1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cinergy DT USB XS Diversity

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von spotmarker, 7. November 2008.

  1. spotmarker

    spotmarker Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo allerseits.

    Nachdem mir der TV-Stick Cinergy Hybrid T USB XS zu sehr auf die Nerven ging (wird nicht mehr als USB 2.0 Gerät erkannt: Gibt schon diverse Threads dazu, aber habe nirgendwo eine Lösung gefunden... vorher hat er lange gut funktioniert) habe ich mir nen Cinergy DT USB XS Diversity erstanden.

    Leider funktioniert dieser Stick auch nicht so, wie ich mir das vorstelle.
    Problem: Wenn beide Antennen angeschlossen sind, beginnen Bild und Ton nach kurzer Zeit zu stocken und frieren schliesslich komplett ein. Sobald ich die seitlich eingesteckte Antenne wieder entferne, funktioniert es wieder einigermassen. (Zum Teil stockt das Bild auch, wenn nur die eine Antenne angeschlossen ist, dann hilft es jedoch normalerweise, wenn ich den Antennenstecker ein wenig hin und her drehe... :rolleyes: )

    Hat sonst jemand solche Erfahrungen gemacht?

    Systeminformationen:
    - WinXP SP2 32bit
    - Nvidia Geforce 7900GT (Treiber Version laut dxdiag 6.14.0011.7519), Dual-Monitor
    - Cinergy Treiber 3.12.0.0
    - THC 5.118.00.650

    Gruss,
    spotmarker.
     
  2. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Hast du es schon mit verschiedenen Antennenpositionen versucht? Verwendest du die mitgelieferten Antennen oder andere?
     
  3. spotmarker

    spotmarker Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Verschiedene Antennenpositionen: Ja, Bild blieb trotzdem stehen.
    Ich benutze die mitgelieferten Antennen.
     
  4. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Was sagen denn die Signalwerte (Strg + I) im TerraTec Home Cinema?
     
  5. spotmarker

    spotmarker Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Wenn die Antenne am richtigen Ort steht, dann ist die Signalstärke zwischen 80% und 99%, die Signalqualität realtiv stabil auf 100%, springt selten für Sekundenbruchteile auf 60%-80% zurück.
    Sobald ich die zweite Antenne einstecke, geht beides auf 0% zurück.

    Falls das von Interesse ist... dies ist der Fall, sowohl wenn "Diversity-Modus erzwingen" aktiviert, wie auch wenn die Option deaktiviert ist. Falls deaktiviert ist auch kein Unterschied festzustellen, wenn das zweite Gerät (Dev1 Path1) auf "Bereit" oder "Aus" ist. (Dev1 Path0 ist "Aktiv").
     
  6. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Wie ist denn das Verhalten im Dual-Tuner Betrieb (z.B. Picture-in-Picture auf zwei verschiedenen Frequenzen)?
     
  7. spotmarker

    spotmarker Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Zu deiner Frage: Wenn ich das richtig verstehe, wird hier in der Schweiz DVB-T nur auf einer Frequenz übertragen (Kanal 32), dehalb kann ich leider nicht ausprobieren, ob PiP mit verschiedenen Frequenzen funktioniert (auf nur einer Frequenz funktioniert es allerdings prächtig).

    Habe jedoch anderweitig noch ein bisschen rumgespielt, und zwar alle Sender gelöscht und versucht, mit jedem Gerät einzeln neu zu scannen:

    - Wenn beide Antennen angeschlossen sind, werden weder wenn Dev0Path0, noch wenn Dev0Path1 aktiviert (bzw. das andere jeweils deaktiviert) ist, die Sender gefunden.
    - Wenn nur die Antenne auf der kurzen Seite (gegenüber des USB-Steckers) angeschlossen ist, dann werden mit beiden Geräten jeweils einzeln (das andere deaktiviert) die Sender gefunden.
    - Wenn die Antenne nur auf der langen Seite angeschlossen ist, werden in keinem Fall Sender gefunden.
    - Der hier ist nett: Sender sind gespeichert, nur Antenne an der kurzen Seite eingesteckt, Gerät Dev0Path0 "aktiv" (d.h. ein Sender läuft). Wenn ich die zweite Antenne anschliesse, bleibt das Bild stehen. Wenn ich nun aber mit dem Gerät Dev0Path1 einen Suchlauf starte, dann funktioniert das Fernsehbild plötzlich wieder. Auch nachdem der Suchlauf abgeschlossen ist (allerdings erfolglos), funktioniert es weiterhin. Beim nächsten Neustart des Programms funzt es jedoch wieder nicht mehr (bis ich die Antenne an der langen Seite wieder entferne). [Gleiches Resultat, wenn zuerst Dev0Path1 aktiv ist und dann mit Dev0Path0 der Suchlauf gestartet wird und so].
     
  8. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Auch wenn das Verhalten der Cinergy DT USB XS Diversity sicherlich so nicht richtig ist muss ich doch die Frage stellen: Warum willst du beide Antennen verwenden, wenn es mit einer ohne Probleme funktioniert?
     
  9. spotmarker

    spotmarker Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Die Frage ist durchaus berechtigt, aber sie zielt am eigentlichen Problem vorbei. Wenn ich ein 4WD Auto kaufe, dann fährt das auch wunderbar, wenn der Antrieb nur über 2 Räder läuft. Aber deshalb sollte der 4WD-Antrieb trotzdem funktionsfähig sein.

    Zudem wird dieser Stick ja damit beworben, dass mit dem Diversity-Modus Fernsehen auch beispielsweise während einer Zugfahrt möglich sein sollte und es ist nicht ausgeschlossen, dass ich dies auch tun möchte. :)

    Aber aus den Tatsachen, dass sich anscheinend niemand sonst mit diesem Problem hier gemeldet hat und dass dir offenbar spontan keine konkrete Lösung bekannt ist, schliesse ich, dass wohl einfach in meinem Stick irgendwo ein Wurm drin ist...
     
  10. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Cinergy DT USB XS Diversity

    Grundsätzlich kann ich dir da natürlich nicht widersprechen. Da mir dieses Verhalten mit der Cinergy DT USB XS Diversity so bisher auch noch nicht untergekommen ist, wäre es vielleicht wirklich eine Option den Stick noch einmal umzutauschen.
     

Diese Seite empfehlen