1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

D/A Wandler und Topfield 5500

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Ingpe, 1. November 2005.

  1. Ingpe

    Ingpe Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Duisburg
    Anzeige
    Ich habe mir den Topi 5500 in erster Linie wegen des Radioempfangs zugelegt. In Fachzeitungen kann man lesen, dass der Klang noch besser würde, wenn man einen externen D/A Wandler benutzt. Hat jemand von Euch das versucht oder bereits einmal einen Digitalreceiver mit einem externen D/A Wandler gehört?

    Ebenso würde mich interessieren, ob jemand mit einem guten Chinchkabel eine Klangverbesserung erreicht hat? Ihr merkt vielleicht, ich gehöre noch der "konservativen Stereofraktion" an.:winken:
     
  2. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    AW: D/A Wandler und Topfield 5500

    Die Frage nach dem "guten Klang" ist wohl bei den Radios zu 99% zweitrangig. In so ziemlich allen Studios werden zur "Klangverbesserung" Enhancer, Kompressoren und Limiter eingesetzt, die vom ursprünglichen Klang einer guten Aufnahme nicht mehr viel übrig lassen.
    Ausnahmen gibt es evtl. bei einigen Klassiksendern. Aber da kenne ich mich nicht aus. Für die hoffnungslos zusammenkomprimierten und Bass-enhanceden Wort- und Pop-Sender würde ich mir den Aufwand externer DA-Wandler nicht unbedingt antun.
     
  3. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: D/A Wandler und Topfield 5500

    Ich auch :winken:


    Ja, ich habe es probiert, allerdings nicht bei einem Topfield sondern bei einem Nokia. Konkret: Ich habe den Digi-Audio-Ausgang des Nokia-Receivers an den Digi-Eingang meines DAT-Recorders angeschlossen (und der hat einen super D/A-Wandler). Ergebnis:
    - Bei Klassik-Musik auf BR, WDR, usw. merkt man sehr schnell daß der D/A Wandler des DAT-Recorder mindestens zwei Klassen höher als der des Digi-Receivers spielt. Ganz gravierend ist das bei "komplexe" Werke wie zum Beispiel bei den Symphonien von G.Mahler oder D.Schostakowitsch. Hier merkt man daß der Unterschied der D/A Wandler GIGANTISCH ist.
    - Bei Pop-Musik dagegen merkt man kaum einen Unterschied.

    Beim Topfield habe ich dieses Experiment noch nicht durchgeführt (ich habe erst seit ca. 1 Woche einen Topfield) aber ich vermute daß das Ergebnis ähnlich wei beim Nokia ausfallen würde. Werde dies sicherlich in den nächsten Wochen mal testen ;)
     
  4. Ingpe

    Ingpe Junior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Duisburg
    AW: D/A Wandler und Topfield 5500

    Hallo Saviola,
    würde mich interessieren, was bei einem Topi herauskommt. Ich vermute eine ähnliche Klangverbesserung?! Eigentlich finde ich schade, dass guter Klang heute kaum noch eine Rolle spielt - gerade weil wir doch eine Radiovielfalt haben, von der ich in meiner Jugend (Jahrgang 1957) nur geträumt habe. Übrigens weißt Du oder ein anderer Forumbenutzer, inwieweit ein besseres Kabel den Klang(positiv) beinflußt?!
     
  5. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: D/A Wandler und Topfield 5500

    Das vermute ich sehr stark…

    Ich werde die Ergebnisse hier posten sobald ich es am Topfi teste. Das dauert aber wohl 2-3 Wochen bis ich dazu komme. Außerdem möchte ich den Zeitpunkt der Tests verknüpfen mit dem Angebot im Radio, sprich bis eine Schostakowitsch Symphonie gesendet wird. Zum Testen der Tonqualität von Radio-Sender gibt es einfach nichts besseres als Schostakowitsch ;)

    Sehe ich genauso. Mir wäre es lieber wenn es nur halb so viele Radio-Sender gäbe aber dafür mit einer besseren Tonqualität. Ich höre zwar viel von den Xtra-Musik Sender, aber nur wenn ich die Musik im Hintegrund laufen habe. Für gezieltes Zuhören kommen bei mir eigentlich nur die ÖR-Klassik-Sender in Frage


    Ich konnte bisher keine Unterschiede festellen. Ich habe allerdings nur „bezahlbare“ ausprobiert, sprich 200€ Chinchkabel habe ich bisher nicht getestet. Wäre sicher mal einen Versuch Wert.
     
  6. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: D/A Wandler und Topfield 5500

    D/A Wandler in digital Receivern und DVD Playern sind doch eigentlich nur dazu da das man auf dem TV was hört.
    Normal benutzt man den D/A Wandler des AV Verstärkers/Receivers in dem man den digital Receiver/DVD Player digital anschließt.
    Der D/A Wandler des AV Verstärkers/Receivers bestimmt dann die Qualität, sofern Senderseitig vorhanden.
    Ich benutze einen Yamaha als D/A Wandler und am Ververstärkerausgang hängen zwei externe Röhrenendstufen für den guten Klang.:cool:
     

Diese Seite empfehlen