im Fall von Kabel-Boxen wie bei meiner ja nicht sehr sinnvoll ist, kommt ja eh' nix gescheites digitales im Kabel).

    Kann man die d-box vielleicht noch einer sinnvollen Verwendung zuführen? Z.B. als Internetrouter für WG's oder Familien? [​IMG]

    Eure Gedanken zu diesem Thema würden mich sehr interessieren (auch wenn es ein bisschen off topic ist).

    Jan.
     
  2. Wummerle

    Wummerle Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Berlin
    Und was passiert mit den 150 DM Kaution???
    Ohne Sicherheit die wiederzubekommen, wirds
    von mir keine D-Box geben...
     
  3. Olum

    Olum Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Monaco de Bavarese
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Und was passiert mit den 150 DM Kaution???
    Ohne Sicherheit die wiederzubekommen, wirds
    von mir keine D-Box geben... <hr></blockquote>

    Dann werden noch 399€ zusätzlich abgebucht als Rest zum Neupreis
     
  4. killercomet

    killercomet Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2001
    Beiträge:
    251
    Ort:
    aachen
    Im Falle einer Insolvenz könnte das zurückerhalten tatsächlich ein Problem werden, da die Kaution Teil der Konkursmasse wird. Als Kleinstgläubiger steht man dann gaaaaaaaanz weit hinten und das Geld zu bekommen ist *extrem* unwahrscheinlich.

    Im Falle eines Konkurses würde ich prinzipiell die Bereitschaft zur Rückgabe erklären, allerdings nur gegen direkte Übergabe der Kaution. Wie und ob man das durchbekommt ist allerdings fraglich - ein Rechtsstreit ist dann eventuell nicht vermeidbar und die Ausgangsposition eher schlecht. Würde mir allerdings überlegen ob mir die 75€ *wirklich* den Streß und das Prozeßrisiko wert sind. Auch wenn Premiere Pleite ist können die sich immer noch bessere Anwälte leisten [​IMG]


    Es ist überdies zweifelhaft das sich in diesem Falle ein Restwert von 399 € durchsetzen lassen würde da die weitere Verwendung von IRDETO/Betacrypt als Verschlüsselung bei einem eventuellen neuen PayTV in Deutschland extrem unwahrscheinlich ist, da diese bereits gecracked ist und der neue Anbieter dann schon extrem Blöd wäre.

    Da bei einer Kirch Insolvenz BetaResearch auch betroffen sein dürfte ist auch nicht mehr mit updates zu rechnen. Der Zeitwert der DBox dürfte in diesem Fall nicht über dem eines Taiwan Free-To-Air-Empfängers liegen. Da fehlt dann - so man die Box überhaupt haben will - nicht allzuviel.

    Aber wer weiß - vielleicht kommt ja eine gute Fee vorbei.

    Gruß
    Kuh
     
  5. Olum

    Olum Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Monaco de Bavarese
    Im Falle einer Insolvenz wird erst einmal die Einzugsermächtigung gesperrt und dann schau ma mal!!
     
  6. Henky13

    Henky13 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Brandenburg
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr> Der Zeitwert der DBox dürfte in diesem Fall nicht über dem eines Taiwan Free-To-Air-Empfängers liegen <hr></blockquote>

    Das mag schon stimmen - aber der kostet mit Sicherheit auch mehr als 75,- EURO (neu).

    Ich habe keinen weiteren digitalen Receiver außer die d-box - ich behalte diese gerne gegen die Kaution.
    Noch dazu mit DD-Ausgang...was will ich mehr ?

    Und Linux scheint ja anscheinend auch noch eine Alternative zu sein.

    Grüße
     
  7. killercomet

    killercomet Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2001
    Beiträge:
    251
    Ort:
    aachen
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von henky13]
    Das mag schon stimmen - aber der kostet mit Sicherheit auch mehr als 75,- EURO (neu).
    </strong><hr></blockquote>

    Daher auch der Satz "Da fehlt dann - so man die Box überhaupt haben will - nicht allzuviel." [​IMG]

    Linux ist zwar eine Alternative, aber so lange das Einspielen so heikel bleibt - mit dem Kurzschluß des Flash-Basuteins - wohl keine massentaugliche Lösung. Leider.

