1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CPU software cooling

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von x-man, 4. April 2005.

  1. x-man

    x-man Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.677
    Anzeige
    Habe über die Möglichkeit gehört durch diverse Tools wie z.B CPU IDL, Waterfall, VCooler etc. die CPU im Leerlauf regelmäßig zu stoppen und dadurch die Temperatur des CPU`s zu senken und Strom zu sparen. Natürlich in Zusammenhang mit Effizienseinbusen wie etwas Schnelligkeitsverlust.
    Da ich mein Notebook aber eh nur zum surfen verwende und dieser trotz mobilen Prozessor (AMD Power Now) ziemlich heiss wird und ich darüberhinaus gerne Strom sparen möchte, habe ich überlegt sowas einzusetzen.
    Habe aber noch so einige bedenken. Wer hat schon Erfahrungen damit?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2005
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: CPU software cooling

    speedfan ist dazu zu empfehlen, ich nutze es selbst
     
  3. x-man

    x-man Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.677
    AW: CPU software cooling

    Meine Bedenken sind folgende:
    Ich habe gelesen, dass es aus verschiedenen Gründen zu Abstürzen kommen kann unter anderem durch ein zu schwaches Netzteil, da die Stromverbrauchsschwankungen des Prozessors durch solche Tools sehr gross sind. Hätte dies nicht eine negativen Einfluss auf die Lebensdauer des Netzteils, auch wenn das Netzteil nicht zu schwach ist und es nicht zu Abstürzen kommt?
    Ich möchte nämlich durch die Nutzung solch eines Tools vorallem die Lebensdauer meines Notebooks möglichst verlängern. Nicht dass ich ein gegenteiliges Ergebnis erziele.
    Und desweiteren überlege ich, ob vielleicht ein mobiler Prozessor nicht schon "von Haus aus" solche Möglichkeiten nutzt. Dann könnte die Nutzung solcher Tools nämlich zu Problemen führen.
     
  4. x-man

    x-man Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2001
    Beiträge:
    1.677
    AW: CPU software cooling

    Habe speedfan mal getestet. Dieser arbeitet auf einen anderen Weise: Die Geschwindigkeit des Lüfters wird abhängig von der Temperatur verändert.
    Das macht mein Notebook aber schon "von Haus aus".

    Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten?
    Kann man nicht die MHZ-Zahl des Prozessores runterschrauben? Das macht mein Notebook zwar auch schon so, aber meistens nur im Batteriebetrieb.
    Im Netzbetrieb läuft das System häufig auf volle 1500MHz, was ich fürs reine Surfen garnicht brauche. Das Notebook wird nur unnötig heiss und verschwendet Strom.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2005
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: CPU software cooling

    Mein Tipp: Installier doch einfach mal eines der Programme, was soll da passieren.
    Ich empfehle dir CPUIdle Pro, das läuft auf meinem Desktop schon seit Jahren
    (2 Celerons).

    Auf dem Notebook hab ichs auch probiert, aber bei dem Asus Centrino geht der
    Lüfter sowieso nie an. Ob es bei dir was bringt, musst du sehen, das hängt ja
    auch vom verwendeten Betriebssystem ab. Bis Windows98/ME wurde der Prozessor
    von dem Betriebssystem immer voll belastet, wenn man solche Tools nicht einsetzte.
    Seit WindowsNT/2000/XP gibt es im System einen Leerlaufprozess, der die CPU
    auch nicht so warm werden lässt. Also muss man es einfach testen, ob man die
    Kiste nicht noch kühler bekommt.
     
  6. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: CPU software cooling

    Dann ändere doch in den Energieoptionen die Werte bei Netzbetrieb.
    Oder verwende RMClock zum Reduzieren der CPU-Leistung. Hier kannst du auch die Vcore der CPU drosseln, das spart auch noch Strom.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: CPU software cooling

    Ähm... Die Programme, die die CPU bei Leerlauf abschalten, sind nur für Win9x. Unter NT, 2k, XP wird das meines Wissens schon automatisch gemacht.

    Gag
     
  8. palt

    palt Junior Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2002
    Beiträge:
    80
    Ort:
    München
    AW: CPU software cooling

    nein unter windows 2000 definitv nicht in dem umfang, hab bei mir CPUIdle-Extreme drauf (Win 2000 Desktop und Win 2000 Laptop) und es bringt definitiv was, beim desktop hört man den Unterschied, beim Laptop "sieht" man ihn bei der Akkulaufleistung. Ab Win XP is es beim System dabei, zumindest soweit ich weiß.
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: CPU software cooling

    Gibt's erst ab Kernel 5.1, also Windows XP
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: CPU software cooling

    Hmmm.... Ich war der Meinung, dass der Leerlaufprozess schon immer den Prozessor mittels "HALT" für die nicht verwendeten Taktzyklen abschaltet.

    Oder gibt's da noch einen anderen (neueren) Modus, der diesen Stromspareffekt verstärkt?

    Gag
     

Diese Seite empfehlen