1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dämpfung UHF-VHF

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von boina, 13. November 2004.

  1. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    Anzeige
    Hallo,

    ich hab mal in einem älteren Beitrag gelesen dass UHF aufgrund der höheren Frequenz eine höhere Dämpfung hat. Ich empfange 2 Sender, K8 und K32. Als letzten Dienstag bei uns der erste Schnee fiel war der K32 Sender immer noch perfekt da, wohingegen der K8 Sender EXTREM an Qualität verloren hat.

    Warum? Das müsste doch eigentlich anders rum sein oder?
     
  2. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Dämpfung UHF-VHF

    Hmm eigentlich würde ich deine Theorie so unetrstreichen, hab aber auch schon die Erfahrung gemacht, dass ich im UHF besser empfange wie im VHF.

    Kann es evtl sein, dass ORF1 aufgrund der Einzüge Richtung Deutschland bei bestimmten Verhältnissen einfach schneller schlechter wird, da aufgrund der verrinegrten Leistung Richtung Deutschland das Signal einfach anfälliger wird?

    Bei dir ist ja eigentlich sonst kein anderer K8 in der Nähe, der stören könnte?
    Ich frage eben deshalb, weil ich auch schon häufiger ARD K8 aus Aalen hatte unterlegt mit dem ORF1-Ton vom Gaisberg.

    Aber ich hab ja auch schon Bilder von deinen ORF-Empfängen gesehen, die sind ja wirklich super. Deswegen kann ichs mir auch nicht so recht erkären, wieso ORF1 so dermaßen an Qualität verliert....
     
  3. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Dämpfung UHF-VHF

    Es war auch kein Störsender, weil ich weiß wie das aussieht, kommt manchmal bei ORF2 vor. Aber da ist das Bild direkt schlechter geworden. Sogar nur schwarz-weiß, dass war sonst noch nie...
     
  4. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Dämpfung UHF-VHF

    Hmm ja, das find ich auch seltsam.
    Weiss sonst wer weiter?
    Ich hab beim SF2-Bild manchmal auch nur ein s/w-Bild, da siehst du dann aber die ZDF-Schatten.
    Würd mich interessieren an was das bei dir genau liegt.
     
  5. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Dämpfung UHF-VHF

    Vielleich ist Anschlussdose der VHF- Anschlusskasten mit Wasser voll oder vereist.
    Wenn du Pech hast bildet der Schnee irgenwo ein Reflektionen, wodurch sich das Signal im Bereich der Antenne selber ausknipst, allerdings habe ich sowas noch nicht in der Praxis erlebt.
    Kommen Kanal 8 und 32 von gleichen Sendemasten ?
    Ist der Kanal 8 sonst kräftig wie der Kanal 32 ?
    Befindet sich die Antenne auf einen Dach ? Befindet sich die Antenne über den Dachfürst ? Liegt der Dachfürst quer zur Empfangsrichtung ?
     
  6. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Dämpfung UHF-VHF

    Also die Störungen waren nur solange es geschneit hat. Am Abend wo es wieder ruhiger war ist es wieder besser geworden. Außerdem hab ich beobachtet dass das Signal mit dem Signal der Schüssel genau gleich wieder besser geworden ist, ich denke daher nicht dass irgendwo Wasser drin ist.

    Ja, Kanal 8 und 32 kommen exakt vom gleichen Masten in Salzburg (96 km Luftlinie). K8 wird dort mit 100 kW und K32 mit 800 kW gesendet.
    Normalerweise ist K8 immer besser als K32 und wesentlich zuverlässiger, da hab ich normal nie Störungen.
    Die Antenne ist auf dem Garagendach. Die Stange geht knapp unter dem Fürst aus dem Dach heraus, ca. 2m darüber ist die Antenne ca. im 80° Winkel zum Dachfürst.
     
  7. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Dämpfung UHF-VHF

    VHF schwank wohl stärker in den Reichweiten.
    Der CB Funk der knapp unter VHF liegt, reicht manchmal nicht mal um die Ecke, manchmal hunderte Kilometer weit.
    UHF ist da eindeutig beständiger, macht aber selten grössere Sprünge (Überreichweiten).
    Die bist 96 Kilimeter weit wech und damit spielen die Luftschichten und das Wetter schon eine Rolle. Ich hab hier im Flachland mit 70 km schon meine Schwierigkeiten gehabt im UHF, am Tage verrauscht und ab ca 20 UHR 1 A Bild. Und das ich ab 20 Uhr einwandfreies Bild habe, habe ich einen zufälligen Standortwechsel zu verdanken gehabt. Weg vom ein Dachecke ein Eckhauses und 2-3 Meter höher. Auf den ersten Standort hatte ich auch abends ein leichtes Rauschen im Bild. Mal richtig Glück gehabt. Naja der RBB Brandenburg kommt heute über Sat. Die UHF Antenne ist schon lange verschrottet
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2004
  8. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Dämpfung UHF-VHF

    Leider brauche ich die Antenne noch, da ich ORF1 nicht (legal) über Sat empfangen kann. Aber ich hab sowieso meistens ein Bild das von der Schüssel (fast) nicht zu unterscheiden ist (was mich eigentlich bei fast 100 km sehr verwundert, da angeblich die Leistung Richtung Deutschland ja gedämpft wurde). Ich war nur verwundert dass der UHF Sender überhaupt nicht an Leistung verloren hat.
     
  9. bengelbenny

    bengelbenny Guest

    AW: Dämpfung UHF-VHF

    Hab heut bei meiner Oma in Meitingen wieder ORF1 geschaut.

    Sie empfängt von der Zugspitze (2kW ERP) und hat gut 140km Luftlinie bis zur Zugspitze, der Empfang ist absolut top.
    Für ORF2 gilt dasselbe.
    Hab mir die Antennenanlage angeschaut, dort wird nicht mal ein Verstärker verwendet.

    Viel konnten die Einzüge dem ORF bei uns offenbar nicht anhaben.
    Absolute Kabel-TV-Qualität.
     
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Dämpfung UHF-VHF

    @bengelbenny: die Einzüge wirken sich hauptsächlich in richtung München aus. In richtung Augsburg und vorallem auf weiter westlich von Augsburg wirken sich die Einzüge weit weniger aus. Zum Beispiel kann man selbst in Teilen Donauwörths, Neuburg/Donau, einfach der Streifen zwischen Ingolstadt und Günzburg ORF1 oft besser empfangen als ORF2 ( der halt leider vom Büttelberg massiv gestört wird)
     

Diese Seite empfehlen