1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Clarke-Tech ET 9000 Kaufentscheidung

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von Werner7272, 22. Januar 2012.

  1. Werner7272

    Werner7272 Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte mir einen neuen Receiver kaufen und denke derzeit an ein Linux-Gerät.
    Wahrscheinlich:
    Clarke-Tech ET 9000 HDTV Linux Twin PVR Receiver ohne Festplatte

    Ich habe aber ein paar Fragen dazu:
    1. Das Schnelle einschalten ist mir sehr wichtig, stimmt es, dass das Gerät im normalen Standby richtig Strom verbraucht (über 10 Watt) - (den erweiterten Standby würde ich wegen der langen Einschaltzeit nicht verwenden wollen)?
    2. Ist das Geräte absolut Geräuschlos (dies ist mir auch sehr wichtig da mich schon das leise Geräusch der Festplatte meines Technisat nervt, daher würde ich die Festplatte extern anschließen und in einen Schrank legen)?
    3. Ich würde zwar eine umfangreiche Installation in Kauf nehmen, aber wenn diese abgeschlossen ist habe ich keine Lust immer wieder nachstellen zu müssen. Mit meinen Technisat geht alles sehr einfach. Wie sind Eure Erfahrungen? Wenn man das Gerät erst mal da hat wo man es will, hat man dann Ruhe damit?
    4. Gibt es vieleicht Alternativen die Ihr mir empfehlen würdet ?
    Wichtig ist mir:
    - schnelle Einschaltzeit
    - schnelle Umschaltzeit
    - geringer Standby-Verbrauch
    - Geräuschlos
    - gute Netzwerkfähigkeit um Bilder und Videos aus dem Netzwerk anzusehen
    - gute übersichtliche EPG und Timerfunktionen
    - Sleep-Funktion
    - Das auch zwei parallele Aufnahmen in guter Qualität möglich sind.


    Für eine Beratung wäre ich Euch sehr dankbar. Bisher habe ich keine Linux-Erfahrungen und stelle mir dies etwa wie mein Android-Smartphone vor. Hier kann ich auch viel Anpassen und wenn es einmal läuft - dann passt es.

    Gruss Werner
     
  2. Peter E.

    Peter E. Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    XTrend ET9000 4TB , Technisat HDS2 320GB , Topfield TF7700 750GB , Samsung UE46C6820 , LG BD570 , WDTV-Live
    AW: Clarke-Tech ET 9000 Kaufentscheidung

    Hallo Werner,

    Ob die Einschaltzeit für dich wirklich ein Problem ist, darüber würde ich noch mal genau nachdenken. Ich hab das früher genau so gesehen, mittlererweile muss ich sagen, der vergleichsweise lange Startvorgang stört mich wirklich überhaupt nicht, denn seien wir mal ehrlich, wie oft schaltet man das Gerät denn ein und aus ?
    In der Regel ein mal am Abend, und ob das nun 3 sek. oder 60 sek. dauert ist meiner Meinung nach nicht wirklich schlimm, auch meine Familie stört das nicht im geringsten.

    Solltest du dennoch mit solchen Startzeiten (aus dem DeepStandby) nicht leben können dann solltest du generell von Linux-Boxen Abstand nehmen, die ET9000 gehört zwar in dem Punkt zu den schnellsten (je nach Installierten Features zwischen 45 und 60sek.), einen von den Möglichkeiten vergleichbaren Receiver mit wesentlich schnellerer Startzeit könnte ich dir jetzt aber so auch gar nicht nennen, vor allem nicht wenn der auch noch halbwegs fehlerfrei funktionieren soll.

    Was die Bennenung des Standby-Modus angeht, das gibt es bei vielen Receivern. Auch Technisat bietet einen Schnellstart-Modus wie beim ET der "normale" Standby, da ist der Verbrauch dann auch z.B. bei den HDS2+ um die 20W, weil eben die meisten Systemkomponenten nicht heruntergefahren werden. Im echten Standby liegt die Startzeit bei diesen Technisat-Receivern bei ca. 20sek. , allerdings ist die Firmware welche beim Booten geladen werden muss auch erheblich kleiner (Technisat ca. 2,5MB, ET ca. 45 - 90 MB) weil sie eben auch wesentlich weniger Möglichkeiten bietet.

