1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

D-Box 1 - KD Home Probleme und Analogstörungen!

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von greenhawk, 8. Oktober 2005.

  1. greenhawk

    greenhawk Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    52
    Anzeige
    Hallo,

    ich wohne im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses. Meine D-Box1 (Nokia) Kabel der ersten Stunde (ohne farbige Tasten auf der Fernbedienung) hat schon von Anfang an das Signal der analogen Sender gestört. Neben einem leicht kriseligen Bild kann ich den WDR sogar gar nicht empfangen (ohne D-Box empfange ich alles einwandfrei). Der Empfang der digitalen Premiere-Kanäle war aber immer in Ordnung.

    Ich habe mir vor einem Jahr einen Verstärker geholt, so dass der Empfang der analogen Kanäle wieder einigermaßen in Ordnung ist (WDR geht allerdings immer noch nicht). Mache ich allerdings jetzt den Verstärker aus, kommt bei den anderen Kanälen kaum noch was an (war früher deutlich bessser)? Kann der Verstärker die D-Box irgendwie schädigen?

    Jetzt habe ich mir zusätzlich noch Kabel Digital Home geholt und das Problem ist, dass es bei einigen Sendern immer wieder Bildaussetzer (z.B. NASN) gibt, und andere gar kein Bild empfangen (BBC Prime, Extreme Sports). Da steht nur, die Antenne sei nicht richtig eingesteckt. Die Premiere Kanäle gehen aber einwandfrei!

    Jetzt ist die Frage was ich machen soll. Neues besser verstärktes Kabel (brauche ca. 15 m. von der Dose bis zu D-Box) oder gleich nen neuen Receiver? Was für Kabel bzw. Receiver sind zu empfehlen? Habe leider keine Ahnung von der Technik. Für nen neuen Receiver bräuchte ich ja gleich auch wieder ne neue Karte. :(

    Hat jemand die optimale Lösung?

    Danke Tobias

    P.s. Habe keine andere Software drauf. Die D-Box hat sich zwischendurch mal selber-upgedatet!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2005
  2. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: D-Box 1 - KD Home Probleme und Analogstörungen!

    Ohne eine Messung auf den einzelnen Frequenzen ist Dir schwer zu helfen.
    Du hast ja (zumindest auch) eindeutig frequenzabhängige Signalprobleme. D.h. auf einigen Frequenzen ist Signalpegel und Signalqualität ok und auf anderen Freuqenzen ist die Signalpegel und/oder die Signalqualität nicht ausreichend - ohne das wir sagen könnten, ob beides oder nur eines von beiden.

    Eine zu hochpegiliges, übersteuertes Signal tut dem Tuner eines Geräte nicht unbedingt gut. Ob Du aber so ein Signal durch den Verstärker produiziert hast, läßt sich ohne Messung nicht sagen.

    Natürlich ist es möglich, dass der Durchschliff Deiner DBox1 über die Jahre nachgelassen hat. Es ist aber ebenso möglich, dass das Signal (Pegel und/oder Qualität) nachgelassen haben, so dass das unverstärkte Signal durch den Durchschliff jetzt schlechter aussieht als vorher.

    Ich hätte vermutlich einst, wenn, dann auch eher einen zwei-Geräte Verstärker gekauft. So einen habe ich (auch wegen des Durchschliffes) selbst in einem Raum im Betrieb. Der eine Abgang versorgt nur die DBox1 und der andere die restlichen Geräte (Videorecorder/Fernseher), so dass der Durchschliff nicht mehr stören kann. Aber jetzt nicht einfach so einen kaufen, denn die DBox1 erhält ja jetzt bereits ein verstärktes Signal und trotzdem kannst Du bestimmte Digitalprogramme nicht sehen. Wäre dafür vermutlich keine Lösung.

    Warum bestimmte Diigtalprogramme nur gestört oder gar nicht wiedergegeben werden, kann mehrere Ursachen haben. Übrigens liegen, die Programme, die gar nicht kommen auf 113MHz (z.B. BBC Prime) und die, die gestört kommen auf 121MHz (z.B. NASN). Die einwandfreien Premiere-Programme liegen ab 354MHz aufwärts. D.h., dass bei Dir das Signal auf den unteren digital genutzten Frequenzen beeinträchtigt ankommt.
    Da insgesamt die Pegel eher abbauen, je höher die Frequenz ist, könnte es sein, dass diese niedrigen Frequenzen durch Deinen Verstärker übersteuert werden.
    Es gibt aber auch ältere Hausverteiler-, Verstärker und Wanddosen, die diese Frequenzen beeinträchtigten.

    Einen anderen Digitalreceiver würde ich nicht unbedingt empfehlen. Es gibt natürlich Unterschiede bei den Tunern. Andere würden vielleicht NASN noch einwandfrei wiedergeben und die 113MHz Programme mit Klötzchen, aber die Ursache scheint mir bei Dir doch eher das Signal. Und es wäre besser, dass mal zu klären.

