1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von tgemok, 19. April 2005.

  1. tgemok

    tgemok Neuling

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    habe mir vor ungefähr einer Woche die Terratec Cinergy DVB-T zugelegt. Ich habe mich jetzt auch ausreichend mit der mitgelieferten Software auseinandergesetzt und muss leider feststellen, dass das so ziemlich garnicht ausgereift ist.

    1. Wieso bezieht das Programm die aktuelle Uhrzeit von der Systemzeit und nicht von dem ausgestrahlten digitalem Signal?

    2. Wieso kann ich das Programm nicht über Shortcuts steuern, finde das ziemlich dämlich, dass man immer, wenn man umschalten will den Vollbildmodus verlassen muss.

    3. Ich würde mir wünschen, wenn man das Fernsehbild, wie beispielsweise ICQ irgendwo andocken kann, so dass man gleichzeitig fernsehen kann und auch noch am PC arbeiten kann.

    4. Ich hab irgendwo gelesen, das man bei der Aufnahme direkt die Werbeblöcke rausschneiden kann, geht das oder nicht?

    5. Wieso kann ich keine Bildschirmfotos machen?

    6. Der Prozess des Programms wird manchmal nicht korrekt beendet, so dass der PC nicht herunterfährt, das nervt tierisch. :mad:

    7. Wenn ich mehrere Sendungen im Timer habe, bleibt der Ton und das Bild einfach hängen. So das nur noch die Möglichkeit der Schnellaufnahme bleibt.

    8. Jetzt eben ist noch ein weiterer Bug aufgetreten, das Programm steht jetzt nicht mehr in der Taskleiste drin und ist jetzt nur noch über die Tastenkombination ALT+Tab zu erreichen. :mad:

    Und jetzt noch was ganz böses, hab mir die Anleitung durchgelesen und auch ein bisschen auf der Support Seite von Terratec gestöbert, dabei ist mir der recht lockere Umgangston aufgefallen. Das fande ich erst sehr positiv und auch ansprechend, aber mittlerweile denke ich mir, dass die Programmierer vielleicht weniger rumalbern sollten und stattdessen eine vernünftige Software programmieren sollten.

    Ist vielleicht noch jemand so enttäuscht wie ich?

    Ich hoffe es gibt bald ein Update der Software, was die dann ein bisschen ausgereifter macht. Am 25.04.2005 läuft meine 14 tägige Umtauschfrist ab, ich bin ernsthaft am überlegen, ob ich die Karte nicht umtauschen soll und mir eventuell auf das ähnliche Produkt von Hauppauge zurückgreifen soll.

    Schönen Gruß
    tgemok

    *EDIT*
    Oder gibts noch andere Empfehlenswerte Software?

    *EDIT*
    Wenn ich in den Twin View Modus meiner Grafikkarte gehen will, stürzt das Programm von Terratec ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2005
  2. chris281

    chris281 Junior Member

    Registriert seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    101
    AW: Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!

    zu 2. Guckst du hier: (gehen auch mit der T-Variante)
    ftp://ftp.terratec.de/Receiver/Cinergy1200DVB-S/FAQ/Cinergy1200DVB-S_FAQ_DE.htm#Frage11

    zu Alternativsoftware: es gehen Vrecord und TVcentral (TVCentral ist kostenplichtig)
    http://www.sceneo.tv/

    Vrecord:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=68222&highlight=Vrecord

    oder Versuch die Terratec-Beta-Software:
    http://supportde.terratec.net/modul...ownloads&file=index&req=viewsdownload&sid=308
     
  3. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!

    Mit dem BDA-Treiber (Beta) kommen noch weitere Programme (z.B. MyTheatre, MediaPortal, Showshifter, Windows XP MCE) in Frage.
     
  4. Gargamelus

    Gargamelus Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!

    Wenn das alle Probleme sind, hast du noch Glück, bei mir friert manchmal das Bild ein (Ton bleibt), dabei wird dann das halbe System mit weggezogen
    Manchmal bleibt das Bild aber der Ton geht,dann muß man ein zwei mal den Sender wechseln.

    dann tat sich ewig nichts in Sachen neuerSoftware und der email-support reagierte auch nicht.

    Die neue Beta 2.2.0.6 ist schon mal überhaupt nicht zu benutzen, habe es geschafft sie zweimal zu starten, dass war es dann.

    Bisher war ich mit dem Terratecsupport und den Produkten ansich sehr zufrieden, aber das, was sie mit der Software machen und gemacht haben ist dieser Firma ansich nicht würdig.
     
  5. hjaeger50

    hjaeger50 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    56
    AW: Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!