    Beim ET kannst du den Standby-Modus sehr flexibel nutzen, z.B. kannst du bestimmen das du die Box selber per Fernbedienung nur in den normalen Standby schaltest, und dass der Receiver dann von selber (nach einer festlegbaren Zeit oder auch sofort) in den "richtigen" Deepstandby schaltet, sofern keine Aufnahmen laufen oder in kürze starten oder andere Aufgaben anliegen. Es ist halt alles erheblich flexibler einstellbar bei den Linux-Receivern.

    So, Punkt 1 war etwas länger, zu Punkt 2 gehts schneller, der ET9000 ist passiv gekühlt und daher absolut geräuschlos. Die einzige Geräuschquelle könnte die eingebaute Festplatte sein, ich hab bei mir z.B. eine 1TB 2,5" eingebaut, allerdings nicht geschraubt sondern auf Gummipuffern gelagert, dies ist selbst aus nächster Nähe absolut unhörbar.

    Zu Punkt 3, wenn du dein System eingerichtet hast und alles zu deiner Zufriedenheit funktioniert musst du selbstverständlich nichts ändern, da gibt es keinen Zwang. Hab für einen Bekannten den ET9000 letztes Jahr im Juni konfiguriert, der läuft heute noch völlig unverändert tadellos mit einen Kernel 2.6.18-System, für ET-Verhältnisse also "absolut veraltet".

    Zu Punkt 4

    - schnelle Einschaltzeit : nein ( für Linux-Boxen schon)
    - schnelle Umschaltzeit : ja
    - geringer Standby-Verbr. : ja (<1W im DeepStandby)
    - geräuschlos : ja
    - gute Netzwerkfähigkeit : ja, natürlich, davon "leben" Linux-Boxen
    - EPG/Timerfunktion : in vielfältigster Form, je nach Geschmack vom einfachen (Technisat-ähnlichen) EPG bis hin zu TV-Browser programmierung
    - Sleep-Funktion : ja
    - parallel-Aufnahmen : HD PayTV bis zu 6 gleichzeitig, SD auch mehr



    Zum Abschluss, die Möglichkeiten sind dank vieler verfügbarer Plugins fast unbegrenzt, und täglich kommt was neues dazu. Das kann dann jeder handhaben wie er will, wenn man das System eingerichtet hat kann man alles so belassen wie es ist. Aufgrund der vielfältigen Neuentwicklungen verführen offene Linux-Receiver natürlich schon zum "basteln" , ist ja auch einer der Gründe warum sie bei immer mehr Nutzern so beliebt sind.

    Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung, sofern du dich mit den Bootzeiten aus dem DeepStandby anfreunden kannst.

    viele Grüße...

    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2012
  3. Werner7272

    Werner7272 Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Clarke-Tech ET 9000 Kaufentscheidung

    Hallo Peter,

    danke für Deine ausführliche Antwort.
    Ein paar Fragen habe ich nun doch noch?

    1. Kann das Gerät aus dem DeepStandby TIMER-Aufnahmen?
    2. Da ich fast immer um die gleiche Zeit Fernsehe (bzw. Live eigentlich nie sondern immer nur vorher aufgezeichnete Aufnahmen ansehe) - gibt es denn die Möglichkeit das Gerät so zu programmieren, dass es sich Täglich von 20-22 UHR automatisch auf das normale Stmdby schaltet? So habe ich dann doch nicht die langen Wartezeiten?
    3. Gibt es bei der Software auch viel in deutscher Sprache oder kommt man um Englisch eigentlich nicht herum?
    4. Wo finde ich denn diese Plugins?
    5. Gibt es denn irgendwo eine gute Anleitung für Einsteiger - für ein solches Gerät?
    6. Ich habe aus dem Grund, dass ich die Festplatte in den Schrank legen will ein Auge auf den ET9000 ohne FP geworfen. Gibt es da (außer das die FP eben außerhalb liegt und ein USB verbraucht wird) irgendeinen Nachteil zu Geräten mit FP?
    7. Hast Du noch eine andere Empfehlung welches Gerät ich mir auch mal näher anschauen sollte?

    Vielen Dank nochmals. Wäre nett wenn Du mir das noch beantworten würdest.
    Du hast mir schon sehr geholfen.