    Nur bei so einer frequenzabhängigen Geschichte kann man dass vernünftig nur über eine Messung mit einem digitaltauglichen Messgerät, welches neben dem Pegel auch die Fehlerraten (Messwert für Signalqualität) ausgibt. Sowas macht entweder der Kabelnetzbetreiber (die haben meist entsprechende Geräte - messen aber teilweise nur am Hausübergabepunkt -> erfragen / kostet meist nichts, wenn das Signal am Hausübergabepunkt nicht ok ist), oder Premiere (nennt sich glaube ich jetzt MTS und kostet je nach Vertrag 70-100 EUR glaube ich -> erfragen / die haben entsprechende Messgeräte) oder der TV-Techniker vom Fachhändler (da aber unbedingt Nachfragen, ob er ein digitaltaugliches Messgerät mit Fehlerratenmessung hat / kostet natürlich). Je nach Messergebnis kann man Dir dann auch genau sagen, was gemacht werden muss. Sei es der Tausch von alten Hausverteilern, Dosen, Kabeln, etc. oder dass die DBox1 evtl. nicht mehr OK ist.

    Dein 15m langes Kabel sollte nicht zu stark dämpfen, wenn es ein vernünftig geschirmtes unbeschädigtes Kabel ist. Über die Jahre kann aber ein freiliegendes Kabel leicht beschädigt werden. Die Schirmung könnte spröde werden und bröckeln oder jemand tritt drauf, es stand ein Schrank drauf und das Kabel wurde gequetscht oder ist gar in der Schirmung gerissen. So kleine Hausnage (Hamster, Kaninchen etc.) knabbern sowas auch gerne mal an. Auch die Stecker können ausleiern oder lose sein. So eine beschädigte Schrimung tut dann meist Signalpegel- und qualität nicht gut. Das Kabel mal komplett unter die Lupe zu nehmen ist als erstes sicher eine gute Idee. Ist eine von den Beeinträchtigungen, die ich beschrieben habe, zu sehen, dann würde ich es als erste austauschen.

    Ist es einwandfrei oder ist es nach dem Austausch nicht besser würde ich das Signal einmal ausmessen lassen. Alles andere ist nur geraten und ein Schuss ins Blaue, der auch nach hinten losgehen kann...
     
  3. greenhawk

    greenhawk Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    52
    AW: D-Box 1 - KD Home Probleme und Analogstörungen!

    Dankeschön Thrakhath für diese super Antwort und den kurzen Crashkurs in Sachen Digitalempfang.

    Das Kabel ist wirklich schon ziemlich alt, aber da ja bei einigen Programmen gar nix ankommt, denke ich nicht dass es (nur) am Kabel liegt.

    Ich hatte früher auch so einen kleinen Zwei-Geräte Verstärker. Da hatte ich nur Premiere und dafür war er ausreichend. Die anderen analogen Programme waren allerdings nicht perfekt. Der Verstärker ist dann irgendwann kaputtgegangen, so dass ich mir so einen Hausanschlussverstärker (Motorola - SHM 525) gekauft habe. Das hat ja auch mit Premiere bisher einwandfrei geklappt. Da sind drei Drehrädchen dran. Weiß aber nicht genau, was die einstellen. Habe jetzt solange rumgespielt, bis ich den besten Empfang hatte. Aber mit allen verschiedenen Einstellungen - BBC und X-treme Sports geht nicht.

    Die Probleme kommen meiner Meinung von der D-Box. Ich wohne jetzt in einem 10 Jahre alten Mehrfamilienhaus und auch schon vor drei Jahren in einem 8 Jahre alten Einfamilienhaus hat die D-Box das analoge Signal gestört (die Anschlüsse dürften nicht so schlecht sein). Immer wenn man die D-Box ausgeschaltet hatte, war auch das Signal der analogen Kanäle wieder besser.

    Mich nervt jetzt wie gesagt nur, dass ich bestimmte Digitalkanäle nicht empfangen kann. Vor allem die leichten Wackler und Klötzchen, die ab und zu bei NASN reinkommen nerven. Es ist ja nicht so, dass da andauernd das Bild gestört ist. Diese Störungen kommen immer ganz plötzlich alle Minute mal. Stört aber schon!

    Da Kabel bei ebay ja nicht besonders teuer sind, werde ich vielleicht das zuerst probieren. Es scheint ja nicht viel zu fehlen, damit NASN wieder optimal läuft. Habe KD Home hauptsächlich wegen NASN geholt.

    Was für Kabel sollte ich da holen? Mit goldenen Anschlüssen. Wie stark / Wie oft abgeschirmt? Oder soll ich es doch besser sein lassen?
     

Diese Seite empfehlen