1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cinergey XS Aufnahme - MPEG auf Fernseher nicht in 16:9

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von spiek, 29. Juni 2007.

  1. spiek

    spiek Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo miteinander,

    ich habe ein Problem, dass mich jetzt schon Stunden gekostet hat ohne eine Lösung zu finden.

    Ich betreibe einen Terratec Cinergy T USB XS (neuster BDA 4.6.1115 und neuste Version von Home Cinema 4.102) und möchte die aufgezeichnten MPEG gerne als Daten-DVD brennen und via DVD-Player an meinem 16:9 Fernseher anschauen.

    Soweit läuft alles. Einziges Manko: Alle Aufnahmen werden am Fernseher im 4:3 Format dargestellt.

    Der Fernseher ist so eingestellt, dass er automatisch bei 16:9 umschaltet. Bei normalen Kauf-DVD funktioniert das. Bei den Cinergy MPEG allerdings erhalte ich ein 4:3 Bild mit Eierköpfen. Wenn ich am DVD Player dann als Ausgabegerät zwingend ein 16:9 Fernseher einschalte, gibt der Player alles (auch die 4:3 MPEG) auf dem ganzen Bildschirm wieder. Das kann aber keine dauerhafte Lösung sein, da ich das ja auch wieder zurückstellen muss, denn in diser Einstellung werden dann auch 4:3 Aufnahmen in 16:9 dargestellt.

    Nachdem ich ein wenig recherchiert habe, dachte ich der DVDPatcher könnte mir vielleicht helfen. Dort habe ich so ziemlich alle Versionen durchprobiert - ohne Erfolg.

    Kennt jemand dieses Probem? Das muss doch irgendwie zu lösen sein, oder?

    Grüße
    spiek
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2007
  2. spiek

    spiek Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Cinergey XS Aufnahme - MPEG auf Fernseher nicht in 16:9

    Ok, ich weiß jetzt das es daran liegt, dass manche Sender (bspw. ARD, ZDF) in 16:9 senden und die schwarzen Balken nicht mehr mitsenden. Andere senden die Balken mit (klassisch Letterbox z.B. Pro7). Bei einer Aufnahme einer Sendung die mit Balken gesendet wurde habe ich anschließend auch kein Problem am Fernseher.

    Kann ich Home Cinema irgenwie zwingen die Balken anzuzeigen/einzufügen? Da muss es doch irgendeine Möglichkeit geben?
     
  3. clawsee

    clawsee Junior Member

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    125
    AW: Cinergey XS Aufnahme - MPEG auf Fernseher nicht in 16:9


    hallo,
    das grösste problem mit dem 16:9 format ist, das kaum einer wirklich versteht wo der unterschied zu 4:3 letterboxed ist, besonders bei betrachtung auf einem 4:3 fernseher.


    16:9 anamorph hat keine balken, zumindest auf einem 16:9 fernseher nicht (ausser, es wird ein widescreen film gezeigt).

    auf einem 4:3 fernseher wird der unterschied zwischen 4:3 letterboxed und 16:9 nicht wirklich klar, weil begingt durch den 4:3 bildschirm immer balken zu sehen sein werden.

    egal, verwirrt sicher noch mehr.

    reine mpg-files werden von solchen dvd-playern, die sie überhaupt abspielen können, IMMER in 4:3 abgespielt.
    nur das authoring einer annähernd "normgerechten" VIDEO-DVD kann den dvd-spieler dazu bringen zwischen 16:9 und 4:3 umzuschalten.

    hat denn dein TV-gerät keine 16:9 taste? denn wenn es, wie du schreibst, selbstständig das bild erkennt, wenn es über scart reinkommt, dann sollte auch irgendwo auf der fernbedieung eine 16:9 taste sein.

    aber "einfach balken reinmachen", das geht nicht ohne rechen- und zeitintensives neukodieren und ausserdem geht vertikale auflösung verloren.

    chris
     

Diese Seite empfehlen