1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cloud statt Kreide: Die digitale Zukunft des Unterrichts

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. März 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Deutschlands Schulen sollen digitaler werden. Laptops zu verteilen reicht dafür nicht aus, sondern bringt oft neue Schwierigkeiten. Eine Hoffnung beruht auf der Cloud.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    So lange es in den Schulen nicht mal für das allernötigste reicht sollte man nicht mit Sachen kommen die sich keiner Leisten kann. Wenn ich mir meine ehemalige Schule ansehe dann wird mir Übel! die hat seit 43 Jahren keine Farbe mehr gesehen.
     
    timecop und Willi Hirsekorn gefällt das.
  3. Willi Hirsekorn

    Willi Hirsekorn Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2017
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    558
    Punkte für Erfolge:
    103
    Bildung, Bildung, Bildung...Konsequentz: Lehrerstellen werden gestrichen, Schulen sind Marode, Eltern beseitigen die größten Mängel, weil ja angeblich kein Geld vorhanden ist.
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.299
    Zustimmungen:
    1.485
    Punkte für Erfolge:
    163
    Zufällig habe ich gerade mitbekommen, dass unser alter Klassenraum auch noch unsere originalen Wandmalereien trägt. Unser Schulabschluss ist dieses Jahr 30 Jahre her.

    An der Schule meiner Tochter ist man deutlich weiter. Die "Digitale Lernplatform" ist Standard und Eltern und Schüler haben je einen eigenen Login. (Funktionierende) Laptops sind an der Schule vorhanden. Neben den gesamten Informationen/Bewertungen sind auch Übungsaufgaben für jedes Fach abrufbar. Selbst die "Inputs" gibt es in vielen Fällen noch mal als Youtube-Video, so dass keine Bücher geschleppt werden müssen. Ebenso ist es möglich, dass sich kranke Schüler den Lernstoff daheim anschauen.

    Bei Diktaten steht kein Lehrer mehr vorne und liest vor, sondern die Schüler lassen den Text von einem MP3-Player per Kopfhörer mit ihrem entsprechenden Leistungsniveau vorlesen. In den Klassen gibt es keine Tafeln mehr, sondern "Whiteboards", die jeweils auch mit einem Beamer ausgestattet sind. Die Schüler stellen ihre Ausarbeitungen per Bildschirmpräsentation vor. Übrigens nicht mit Powerpoint, sondern mit Impress, damit jeder auch auf dem PC daheim arbeiten kann, ohne Software kaufen zu müssen.

    Es gibt also durchaus moderne Schulen, was aber sicher daran liegt, dass hier besonderen Wert auf Bildung gelegt wird und man nicht nur als Schule, sondern beispielsweise auch im Gemeinderat engagiert ist. Deswegen finde ich es ein Trauerspiel, dass die Schüler nicht überall diese Möglichkeiten haben. Ich weiß aber nicht, ob es wirklich immer nur am Geld liegt,.
     
  5. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.029
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    Das würde aber letztendlich bedeuten, dass Kinder von ärmeren Familien vollends "abgehangen" werden, wenn sie sich eigene PCs oder Tablets nicht leisten können, dafür wird dann das Geld, was vorher in den Schulen in PCs gesteckt wurde, für die Unterhaltung der "Wolke" ausgegeben, liegt das jetzt im Sinne des Erfinders? :confused:
     
  6. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.806
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    wenn ich das Schulgebäude von meinem Sohn anschaue komme ich mir vor wie vor 30 Jahren. Tafel, Kreide, alles ist marode.
    Geld währe ja da (über 20.000.000.000 Euro), aber nicht für unsere Kinder.
     

Diese Seite empfehlen