1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cinergy T2 unter Vista

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von MyNagilum, 16. Juli 2007.

  1. MyNagilum

    MyNagilum Neuling

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich habe das alt bekannte Problem: Bei Bild und Ton treten regelmäßig Unterbrechungen auf. Zunächst zu meinem System:
    Ich habe ein NX6325 Notebook von HP mit einem 1.8 Ghz Sempron und einer ATI Radeon Xpress 1150 Shared Memory - Karte. Den Arbeitsspeicher habe ich auf 1.5 GB aufgerüstet, dass bedeutet bei mir, dass 128MB für die Grafik abgezweigt wird. Ich nutze den BDA Driver 2.3.0.26 und TerraTec Home Cinema 5.16.00. Desweiteren habe ich den Microsoft-Patch Windows6.0-KB933262-v2-x86.msu (u.a. gegen Probleme mit USB-TV-Geräte) eingespielt, ansonsten alle wichtigen Vista Updates. Ich nutze übrigens die Business Edition, falls dies wichtig sein sollte.

    Edit: Ich nutze die 32Bit-Version.

    Das Ruckeln tritt bei Overlay und den anderen beiden Video-Einstellungen (VMR 7/9) auf.
    Falls noch jemand einen schnellen Rat hat, her damit!! Ach ja: Wie im Betreff schon geschrieben: Ich nutze die gute "alte" CInergy T2. Unter XP hatte ich sie übrigens schon laufen, es kann also nicht am Empfang liegen. Ich habe auch versucht, im Catalyst Center etwas an den Grafikeinstellunge zu drehen, aber das hat nichts gebracht. :(

    Ich hatte es auch schonmal gehabt, dass THC beim Starten abgestürtzt ist. Statt dem weiß-orangen Logo war nur Schwarz zu sehen. Danach kam man nicht mehr über Vista an das Programm. Ein Neustart war erforderlich. Mit dem neuen Treiber ist dies allerdings nicht mehr aufgetreten. Bloß dieses ver****** Ruckeln geht mir noch auf die Nerven...

    Wer immer mir helfen kann, dem sage ich schonmal vielen Dank!

    Mit freundlichem Gruß Nagilum
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2007
  2. dirac

    dirac Junior Member

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    80
    AW: Cinergy T2 unter Vista

    Also, ich hätte einen schnellen Rat für dich: Vergiß Vista auf deinem Notebook und kehr zum guten alten Windows XP zurück! :)

    Ich hatte auf meinem neuen Notebook mit Turion64 X2 TL-50 Prozessor und GeForceGo 7600 Grafikkarte unter dem vorinstallierten Vista in Verbindung mit einem DVB-T TV-Stick von Technisat (Airstar Telestick T1) auch nur Ruckler beim TV-Schauen. :mad:

    Auch wegen der allgemein eingeschränkten Perfomance habe ich ganz schnell Vista den Rücken gekehrt und auf dem Teil WindowsXP installiert, seitdem klappts auch mit dem TV-Stöpsel, soll heißen, die Ruckler sind weg! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2007
  3. MyNagilum

    MyNagilum Neuling

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    17
    AW: Cinergy T2 unter Vista

    Die TV-Geschichte ist das einzige Sorgenkind unter Vista. Ich habe nicht vor, deswegen die Platte zu putzen und eine Neuinstallation vorzunehmen. Über kurz oder lang wird Vista Windows XP ablösen, unabhänging davon ob's gefällt oder nicht. Deswegen muss es auch bald ein funktionierendes Treiber/Software-Paket geben, aber bei Terratec darf man ja zum Glück beobachten, dass die Softwareentwicklung ständig weiter geht. Das ist ja leider nicht bei allen Herstellern selbstverständlich, vor allem, wenn es sich um ältere Produkte handelt.

    Ich hatte gehofft, dass es irgendwo noch eine versteckte Option bei Terratec Home Cinema oder dem ATI Control Center gibt, mit der man dieses Verhalten abstellen kann.

    Nagilum
     
  4. dirac

    dirac Junior Member

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    80
    AW: Cinergy T2 unter Vista

    Hallo Nagilum,

    du solltest dir genau überlegen, ob du die Neuerungen von Vista wirklich brauchst oder doch nur Ballast darstellen, der unnötig Hardware-Resourcen frisst.

    Windows XP wird es noch lange geben, und zu früh auf den Vista-Zug aufzuspringen rächt sich, wie sich gerade auch im TV-Sektor zeigt.

    Ich selber glaube nicht, dass mittelfristig ein einfaches Update von Treibern oder Applikationssoftware ausreichen wird, um die Probleme mit Vista auch im TV-Sektor in den Griff zu bekommen, auch die Hardware muß entsprechend leistungsfähig sein. Vista, das Betriebssystem von morgen, wird aus meiner Sicht leider viel zu oft auf Hardware von gestern und vorgestern betrieben, das dürfte wohl das Hauptübel sein.

    Ein Notebook mit 1,8 GHz Celeron Prozessor und ATI Radeon Xpress 1150 Shared Memory - Grafikkarte unter Vista zu betreiben hat aus meiner Sicht schon etwas mit Quälerei der Hardware und insbesondere von sich selber zu tun. Interessanterweise sind viele Anbieter dieser Geräteklasse aber der Meinung, dass so noch ein vernünftiges Arbeiten möglich wäre, denn sonst würde diesen Geräten nicht flächendeckend von Hause aus ein Microsoft Vista auf die Festplatte geschrieben werden.

    Aber so schrauben wir alle durch einen Computerneukauf ungefragt die Vista Verkaufszahlen in die Höhe und machen auf diese Weise den Herrn Gates noch etwas glücklicher und wohl auch reicher!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2007
  5. MyNagilum

    MyNagilum Neuling

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    17
    AW: Cinergy T2 unter Vista

    Mmm. Also, ich kann ja nur aus eigener Erfahrung berichten, aber das Arbeiten unter Vista mit meiner Hardware (1.8 Ghz Sempron, 1.5GB RAM) ist sehr angenehm, keine Quälerei! Zugegeben: Als ich vor kurzem nur 512MB (- 64MB für die Grafik) in meinem Notebook hatte, arbeiteten die meisten Applikationen an ihrer Schmerzgrenze, aber nun geht alles wunderbar. Um vielleicht ein Missverständnis auszuräumen: Ich möchte nicht die neusten Spiele laufen lassen. Ich nutze hauptsächlich Office und Visual Studio. Dafür langt die Ausstattung vollkommen aus. Wer Vista installiert, sollte viel Speicher (RAM und Festplatte) mitbringen, aber darüber hinaus sind die Anforderungen wirklich nicht gruselig. Daher sollte es mit einem ordentlichen Treiber auch möglich sein, TV unter Vista problemlos zum Laufen zu bekommen. Wenn ich die TV-Applikation (Home Cinema) laufen lasse, habe ich ab und zu mal ein paar Peaks über 50% Prozessorleitung, aber meistens liegt diese wohl so bei 35%.

    Wie auch immer, ich wollte keine Debatte darüber führen, wie gut oder schlecht Vista ist, zumal ich nicht glaube, dass man darüber diskutieren kann, ohne von Ideologie dominiert zu werden. Und über Geschmack läßt sich nun mal (leider ;) ) endlos streiten...

    Mit freundlichem Gruß
    Nagilum
     

Diese Seite empfehlen