1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von FlyinBiker, 23. Oktober 2006.

  1. FlyinBiker

    FlyinBiker Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    bin seit 2 Wochen Besitzer einer Cinergy Hybrid T USB X, habe ein bisschen herumgespielt und habe als Neuling natürlich ein paar Fragen.

    Mein Ziel mit der Cinergy meinen VCR zu ersetzen und nebenbei meine analogen Hi 8 Aufnahmen zu digitalisieren, habe ich ad-hoc nicht geschafft.
    Im Gegenteil, ich hab ziemlich viele Foren/Google gelesen, .. man muß sich schon einiges Basiswissen (MPEG, DVB-T etc.) anlesen
    Benutzt habe ich bis jetzt PowerCinema, THC 4.85, Cut!, VirtualDub 1.6.1, TMPGEnc 2.5.1, Cuttermaran 1.6.7.
    Als Hardware sind ein älterer IBM T30 (1,8 GHz,512 MB RAM, ATI 16 MB, USB2.0 PCMCIA Buscard) und ein neuerer T42p (2,3 GHz, 2 GB RAM, ATI 128 MB) im Einsatz.

    Soweit so gut, hier meine Fragen:

    1) Beim Capturen der Hi 8 Aufnahmen über den S-Video Eingang mit VirtualDub 1.6.1 als AVI bekomme ich Bild und Ton nicht synchron (habe schon einige Tips bzgl Sync Settings befolgt, half nix) -> hat jemand einen Tip?

    2) Beim Capturen der Hi 8 Aufnahmen mit THC 4.85 ist der Qualitätsverlust selbst mit "DVD ECO" zu groß, bei "besseren" Settings ruckeln die Aufnahmen selbst mit dem T42p, der eigentlich genug Power für die Echtzeit Encodierung haben sollte. Gibt es einen AVI "Encoder" für die Aufnahmen über S-Video, dann ich die AVI im Nachgang mit höchster Qualität rendern?

    3) Welches Freeware Programm ist Eurer Meinung nach geeignet, eine DVB-T Aufnahme mit AC-3 problemfrei auf DVD zu brennen? oder ist man zwangsläufig auf kommerzielle Brennprogramme angewiesen?

    4) THC 4.85: Einige EPG programmierte Aufnahmen stoppen nach einer gewissen Dauer vorzeitig ( mal 20 Min, mal eine Stunde), evtl. weil ich während der Aufnahme an THC herumgeklickt habe? Ein Muster habe ich aber nicht erkennen können...

    5) THC 4.85: Wechsle ich während einer Aufnahme einer DVB-T Sendung mittels des "Audio" Button auf AC-3 ruckelt das Live Bild, die Aufnahme ist allerdings ok und flüssig...

    6) PowerCinema wird hoffentlich bald verbessert/abgelöst? Die Performance, vielmehr die Wartezeiten sind einfach zu lang, das scheint mir noch sehr Beta zu sein ...

    Fragen über Fragen :eek: aber ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen

    Danke im Voraus.
     
  2. Thomkat

    Thomkat Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Technisches Equipment:
    D420 CoreDuo 1,2GHz - 1,5GB RAM - Intel GMA 950 - Prozessorlast DVB-T bei 800MHz 7-15%, AnalogTV 800MHz 25-35%
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    @FlyinBiker

    Das Problem mit der Hybrid XS habe ich auch: Viele mit dem EPG programmierte Aufnahmen werden nicht vollständig aufgenommen. Leider wird das Problem bisher ignoriert. Siehe auch Forum TerraTec Home Cinema 4.5 Beta.

    Hatte jetzt 2 Wochen die Cinergy T USB XS, also die reine DVB-T-Variante,
    und dort bisher keinerlei unvollständiger Aufnahmen. Meine Hybrid, die gleichzeitig angeschlossen war und vom THC auch korrekt erkannt wurde, hatte dagegen etliche Aufnahmeabbrüche (den letzten gestern Nacht :mad:).
    Werde die Sache nochmals etwas testen und wenn keine Änderung: GoodBye Hybrid!!

    Gruss
     
  3. FlyinBiker

    FlyinBiker Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    Hallo ThomKat,

    danke für die Antwort. Das klingt ja wenig ermutigend. Ich hoffe es liegt an der Software und es gibt demnächst ein Bugfix. Ich probier es mal mit dem mitgelieferten Power Cinema (aber das ist soooo laaaaaaangsaaammm :eek:)

    Habe mittlerweile festgestellt, daß es bei der Aufnahme mit Terratec Home Cinema 4.85 immer wieder Tonaussetzer gibt. Schaue ich das Livebild, ist allerdings alles in Ordnung, das ist meinen beiden Laptops so :confused:

    Mache ich denselben Test mit Power Cinema, sind die Aufzeichungen ok (allerdings kann Power Cinema kein AC-3 und das ist mir wichtig)

    Nochmal ein Hallo ans Forum: Hat jemand zu meinen anderen Fragen noch Tips?

    Danke!
     