    Gruss Werner
     
  4. mmore

    mmore Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
  5. mmore

    mmore Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Clarke-Tech ET 9000 Kaufentscheidung

    Hallo Werner;

    zu 1. ja!
    zu 2. hab ich so noch nie benutzt, könnte aber möglich sein!
    zu 3. die Software (Image) ist komplett in deutsch einstellbar (es sei denn, Du weißt nicht was ein Timer ist) :)
    zu 4. wenn Du den Receiver per LAN/WLAN mit dem Netz verbunden hast, ist jedes Plugin direkt abrufbar.
    zu 5. am Besten ist es, Du schaust Dich hier mal um: Xtrend Support
    zu 6. nein es gibt keine Nachteile, wäre noch zu erwähnen daß eine interne FP nach 5 min in den StBy geht und ebenfalls nicht zu hören ist.
    zu 7. für mich ist es zur Zeit die beste Alternative zur DM 8000 aber die kostet auch ab 750,-€ aufwärts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2012
  6. Peter E.

    Peter E. Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    XTrend ET9000 4TB , Technisat HDS2 320GB , Topfield TF7700 750GB , Samsung UE46C6820 , LG BD570 , WDTV-Live
    AW: Clarke-Tech ET 9000 Kaufentscheidung

    Hallo Werner,

    1.) klar können Timer-Aufnahmen aus dem DeepStandby gestartet werden.
    2.) Auch das Automatische schalten in den Standby-Modus ist möglich (MiniPowerSavePlugin)
    3.) Die Software ist natürlich komplett in deutsch, das trifft eigentlich auf fast alle Images zu, man hat halt die Qual der Wahl. Wenn du vom Technisat kommst würde ich dir OpenAAF empfehlen, alternativ noch OpenPli (ist der Standard für die ET's), es gibt aber auch noch ander gute Images wie z.B. das von HDF.
    4.) Die allermeisten Plugins können direkt über das Receivermenü geladen werden, falls der Receiver an das Netz angeschlossen ist. Das ist auch unbedingt zu empfehlen. Einige insbesondere ganz neue Plugins sind manchmal noch nicht über das Receivermenü abrufbar, können dann mit dem PC geladen und per Netzwerk oder Stick auf den Receiver übertragen werden. Anlaufstelle sind da in erster Linie die beiden Support-Foren et-view.de sowie et-view-support.com.
    5.) ist mir nicht wirklich bekannt, da die Software eben ständig weiterentwickelt wird ist eine solche vollständige Anleitung schwierig bereitzustellen, Es liegt eine Anleitung bei die grundsätzliche Dinge erläutert, weitere Hilfen gibt es falls erforderlich in den genannten Foren. Die Einrichtung ist aber auch nicht so schwierig, wenn auch sicher erheblich umfangreicher als die Einrichtung eines Technisat HDS2.
    6.)Wenn schon extern dann würde ich aus Performance-Gründen eine e-Sata-Platte verwenden, aber auch USB funktioniert. Wieviel Aufnahmen da gleichzeitig möglich sind kann ich dir jetzt nicht sagen, habe am ET5000 mit USB-Platte aber auch schon 3 HD-Aufnahmen gleichzeitig hinbekommen.
    7.) Als von den Möglichkeiten vergleichbare Alternative gäbe da noch den VU+Duo, VU+Ultimo oder die Dreamboxen. Ich persönlich ziehe den X-trend vor, da er hier absolut stabil funktioniert und auch ein guter Support existiert.


    viele Grüße...

    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2012
  7. Werner7272

    Werner7272 Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Clarke-Tech ET 9000 Kaufentscheidung

    Hallo,

    ich möchte mich bei Euch für die gute Beratung bedanken:winken:.
    Soeben habe ich den xtrend et9200 bestellt und warte nun gespannt.
    Wenn jemand weiß wo man die Bedienungsanleitung downloaden kann würde ich mich sehr freuen. Da kann ich schon mal lernen.


    Vielen Dank nochmal.

    Gruss Werner
     
  8. Peter E.

    Peter E. Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    XTrend ET9000 4TB , Technisat HDS2 320GB , Topfield TF7700 750GB , Samsung UE46C6820 , LG BD570 , WDTV-Live
    AW: Clarke-Tech ET 9000 Kaufentscheidung

    Die Bedienungsanleitung sowie viele weitere Infos bekommst du im X-trend-Forum, musst dich dort aber registrieren.

    viele Grüße...

    Peter
     
  9. mmore

    mmore Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
  10. Werner7272

    Werner7272 Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Clarke-Tech ET 9000 Kaufentscheidung

    Hallo Peter und mmore,

    vielen Dank.
    Ihr habt mir sehr geholfen....
    Bin schon sehr gespannt auf das Teil :eek:.

    Gruss Werner
     

Diese Seite empfehlen