1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Controller Oxford 922 - MacPower PLEIADES - Festplattenerkennung

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von peterpan01, 5. Januar 2005.

  1. peterpan01

    peterpan01 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo!

    Endlich habe ich ein nettes und hilfreiches Forum für meine STB gefunden :)

    Folgendes:
    Habe mir ein USB-Gehäuse "MacPower PLEIADES" (c´t 19/2004) (http://www.lauwe.de/index.cgi?sessi...e5089c2ace018&id=1018&menu=&WG_ID=&do=details) gekauft, welches meiner Meinung echt toll ist, aber leider werden von der STB die angeschlossenen
    Festplatten nicht erkannt:
    habe zum einen ne neue WD 200GB mit 8MB Cache probiert und zum anderen ne alte IBM IC 80GB probiert.

    Beide gehen am Macpower USB-Gehäuse nicht, bei einem anderem ausgeliehenem Gehäuse funktionierten beide.
    Unterschied liegt am verbautem Bridge-Controller, der Macpower hat
    den Oxford 922 Chip drauf.

    Hat jemand ein ähnliches Problem oder weiss jemand Rat, wie es trotzdem gehen könnte ?!

    Gibt es vielleicht eine Liste, welche Controller funktionieren ?! Bevor ich evtl. etwas neues kaufe, will ich ja schliesslich wissen, ob es geht... keine Lust wieder 100 Euros in den Wind zu schiessen... :mad:

    Habe bereits beim Support angerufen mit der Bitte, dass eine Unterstützung für den Oxfort 922 Chip toll wäre... man weiss aber nie, ob die das jetzt wirklich ernst nehmen, wenn sich nicht genügend Leute melden....

    Naja, ansonsten wird wohl mit Hochdruck an einer neuen Firmware gearbeitet, soll so in 2-3 Wochen rauskommen. Was verbessert wird, hat die nette Dame allerdings nicht sagen wollen (ausser, dass der sporadische Tonversatz bei
    Aufnahmen gefixt werden soll > ich helf mir, indem ich die Box neu starte, dann ist der Tonversatz weg und ich kann die Aufnahme weiterschauen; aber dies gehört nicht hierhin).

    Liebe Grüße aus Essen!

    Peter
     
  2. ermex

    ermex Junior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Ruhrpott
    AW: Controller Oxford 922 - MacPower PLEIADES - Festplattenerkennung

    Hi Peter,
    eine Liste von getesteter Hardware gibt es hier:
    http://www.m740.de/forum/showthread.php?t=20

    Ich selber habe 2 externe HDD-Gehäuse getestet, eine Icybox IB-350U und eine NoName (bei Ebay geschossen), beide mit Cypress-Chip und eingebauter Samsung 160 GB (5400 rpm). Mit der originalen Firmware 1.12.1 laufen beide einwandfrei.

    Gruß,
    ermex
     
  3. peterpan01

    peterpan01 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Controller Oxford 922 - MacPower PLEIADES - Festplattenerkennung

    Yo!
    Erstmal danke für die Liste. Die ist echt hilfreich, auch wenn sie für mich wohl zu spät kommt. Aber man weiss ja nie: wenn Siemens es nicht schafft in den nächsten 3-6 Wochen den Oxford-chipsatz zu unterstützen, dann werde ich mir wohl was anderes kaufen müssen.

    Tja, und ansonsten hat wohl keiner den Oxford922 Chip bei seinem Gehäuse drauf, wie es scheint.... hmmm. Bin ja auch selbst schuld: neue Hardware mit anderer neuer Hardware zu mischen ist wohl etwas Glückssache :)

    Grüße!
    Peter
     
  4. Jean

    Jean Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Controller Oxford 922 - MacPower PLEIADES - Festplattenerkennung

    ...wenn ich mich richtig erinnere, hatte die c't nicht Pleiades, sondern das Vorgänger-
    Modell am Wickel - und ob da wirklich nur der Alu-Mantel gewechselt wurde, ist immer
    schwer zu sagen. Aber in der c't-Übersicht sind ja auch andere Gehäuse mit 922er-Chip
    aufgelistet - vielleicht findest du ja zu diesen Gehäusen noch Hinweise, ob es wirklich
    am Chip liegt oder an anderen Dingen (Onnto SC-M120, Sarotech FHD-353UF2b,
    Raidsonic U7-1-WB 5.25). Und so neu ist der Chip nicht - er ist von 2002.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2005
  5. peterpan01

    peterpan01 Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    3
    AW: Controller Oxford 922 - MacPower PLEIADES - Festplattenerkennung

    Hi!
    Jean, du hast Recht. Allerdings habe ich mich nur für das Nachfolgemodell entschieden in dem lt. lauwe.de: ".. die gleiche Elektronik wie beim MP-AL-800 eingesetzt" verbaut wurde.

    Naja, und dafür das der Chip, nach Deiner Aussage von 2002 ist, dann stimmt mich das noch betrüblicher, dass Siemens ihn bis jetzt nicht unterstützt....
    Aber wie heisst es doch so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt :)
    Grüße !

    Peter
     
  6. Jean

    Jean Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Controller Oxford 922 - MacPower PLEIADES - Festplattenerkennung

    ... ja, das mit der gleichen Elektronik hatte ich auch gelesen, aber evtl. meinen sie
    aich nur "gleicher Chip" damit.

    ... zumindest haben sie ihn 2002 vorgestellt :( - kann natürlich sein, daß die ersten
    Designs damit erst später auf den Markt kamen (www.oxsemi.com/company/history.html)
     

Diese Seite empfehlen