1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Confessions – Geständnisse

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Alaska, 23. April 2013.

  1. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.453
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    KOKUHAKU
    Japan, 2010
    Psychothriller
    Produktionsfirma: DesperaDo/Hakuhodo/Licri/Nippon Shuppan Hanbai/Sony Music/Toho Co./Yahoo Japan
    Verleih: Kino: Rapid Eye Movies
    Blu-ray: REM (16:9, 1.85:1, dts-HDMA jap./dt.)
    DVD: REM (16:9, 1.85:1, DD5.1 jap./dt.)
    Länge: 106 Minuten
    FSK: ab 16; f
    Erstaufführung: 28.7.2011/9.11.2011 DVD
    Produktion: Yûji Ishida, Genki Kawamura, Yoshihiro Kubota, Yutaka Suzuki
    Regie: Tetsuya Nakashima
    Buch: Tetsuya Nakashima
    Buchvorlage: Kanae Minato (Roman "Kokuhaku")
    Kamera: Shoichi Ato, Atsushi Ozawa
    Musik: Toyohiko Kanahashi
    Schnitt: Yoshiyuki Koike
    Darsteller: Takaku Matsu (Yuko Moriguchi), Yoshino Kimura (Yuko Shimomura), Masaki Okada (Werther), Yukito Nishii (Shuya Watanabe), Kaoru Fujiwara (Naoki Shimomura), Ai Hashimoto (Mizuki Kitahara)

    Kurzkritik
    Eine Lehrerin, deren dreijährige Tochter durch Ertrinken ums Leben gekommen ist, sucht unter ihren 13- bis 14-jährigen Schülern nach den Verantwortlichen für die Tat, klagt diese an und sorgt dafür, dass die Welt für sie zur Hölle wird. Furios inszenierter Rache-Psychothriller mit surrealen Elementen, der von einer subtil ausgetüftelten Rache handelt. Fernab bekannter Muster von Rache-Thrillern aus Fernost fließt dabei kein Blut, sondern Angstschweiß. Zugleich zeichnet der Film ein Panorama der japanischen Gesellschaft im Miniaturformat und berührt tabuisierte oder ignorierte Themenfelder wie AIDS, Amokläufe und Jugendselbstmorde. (O.m.d.U.; DVD-Titel: "Geständnisse - Confessions") - Sehenswert.

    (Filmdienst)

    Ein sehr düsterer, stilisierter Film, der ein sehr negatives Bild der japanischen Gesellschaft zeigt. Oberflächlich, konformistisch, gefühllos. Bis auf die Ausnahmen, die Randfiguren, die sehr differenziert gezeichnet sind. Wieder ein asiatischer Film, der bei mir die Frage hinterläßt, wie man eine solche geschilderte Wirklichkeit aushält. Der Film ist auch alles andere als unterhaltsam. Er hat mich trotzdem gefesselt, aber am Ende ratlos zurückgelassen.

    8,5/10

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen