1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. April 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Um für seine Berichterstattungen aus Kriegs- und Krisengebieten Zuschauern aktuelle Informationen bereitzustellen, greift auch der weltweit agierende Nachrichtensender CNN auf Amateur-Videos zurück. Eine echte Gefahr für professionellen TV-Journalismus sieht CNN-Chefredakteurin Deborah Rayner aber nicht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tv--satt

    tv--satt Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    2.974
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Wisi OC 46 Quad, Humax PDR ICORD HD, Panasonic DMR EH 585 , Wisi OS 96, Philips 42pfl7633,Denon pma 700, Linn isobarik,
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    tja

    von krisengebieten wollen die zuseher das nicht

    aber angeblich in scripted realities....?

    kann man das mal den primaten senden?
     
  3. w00pw00p

    w00pw00p Gold Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2010
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    Ich habe CNN SD 4:3 satt aber das interessiert bei CNN wohl niemand.
     
  4. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    Da musst du auf CNN HD warten.
    SD ist bei den Amis zu 99% 4:3
     
  5. Yappa

    Yappa Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    13.202
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7080HD SSSC
    Antenne: Kathrein CAS 75 - Multischalter: Kathrein EXR 2908
    LNB: Kathrein UAS 585 (Astra 19,2) & UAS 584 (Hotbird 13,0)
    Kabelanschluss: KDG
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    Für den führenden Nachrichtensender einfach nur peinlich. Die europäische Konkurrenz (BBC World News und co) sendet schon lange in 16:9.
    Mehr als einmal kommt es vor, dass Infos verloren gehen, weil man die Grafiken nicht richtig 4:3 safe platziert hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2012
  6. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.049
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    Dank der mittlerweile HD-fähigen Handys müsste die Bildqualität bald besser werden. Problematisch ist das es in den Kriesengebieten keinen gescheiten Internetzugang gibt um die Videos in anständiger Qualität hochzuladen.
     
  7. strotti

    strotti Platin Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    260
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    Gewackelt wird aber auch in HD. Nur halt schärfer.

    Strotti
     
  8. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.049
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    Neuere Handys haben auch eine Software-Entwacklung die teilweise erstaunlich gut funktioniert.

    Problematisch könnte sein das die wackelfreien HD-Aufnahmen nicht mehr authentisch wirken.
     
  9. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    Ich habe nichts gegen verwackelte Videos aus Krisengebieten. Gerade auch die verwackelten Amateurvideos (z.B. aus Syrien oder aus einem Erdbebengebiet) geben den Berichten häufig eine bessere Authentizität als die perfekt produzierten Beiträge z.B. in der Tagesschau. Deren Sprecher sich auch noch artig für eine eventuelle schlechte Bild- und/oder Tonqualität entschuldigen.
    Ich habe aber etwas gegen das immer mehr angewandte bewußte Verwackeln, um damit künstlich bestimmte Effekte zu bewirken.

    Für Nachrichtensender wie BBC World News ist die schnell gesendete Meldung "das Geschäft" - und dafür nehmen sie auch eine schlechte(re) Qualität in Kauf. Zu Recht wie ich meine! Was nützt es mir als Zuschauer auf einen in feinster HD-Qualität von einem perfekt geschminkten ARD-Korrespondenten produzierten, späteren (natürlich nicht verwackelten) Bericht (am Besten in 5.1-Surroundton) zu warten, wenn die Meldung schon vor Stunden auf den "echten" Nachrichtensendern, wenn auch in schlechterer Qualität, zu sehen war?
    Dann kann ich auch auf den Bericht in der Tageszeitung am nächsten Tag warten! Oder im Videotext nachlesen.
     
  10. strotti

    strotti Platin Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    260
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: CNN-Chefredakteurin: Zuschauer haben verwackelte Videos satt

    Wobei ein Problem der schnellen Meldung ist, dass sich im Nachhinein herausstellen kann, dass sie nicht so ganz richtig ist. Da passiert es dann auch leicht, dass sich als echt in den Köpfen festsetzt, was in Wirklichkeit falsch ist. Gerade bei Videos aus Krisengebieten sollte man nicht vergessen, dass man diese auch ganz bewusst erstellen und nutzen kann, um die öffentliche Meinung in eine bestimmte Richtung zu lenken.
    Aber es geht vielen Nutzern ja leider nur noch um die Geschwindigkeit, mit der eine Nachricht, ob falsch oder richtig, herausgehauen wird.
    Strotti
     

Diese Seite empfehlen