1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Celeste & Jesse

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Alaska, 21. November 2013.

  1. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.437
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    CELESTE & JESSE FOREVER
    Scope. USA, 2012
    Tragikomödie
    Länge: 96 (24 B./sec.)/92 (25 B./sec..) Minuten
    Produktion: Lee Nelson, Jennifer Todd, Suzanne Todd, David Buelow, David Grace
    Regie: Lee Toland Krieger
    Buch: Rashida Jones, Will McCormack
    Kamera: David Lanzenberg
    Musik: Zach Cowie, Sunny Levine
    Schnitt: Yana Gorskaya
    Darsteller: Rashida Jones (Celeste), Andy Samberg (Jesse), Ari Graynor (Beth), Eric Christian Olsen (Tucker), Rob Huebel (Geschäftsmann), Elijah Wood (Scott), Shira Lazar (Shira Lazar), Will McCormack (Skillz), Kate Krieger (Yogurt Girl), Emma Roberts (Riley)

    Kurzkritik:
    Ein Mann und eine Frau, die ein Paar waren und jetzt noch als beste Freunde zusammen leben, geraten in eine Krise, als der Mann mit einer neuen Partnerin ein Baby erwartet. Waren vorher die Beziehungen von trügerischer Lockerheit, machen sich nun die emotionalen Verstrickungen bemerkbar. Eine „antiromantische“ Tragikomödie um junge Erwachsene, die sich scheinbar gelassen mit dem Ende ihrer Liebe arrangieren, dann aber doch nicht loslassen können. Zwar bleibt der Film eher an der Oberfläche, liefert aber durchaus treffende Beobachtungen und findet schöne erzählerische Momente.
    (Filmdienst)

    Der Film fängt als Komödie an und bekommt allmählich ernste Untertöne, bis er dann tatsächlich die Erwartungen an eine Liebeskomödie unterläuft. Schön gespielt, vor allem von Rashida Jone, gute Dialoge aber nicht ohne Längen, weil meinem Geschmack nach der Film im Mittelteil auf der Stelle tritt.

    Gute, intelligente Unterhaltung. 7/10.


    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2013

Diese Seite empfehlen