    Viele der beschriebenen Effekte kommen mir bekannt vor. Sie treten bei mir allerdings nur noch selten auf, die Ursache konnte ich dennoch noch nicht klar identifizieren. Jedenfalls habe ich folgendes gemacht: Zur Grafikkarte (ATI 9800 PRO) den jeweils aktuellsten Treiber (monatliche Updates, derzeit Catalyst 5.4) geladen, zur DVB-T-Karte von Terratec den neuesten Beta Treiber (derzeit 2.4.2.8 - nur über Vrecord 0.5 zu erhalten), als Decoder die neueste Nero 6-Version (derzeit NVE-3.1.0.0d, fast monatliche Updates), für den Prozessor habe ich Hyper-Threading eingeschaltet - die Entlastung der CPU kam allerdings vor allem mit verbesserten ATI-Treibern (Catalyst 5.2ff), Vrecord starte ich als einziges Programm im Autostart für alle Nutzer (Win XP SP 2), alle anderen Programme kann ich problemlos später starten, "ZDF-Online" im Hintergrund verkneife ich mir. Damit scheine ich Konflikten im Speicherzugriff ein Schnippchen zu schlagen. Da die noch verbleibenden Abstürze - mit Meldung an "Microsoft" - von Sender zu Sender und Uhrzeit zu Uhrzeit variieren, könnte es mit unterschiedlichen Bitstromqualitäten und der Leistungsfähigkeit des TV-Karten-Treibers zusammen hängen. Ich hoffe halt nach wie vor, dass die automatischen und in den Foren manuellen Meldungen zur Stabilisierung des kostenlosen Programms Vrecord und auch der Cinergy-Software beitragen, da nach meinem Eindruck beide Programme aus gleichen Modulen zusammen gesetzt sind. Die "regelmäßigen" Absturzeffekte der Anfangszeit habe ich übrigens auch beim Test von TVCentral erlebt, weshalb ich mir die Ausgabe dafür gespart habe. Für die Decoder von Sonic und PowerDVD 6 habe ich schon genug gezahlt, beides hat letztlich nichts gebracht, da diese Decoder für ruckelfreien Sendungsempfang nach meiner Einschätzung pixelfehlerfreie Bitströme benötigen, was bei DVB-T entweder auf Senderseite oder erst nach der Verarbeitung in der TV-Karte (noch?) nicht sichergestellt ist.
     
  6. Gargamelus

    Gargamelus Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!

    Ok ich habe jetzt eine kleine Treiber Orgie hinter mir und muß leider sagen, das ich ziemlich enttäuscht bin.

    Mit den BDA treibern habeich garnichts zumlaufen bekommen. Cinergy selbst beendet sich ohne Grund, vrecordfunktioniert nicht,Mediaportal und co können auch nichts damit anfangen

    alte Treiber und alte Software --> mit Bugs gespickt

    Alte Treiber und neue Cinergy Software --> nur mit sehr vielmühe zum laufen zu bekommen, und selbst dann nur zu 25%

    Neuen Treiber von terratc Seite + alte Cinergy = Cinergy startet nicht mehr
    Neue Treiber von Terratec Steit + neue Cinergy Version --> startet nur alle Juebeljahre, sonst bleibt es hängen

    Treiber von Vrecord + neue Software --> funzt

    Selbst wenn es auch an den anderen Treibern liegt, finde ich das Ergebnis irgendwie arm. Ansich sollte man doch nach einem halben Jahr eine bessere Software und Treiber Situation erwarten oder? Unter Linux ist es auch nur reine Glückssache diese Karte zumlaufen zu bekommen...
     
  7. Nomade

    Nomade Junior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    66
    Ort:
    NRW
    AW: Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!

    Mit den neuen BDA-Treibern hab ich auch so meine Probleme. Leider wird entweder die Karte unter den genannten Programmen nicht gefunden und/oder nicht unterstützt.

    Aber vielleicht tut sich ja noch was, in der Hoffnung irgentwann mal die Karte über meinen Hauppauge MediaMVP mit GB-PVR Soft steuern zu können.

    Noch zur originalen Terratec-Software: Mit der SinergyDigital V2.2.0.6.0123 und den Treibern V2.4.2.6. läuft die Karte sehr stabil. Ich hab auch einige versuche benötigt um eine funktionierende Kombination zu finden. Allerdings kann es passieren, dass ich nach der Installation eines neuen Programmes die Cinergy-Soft noch mal drüberbügeln muss.
     
  8. Gargamelus

    Gargamelus Neuling

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!


    2.2.0.6. und 2.4.2.6 läuft bei mir kaum bis gar nicht mit den 2.4.2.8 gehts.
     
  9. armandos

    armandos Junior Member

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Kiel
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T2 DVB-T
    AW: Cinergy 1200 DVB-T Software ist schlecht!!!

    Hallo!

    Ich hatte Anfangs auch erhebliche Probleme mit allen Treibern und verschiedene Software.
    Auch das Umstecken auf andere PCI-Steckplätze brachte nur mässigen Erfolg.
    Bis zu dem Tag als ich die Karte direkt unter der Grafikkarte steckte (PCI Steckplatz 1).
    Ich muss dazu sagen, dass sich dann die Grafikkarte und die DVB-T Karte den IRQ teilte, aber es funzte.
    Probleme gab es dann beim Spielen (Rechner hängte, usw.).
    Dann aber kam der BDA-Treiber raus und ich installierte die Karte wieder.
    Hatte die Karte schon ausgebaut und die Schnauze voll gehabt.
    Wollte sie schon bei Ebay reinsetzen.
    Naja, ich stecke die Karte diesmal in den vorgeschriebenen PCI-Platz 4 (vom Mainboardhersteller empfohlen / ASUS K8V SE DeLuxe).
    Und siehe da, es funktioniert.
    Anfangs beim Start und beim umschalten der Programme sind kurze Aussetzer, aber wie gesagt nur am Anfang (2-3 Sekunden).
    Softwaremäßig habe ich weder die Cinergy-Software, noch irgendeine Mediasoftware.
    Die funktionieren alle nicht sauber!
    Ich las vor einigen Wochen von einer Software die neuerdings DVB-T-Karten mit BDA-Treiber unterstützt.
    Ohne die Software jemals getestet zu haben, kaufte ich diese und sollte es nicht bereuen, obwohl der Preis Anfangs mir ziemlich hoch erschien (69,90 Euro).
    Habe sie aber schon günstiger gesehen, war aber noch nicht überall verfügbar.
    Doch dies ist die Software allemal Wert.
    Funktionsumfang, Schnelligkeit, und sehr übersichtlich.
    Ich rede von Ulead FilmBrennerei 4.0 Deluxe.
    Müsst ihr mal ausprobieren!

    Gruss,
    armandos
     

Diese Seite empfehlen