1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CI Modul für Echostar Receiver

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von rrottman, 27. Oktober 2002.

  1. rrottman

    rrottman Neuling

    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Ich habe hier schon viele Beiträge über Premiere via CI-Modul gelesen, darin werden teilweise sehr unterschiedliche "Meinungen" geäußert.

    Vielleicht hilft es auch anderen Besuchern, wenn jemand zusammenfassend antworten könnte:

    1.) Gibt Premiere in Deutschland CI-Module für digitale Receiver aus?

    2.) Ist die Möglichkeit damit zu empfangen noch immer auf bestimmte Hersteller von Receivern beschränkt?

    3.) Wenn 2.) zutrifft: Muß lediglich ein spezieller Standard (welcher?) vom Hersteller eingehalten werden oder enthalten die von Premiere "zertifizierten" Receiver spezielle ergänzende Hardware?

    4.) Mit welchen Receivern habt Ihr Premiere via CI-Modul erfolgreich empfangen können?

    Gruss. Danke im voraus. Ralf
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
  3. Frankieboy

    Frankieboy Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2001
    Beiträge:
    1.955
    tja, also geht das modul nur in 2 receivern und alle anderen sind im modul geblockt.

    irgendwei zwingt premiere die kunden gerade zu "illegalen" modulen wie alphacrypt. denn mit denen und original abo karte geht ja alles.

    ich bin mal gespannt, ob man mit der dreambox und original abo karte premiere gucken kann, oder ob die karte verstauben "muß", weil premiere sich wieder sperrt.
     
  4. arno

    arno Gold Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2002
    Beiträge:
    1.671
    In der aktuelle Ausgabe der Zeitschrift C'T ist ein Beitrag über digitale Videorecorder, die ja eine optimale Ergänzung zum digitalen Fernsehen sind. Leider ist keiner von Premiere genehmigt und deshalb ist ein schönes Foto in der C'T: Digitalrecorder mit Alphacryt und Premiere-Karte ...
     
  5. BoxIt

    BoxIt Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2001
    Beiträge:
    420
    Ort:
    München
    In der Hoffnung, dass einige mal einsehen, dass die Sache mit dem "geeignet für Premiere" nicht ganz willkürlich ist, mal ein Artikel, bei dem es nicht um Premiere sondern um BSkyB geht. Dort wird klargestellt, dass Marcrovision ein Zwang der Studios ist und der PayTV-Provider es unterstützen muss. Und dieser Macrovision-Chip geht nun mal nicht ins CI.

    Der Artikel stammt aus dem Daily Telegraph:

    Microchip blocks TV recording of films
    (Filed: 28/01/1999)

    DIGITAL television broadcasters are stopping their viewers from recording pay-per-view films by using a secret chip hidden inside set-top decoders.

    The chip, made by Macrovision, a Californian company, can be switched on or off by the broadcaster, and prevents viewers from recording films or other programmes they have paid for, and watching them later.

    Broadcasting law allows viewers to record programmes for their own use, but not for commercial use. However, a spokesman for BSkyB said they are compelled by Hollywood studios to use the system on its digital pay-per-view film channels.

    "We cannot negotiate on this. We are bound by Hollywood, which is concerned about movies we broadcast shortly before they go on rental in video shops," the spokesman said. "It is a bit of a nightmare if you are falling asleep in front of the television and want to tape the end of the film."



    The spokesman said Macrovision could be used on popular programmes broadcast by BSkyB, such as Friends and ER. "It's not up to us. It's the programme vendor that will decide whether to extend it to, say, Friends, in which case we would have to abide by Warner Brothers' demands."

    A spokesman for On Digital, the terrestrial digital television broadcaster, said it was talking to Macrovision. "The chip is in our system, but not enabled yet. Recording pay-per-view movies would seem a reasonable thing to do at home, but how do you stop pirates from running off thousands of copies in studio-quality picture and sound?"

    According to a report in New Scientist, Jeremy Corcoran, Macrovision's pay-per-view director, hopes a deal will be signed with On Digital soon.

    The Macrovision chip is a variation on a system used for the past decade on pre-recorded VHS videotapes. To make copy-proof tapes, manufacturers connect a Macrovision encoder between the master tape player and the slave decks that make authorised copies. The encoder adds extra pulses to the picture synchronisation pulses in the original signal, which do not affect the picture when the tape is viewed on a television. However, when illicit copies are made of the tape, the extra pulses fool the recorder into making a copy which is unwatchable.
     
  6. Laddi

    Laddi Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.196
    Also dieses ganze Macrovisions-Gedirsse ist doch kalter Kaffee. Wen soll das denn abhalten. Wer heute eine DVD ausleiht, hat einen perfekten Master für VHS-Kopien. z.B. der Scott 838 hat kein Macrovision integriert. Ausserdem gibt es Stabilisatoren für MV. Wer 1000 Kopien anfertigen will, der hat so ein Gerät, das nicht teuer ist, eh schon. Der, der vor dem Fernseher einpennt und den Rest aufnehmen will, ist der gear...te.
    Klar kann Sky und Premiere nichts dafür, aber es macht das Programm schon wieder untinteressanter. Manchmal schau ich einen Film im Original und möchte danach ein paar Stellen in Englisch nochmal sehen. Sowas geht alles nicht bei Premiere und PPV, mit oder ohne MV.
    Es ist mittlerweile so einfach, eine DVD auf eine DVD-R zu kopieren und alle Tonspuren zu behalten. Und wenn die DVD kopiert ist, dann gibts keinen Kopierschutz und kein Macrovision mehr. Rohlinge gibts immer billiger und Brenner sind auch nicht mehr so teuer. Eine Kopie einer DVD kostet 1,50 Euro Verleihgebühr + 2 Euro für den Rohling und man kann sich den Film so oft anschauen, wie man will. 3 Euro kostet ein PPV-Film, den man nicht aufnehmen kann.

    Fazit: PPV mach ich gar nicht mehr. Die Freaks interessiert MV sowieso nicht. Der Ottonormalverbraucher wie meine Eltern bestellen nix mehr, da bei einem Film immer beide vor der GLotze hängen müssen und nicht einer den Film später sehen kann.

    Wiedermal hat die Medienindustrie totalen Quatsch entschieden. Dadurch wird nicht ein Film mehr ausgeliehen und nicht eine Raubkopie weniger hergestellt. Genau wie beim Kopierschutz für CD's. Jetzt zieht man sie erst recht aus dem Netz. Ich kann so eine CD in Zeiten von MP3-Playern ja nicht mal mehr verschenken. Und demnächst wird wieder bei der Industrie gejammert.

    Die fetten Jahre sind einfach vorbei, auch für die Medien.

    So, genug aufgeregt breites_

    Gruss
    Laddi
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt

Diese Seite empfehlen