1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Comcast: Erstes Gigabit-Internet gestartet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Dezember 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.065
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit einem Pilotprojekt will der US-Kabelriese den nächsten Schritt beim schnellen Internet gehen. In Philadelphia wurden nun die ersten Gigabit-Anschlüsse im Kabel-Internet freigeschalten.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. dr205

    dr205 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das ist doch Quark ! Wer braucht schon ernsthaft einen 1 Gbit Anschluss.
     
  3. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.519
    Zustimmungen:
    1.416
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das frage ich mich im Moment auch. Allerdings: wer weiss wie's in Zukunft sein wird. Wir haben uns auch mal gefragt 'wer braucht schon ernsthaft einen 10 Mbs, 50 Mbs oder gar 100 Mbs Anschluss?'
     
  4. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    z.B. Hotels/Firmen.

    Die beworbenen 1Gbit werden unter allen Nutzern im Segment aufgeteilt, daher werden in der Primetime mit vielen Streaming-Nutzern erheblich weniger ankommen. Viel wichtiger als eine "letzte Meile" mit >50Mbit wäre ein Ausbau des Backbones und des Peering mit den Inhalteanbietern wie Netflix. Aktuell können große Provider Schutzgeld erpressen indem sie auf direktes Peering verzichten und nur gegen Schutzgeld direkte Verbindungen schalten. (dt. Telekom ist rabiat)
     
  5. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.688
    Zustimmungen:
    3.614
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    2-GBit/s kosten 300$/Monat + 500$ Anschluss
    Das wird für Privatkunden absolut uninteressant sein.
    Selber für den MegaHypeAllesHabenWoller. ;)
     
  6. manu26

    manu26 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Naja, was heißt schon brauchen. Es gibt viele Dinge, die wir uns gerne leisten, die man objektiv gesehen nicht unbedingt "braucht".

    Man muss ja nicht mal einen hohen durchschnittlichen Bandbreitenbedarf haben. Ist halt sehr praktisch, wenn man für kurzfristigen Bedarf so eine hohe Bandbreite nutzen kann.

    Viele kaufen auch gerne eine etwas dickere CPU, auch wenn sie die im Regelfall nicht brauchen. Ist aber trotzdem schön, wenn dann z.B. das Urlaubsvideo schneller gerendert wird oder man nicht so lange auf den Compiler warten muss, auch wenn man das vielleicht nur selten nutzt.
     

Diese Seite empfehlen