1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Creme-Skandal: WDR will Weiterbeschäftigung anfechten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. April 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.984
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der WDR wehrt sich gegen ein Urteil des Landgerichts Köln, den gekündigten Redakteur Klaus Martens weiterbeschäftigen zu müssen. Martens soll laut Sender mit seiner ARD-Reportage "Heilung unerwünscht" gegen Programmgrundsätze verstoßen haben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. amaama

    amaama Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Creme-Skandal: WDR will Weiterbeschäftigung anfechten

    Der WDR wird sind noch weiter blamieren als er es ohnhin schon getan hat.

    Kindersprechstunde berichtet über den Fall seit Ende 2009 und hat inzwischen auch das Urteil online. In dem Urteil sind genau die Dinge genannt, die schon 2009 dem WDR vorgeworfen wurden. Der WDR trägt nämlich die Hauptschuld an dem Skandal, weil seine gesamte Führungshierarchie mitgemacht und oder versagt hat. Das Gerichtsurteil und die dabei aufgedeckten Fakten sprechen eine eindeutige Sprache.
     

Diese Seite empfehlen