    Nur gegen die Kaution dürfte das behalten der Box wohl nicht klappen - aber je nachdem wird man im Falle einer Pleite Froh sein die Dinger überhaupt los zu werden... abwarten, *NOCH* liegt das Kind ja nicht im Brunnen.

    Gruß
    Kuh

    PS: Für alle Premiere-Anhänger drücke ich natürlich die Daumen das ihr Lieblingsspielzeug erhalten bleibt [​IMG] - mir persönlich wünsche ich eine legale Alternative mit einem vernünftigen Angebot [​IMG]
     
  8. Olum

    Olum Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Monaco de Bavarese
    75€ für eine Kabel D-Box ist noch zu teuer, zu mal ich in dieser Bundesligasaison bereits 5 neue zu geschickt bekommen habe. Spitzen Hardware. [​IMG]
     
  9. Wummerle

    Wummerle Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Berlin
    Fakt ist jedoch. Die (Leih)D-Box ist immer noch
    vertraglich Eigentum von Premiere. Die 150 DM
    sind immer noch unser Eigentum.
    Premiere hat genau den gleichen Anspruch auf die
    Box, wie wir auf unsere 150 DM. (Ich würde sogar gerne darauf verzichten, wenns mit Premiere weitergehen würde)
    Nur scheint unser Anspruch kaum real was wert zu sein?
    Premiere müsste also schriftlich die Kunden zur
    Rückgabe der Box auffordern. (Hier würde es zur Zeit ja fast am Porto scheitern... [​IMG] )
    Wer gibt aber die Box zurück mit Wissen, damit das
    einzige Pfand für die Durchsetzung seines Anspruchs auf die Kaution zu verlieren.
    Man müsste Premiere somit zur Zug um Zug-Übergabe
    auffordern, um für beide Vetragspartner eine
    gerechte Risikoverteilung zu erzwingen.
    Was macht nun Premiere. Bei fehlenden Finanzen
    wahrscheinlich keine 75€. Somit müsste uns Premiere zur Herausgabe seines Eigentums verklagen. Meine 3 Jahre Gerichtserfahrung im meinen Mietprozess sagt, sofort Gegenklage auf
    Herausgabe der 75€ bei Erwiderung der Klageschrift. (Gehört unser Eigentum der
    75€ übrigens zur Insolvenzmasse von Premiere?)
    Der Richter entscheidet (vielleicht)auf Vergleich Zug-um Zug-Übergabe, da beide Ansprüche vertraglich gleichwertig sind. Gerichts und Anwalts- Kosten werden verteilt. Wäre für beide
    Seiten ein Desaster. Und das bei zigtausenden
    Fällen.
    Nur mal ein mögliches, eventuelles Denkmodell
    für Leute mit Rechtsschutzversicherung... [​IMG]
    Tja, hoffentlich bleibt uns der ganze Ärger erspart. Würde gerne die Buli weiter sehen.

    Gruß Wummerle
    P.S. Wie will den Premiere jetzt neue Kunden werben, bei den täglichen Schlagzeilen. Wer will denn da einen neuen Vetrag abschließen???
     
  10. Olum

    Olum Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Monaco de Bavarese
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>(Gehört unser Eigentum der
    75€ übrigens zur Insolvenzmasse von Premiere?)
    <hr></blockquote>
    Sollte Premiere die Kaution gesondert hinterlegt haben wie z.B. bei einem Mietverhältniss dann werden die 75€ wohl zur Insolvenzmasse zählen.
    Dann stehen wir aber sicherlich ganz weit hinten mit unseren Ansprüchen.Das Geld wird aber sicher nicht auf irgend welchen Sparbüchern liegen und uns noch 1% Zinsen bescheren. Also werden zur Insolvenzmasse eher die Decoder zählen. Damit stehen wir wieder am Anfang der Frage was passiert.
     

Diese Seite empfehlen