1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Commerzbank schwimmt im Geld

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von A.W., 15. Februar 2006.

  1. A.W.

    A.W. Junior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    119
    Anzeige
    Frankfurt/Main. Jetzt müßte eigentlich auch der letzte eine Vorstellung davon bekommen, wo das Geld bleibt, das Rentnern, Kranken und Arbeitslosen fehlt: Die zweitgrößte deutsche Privatbank, die Commerzbank, hat im Geschäftsjahr 2005 ihren Gewinn auf 1,165 Milliarden Euro mehr als verdreifacht. Allein im vierten Quartal 2005 habe der Konzernüberschuß 333 Millionen Euro betragen, teilte die Bank am Dienstag in Frankfurt am Main mit. Im letzten Quartal des Vorjahres seien es nur 92 Millionen Euro gewesen.

    Quelle: http://www.jungewelt.de/2006/02-15/046.php

    Polemik an: Sollten bei den Rentnern, Kranken und Arbeitslosen noch weiter kürzen. Trifft ja keine Armen.
     
  2. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Commerzbank schwimmt im Geld

    Was hat die Commerzbank mit dem Haushalt des Staates zu tun. Oder sollen nun alle Bürger die ein Konto bei der Bank haben es kündigen? Und die Junge Welt ist für mich die Bild der Linken.:D :D


    bye Opa:winken:
     
  3. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Commerzbank schwimmt im Geld

    hat die commerzbank nicht unheimlich viele leute entlassen ? dann ist der gewinn kein wunder !
     
  4. Don Pasquale

    Don Pasquale Senior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    155
    Ort:
    München
    AW: Commerzbank schwimmt im Geld

    Zumindest scheinen die ein ähnlich eindimensionales Weltbild zu haben.
     
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Commerzbank schwimmt im Geld

    Deines ist ja offensichtlich nur 3/4-dimensional, denn beim Namen der Zeitung hast Du gleich Schaum im Maul.

    Die Zahlen werden aus der Veröffentlichung der Commerzbank stammen. Jede AG ist dazu verpflichtet, aber das kann man nur wissen, wenn man wenigstens eindimensional denken kann. Ansonsten wird das nichts...
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Commerzbank schwimmt im Geld

    Ja, das ist schon wirklich richtig übel, dass ein Konzern, der 2003 noch 2,2 Millarden Euro Verlust abschreiben musste, sich so langsam wieder erholt und auf sein Niveau von Ende der 90er zurückkehrt... :rolleyes:

    Gag
     
  7. A.W.

    A.W. Junior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    119
    AW: Commerzbank schwimmt im Geld

    Dann Bild dir doch deine Meinung von Christpansen & Co.:D
     
  8. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Commerzbank schwimmt im Geld


    Da du ja keine Argumente hast ausser Dummgelabber sehe ich mich in meiner Meinung zu Jungen Welt bestätigt. Dises Blatt hat uns schon zu DDR nur Lügen aufgetischt.

    bye Opa:winken:
     
  9. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: Commerzbank schwimmt im Geld

    Um einmal wieder auf den Boden zurückzukommen : Wenn diese Gewinnsteigerung auf dem Rücken der massiven Entlassung von Mitarbeitern stattgefunden hat, wo sind dann noch grosse Einsparpotentiale ?

    Viele solcher Sanierungsaktionen haben den Effekt eines reinigenden "Strohfeuers". Es werden kurzfristig Gelder eingespart, die Bilanz wird verbessert, die Aktionäre sind erfreut und der Vorstand bekommt eine Prämie. Und im Folgejahr geht's wieder bergab, da die "Grenzen des Wachstum" nicht unendlich sind. ( [Ironie] Gegebenenfalls setzt sich der Herr "Saubermann" aber auch vorher ab [/Ironie] )

    Durch die geweckte Erwartungshaltung entsteht dann natürlich in den nächsten Jahren ein noch viel höherer Erfolgsdruck , welcher im schlimmsten Fall zu weiteren Einschnitten und Entlassungen führt.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Commerzbank schwimmt im Geld

    Ich möchte nochmals daran erinnern, dass die Commerzbank im Jahre 2003 2,2 Milliarden Euro Verlust geschrieben hat. Das Unternehmen stand sogar kurz vor der Übernahme durch einen Wettbewerber.

    "Massive" Entlassungen, von denen Du sprichst, fanden übrigens nicht statt. Man hat sich u.a. im Bereich Investment-Banking aufgeräumt und ettliche der aus dem Börsenboom übrig gebliebenen und hochbezahlten Broker getrennt.

    Wie gesagt: Wo bitte ist hier der Skandal, dass ein Unternehmen, das mit seinem Wachstum nach dem Börsencrash auf die Schauze gefallen ist, wieder die Kurve bekommt?

    Diese Schlagzeile, dass der Gewinn "verdreifacht" wurde, ist mehr als irreführend. Klar, wenn man in dem Vorjahr kaum Gewinn hatte und die Bilanzen sich jetzt wieder normalisieren, dann ist dort selbstverständlich eine Steigerung zu sehen.
    Doch darf man einfach nicht vergessen, dass die Commerzbank vor Börsencrash ähnliche Zahlen geschrieben hat.

    Die Schlagzeige hätte also lauten müssen: "Commerzbank hat schwere Krise überstanden". Aber so sind nunmal die Leute, denen es eben nur darum geht, andere aufzuhetzen.

    Gag

    PS. Wenn jemand von Hartz IV lebt und dann wieder einen normalen Job bekommt, vervielfacht er sein Einkommen auch. Ist er deshalb ein Kapitalistenschwein? :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen