1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Februar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.309
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Osnabrück - Der Medienexperte der Union im Bundestag, Reinhard Grindel (CDU), weist den Vorwurf zurück, die Diskussion um die Vertragsverlängerung von ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender sei von Parteipolitik bestimmt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

    Ein völlig durchsichtiger Versuch eine in Gefahr geratene politische Einflussnahme zu rechtfertigen.
    Schon erstaunlich was Medienexperten diverser politischer Parteien dieser Tage so alles von sich geben.
     
  3. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

    "Brender solle sich um die Nachrichtensendungen "Heute" und "Heute Journal" kümmern. Dort würden starke Zuschauerverluste verzeichnet."

    Interessant. Wir leben in einer Zeit, wo jede Nachrichtensendung Zuschauer verliert. Auch bei den Privaten. Gleichgültig bei welchem Inhalt. Und da kommt die CDU daher und nennt als Nichtverlängerungsgrund sinkende Zuschauerzahlen?
    Jetzt wird Quotengeilheit von der Politik vorgeschrieben?! Grandios.
     
  4. _MR_

    _MR_ Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV: Philips 52 PFL 9632,
    AV-Receiver: Yamaha RX-V 2065,
    BD-Player: Panasonic DMP-BD55,
    Sat-Receiver: Dream Multimedia DM 7000,
    DVD-Allesfresser: Philips DVP 5992,
    AW: CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

    Tja, soviel zur vielgepriesenen politischen Unabhänigkeit der Öffentlich Rechtlichen Sender...

    Langsam sollte auch dem letzten klar werden, das die ÖRs nichts anderes sind als das Sprachrohr der aktuell Regierenden. Von Unabhänigkeit keine Spur.
     
  5. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

    Das wäre so, wenn man die Personalabsetzung ungefragt hinnehmen würde. Man geht aber den anderen Weg und beschreibt ganz offensiv, wie man politische Angriffe zuletzt abzuwenden versuchte. Die CDU hinterfragt nicht eine mögliche politische Tendenz, sondern bezieht sich allein auf die Quote.
    Das ZDF gibt sich also nicht politischen Einflüssen hin, sondern bekämft sie.

    Der Sender riskiert ja sogar seinen Ruf, indem er an Leute wie dich gerät, die die beschriebenen Widersprüche nicht erkennen, sondern Gegenteiliges (!) unterstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2009
  6. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.015
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

    Selbst ich als Gegner der GEZ und des Expansionsdranges der ÖRR stelle deren Unabhängigkeit grundsätzlich nicht in Frage. Es sitzen einfach zuviele unterschiedliche Interessensgemeinschaften in den Beiräten. Eine Abhängigkeit in eine bestimmte Richtung sehe ich nicht.
    Allerdigs kann es immer mal wieder vorkommen, dass sich einzelne Personen der Politik freiwillig gerne anbiedern, weil es möglicherweise iherer eigenen Karriere zuträglich ist. Aber da sehe ich eher ein Personalproblem.
     
  7. _MR_

    _MR_ Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV: Philips 52 PFL 9632,
    AV-Receiver: Yamaha RX-V 2065,
    BD-Player: Panasonic DMP-BD55,
    Sat-Receiver: Dream Multimedia DM 7000,
    DVD-Allesfresser: Philips DVP 5992,
    AW: CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

    Ich sehe das Problem eher darin, mit welcher Selbstverständlichkeit Politiker versuchen, Einflüsse auf die Öffentlich - Rechtlichen Sender auszuüben. Scheint kein Einzelfall, sondern eher ein Dauerzustand zu sein.
     
  8. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

    Und genau deswegen ist es sehr wichtig, dass sich das ZDF dies nicht (mehr?) gefallen lässt. Du müsstet den Sender in dieser Angelegenheit unterstützen, weil weniger Politik der einzige richtige Weg sein kann.
     
  9. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: CDU-Medienexperte wirft ZDF-Chefredakteur fachliche Fehler vor

    Das könnte missverstanden werden, gemeint ist wohl "weil weniger politischer Einfluss in den Gremien" der einzig richtige Weg sein kann. "Weniger Politik" im Programm wäre ein Nachäffen der Privatsender... ;)

    Klaus
     

Diese Seite empfehlen