  4. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    Tritt dein Problem mit MPG und TS Aufnahmen auf?
     
  5. FlyinBiker

    FlyinBiker Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    Hi Thomas,

    Ich nehme mit THC 4.85 DVB-T Sendungen als MPG auf. In Cut! werden die vor dem Schneiden als Typ "MPEG-2 PS" erkannt.

    Habe auf Deine Frage hin nochmal in THC geschaut und unter "Aufnahme" auf TS gestellt (ist mir vorher nicht aufgefallen) und da scheint es keine Tonaussetzer zu geben (allerdings nur 1 Minute Aufnahme getestet).
     
  6. Digitester

    Digitester Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hallstadt (b. Bamberg)
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C; Terratec Cinergy HTC USB XS HD;
    (Comag)Technotrend-micro C320 HDMI
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    @FlyinBiker,

    bei unbearbeiteten DVB-Aufnahmen in MPEG2 (TS-Stream hab ich noch nicht getestet) wirst du fast immer Versatz zwischen Bild und Ton haben. Ich repariere JEDE Aufnahme vor dem Archivieren mit ProjectX und Cuttermaran. AC3-Audio und MPEG-Audio kann man da separat auslesen und bei Bedarf eines davon auch weglassen. Da kann man auch gleich die Werbung rausschnippeln.
    Die Ergebnisse haben NIE einen Versatz.

    Gruß
     
  7. FlyinBiker

    FlyinBiker Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    @DigiTester
    danke für den Tip mit dem "Reparieren". Bin beim Googlen über PVAStrumento gestossen. Das aufgenommene DVB-T MPG mit den Tonaussetzern durch PVAStrumento gejagt und danach lief es fehlerfrei.

    Nachdem dies nun funktioniert, hat vielleicht jemand im Forum noch Tips für meine anderen Probleme:

    1) Beim Capturen der Hi 8 Aufnahmen über den S-Video Eingang mit VirtualDub 1.6.1 als AVI bekomme ich Bild und Ton nicht synchron (habe schon einige Tips bzgl Sync Settings befolgt, half nix)

    2) Beim Capturen der Hi 8 Aufnahmen mit THC 4.85 ist der Qualitätsverlust selbst mit "DVD ECO" zu groß. Bei "besseren" Settings ruckeln die Aufnahmen selbst mit dem T42p, der eigentlich genug Power für die Echtzeit Encodierung haben sollte. Gibt es einen AVI "Encoder" für THC? Dann kann ich die AVI im Nachgang mit höchster Qualität rendern.

    3) Welches Freeware Programm ist Eurer Meinung nach geeignet, eine DVB-T Aufnahme mit AC-3 problemfrei auf DVD zu brennen? oder ist man zwangsläufig auf kommerzielle Brennprogramme angewiesen?

    Danke im Voraus
     
  8. Thomkat

    Thomkat Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    55
    Technisches Equipment:
    D420 CoreDuo 1,2GHz - 1,5GB RAM - Intel GMA 950 - Prozessorlast DVB-T bei 800MHz 7-15%, AnalogTV 800MHz 25-35%
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    Das Problem ist nur, dass mit PVAstrumento reparierte Files NICHT mehr mit cut! geschnitten werden können, ein grosser Nachteil von cut!
    Und das Problem der abgebrochenen Aufnahmen mit der Hybrid XS ist auch noch nicht gelöst.

    Gruss, Thomkat
     
  9. FlyinBiker

    FlyinBiker Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    Stimmt, habe ich auch gemerkt, aber da habe ich mir beholfen, in dem ich mit PVAStrumento demuxe, dann mit Cuttermaran schneide und muxe (das muxen mit dem ImagoMPG-Muxer Provider 1.2; Link auf Cuttermaran Download Page)
     
  10. FlyinBiker

    FlyinBiker Neuling

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Cinergy Hybrid T USB XS - ein paar Fragen

    Hallo nochmal,

    wollte meinen Thread nochmal nach oben rücken. ;)
    Folgende zwei Probleme könnte ich noch nicht lösen. Hat noch jemand einen Tip?

    1) Beim Capturen meiner Hi 8 Aufnahmen mit THC 4.85 ist der Qualitätsverlust selbst mit "DVD ECO" zu groß. Bei "besseren" Settings ruckeln die Aufnahmen nach dem Abspielen bzw. haben Aussetzer. Mein Rechner hat eigentlich genug Power (2,8 GHz, 2GB RAM, 128 MB Video RAM) für die Echtzeit Encodierung. Gibt es einen AVI "Encoder" oder einen schnelleren MPEG Encoder für THC? Kann man hier noch an Schaltern in den *.ini Files drehen?

    2) Beim Capturen der Hi 8 Aufnahmen über den S-Video Eingang mit VirtualDub 1.6.1 als AVI bekomme ich Bild und Ton nicht synchron (habe schon einige Tips bzgl Sync Settings befolgt, half nix)

    Evtl. kennt jemand noch ein gutes Freeware Capture Programm?

    Danke im Voraus!
     

Diese Seite empfehlen