1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

D-Box 2 und 16 : 9

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Ami, 13. November 2001.

  1. Ami

    Ami Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Anzeige
    Hallo an alle,
    in letzter Zeit habe ich bemerkt ,(oder ist es mir erst jetzt aufgefallen )dass bei manchen 16:9 Filmen sich noch Balken am oberen und unteren Rand des Fernsehers befinden. ZB. am Sonntag bei The Beach. Da andere Filme wie z.B. Aufgelegt normal aufgezogen werden, frage ich mich ob es am Fernseher ( Loewe Xelos 16:9 )oder am Film liegt? Der Fernseher schaltet im Menü auf 16:9. Die Box ist auf 16:9 Breitbild eingestellt.
    Oder werden die Filme wo diese Balken auftreten, in einem anderen Format übertragen und auf 16:9 runter gerechnet ? [​IMG]
     
  2. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    [​IMG]

    Der Film wurde anamorph gesendet. D.H. aud Deutsch: im orignalen Kino-Seitenverhaeltnis. Und das ist nun mal nicht 16:9. Daher die Balken.

    -Zahni
     
  3. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    Finde ich vor allem für Cineasten gut.
    Das Seitenverhältnis von 16:9 = 1:1,78. Die meisten Filme im Original Kino Format laufen in 1:1,85. Da sind auch ganz schmale Balken vorhanden, die man aber nicht sieht, weil die Einstellungen der 16:9 Fernseher meistens einen nicht sichtbaren Bereich haben. Dann gibts das weitere gängige Format 1:2,35 in dem fast alle Blockbuster gedreht worden sind. Und noch das ganz schmale Format, das z.B. bei den Monumentalfilmen der 60er Jahre angewandt wurde
    1:2,70 (Cinemascope). Je höher die Zahl hinter dem : desto breiter auch die Balken auf einem 16:9 Fernseher. Der 16:9 Fernseher ist halt auch nur ein Kompromiss.
    In den Anfängen des Films, ja nicht in der Steinzeit war das gängige Filmformat 1:1,33 also 4:3 wie unser altes Fernsehformat.
    Als die Fernseher immer mehr wurden, haben sich die Filmleute dann diese Breitwandformate ausgedacht um die Leute wieder ins Kino zu locken.

    Ich hoffe ich habs einigermaßen rübergebracht.
     
  4. Ami

    Ami Neuling

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Dresden
    Danke für die Infos. [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen