1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. April 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.671
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bundestags-Politiker und CDU-Medienexperte Thomas Jarzombek hat im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN scharfe Kritik am Erwerb der Champions-League-Rechte durch das ZDF geübt. Auch von einer möglichen Grundverschlüsselung der Öffentlich-Rechtlichen hält er nichts.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    Tatsächlich einmal etwas Vernünftiges aus dem Kopf eines CDU-Politikers!?
     
  3. mirkopdm1

    mirkopdm1 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    In Teilen mag das schon sein. Nur scheint seine wahre Begabung nicht zwingnd biem Thema "Medien" zu liegen.

    Wo ich ihm Recht gebe ist, dass die ÖR sich nicht an allen wilden Rechten beteiligen sollten. Andererseits, wenn sie sich dann so verhalten (e.g. Leichtathletik), dann kommen eben auch wiederum diese "Medienexperten" und krakelen rum, dass dies nicht sein kann.

    Grundverschlüsselung: Warum soll in Deutschland etwas im ÖR nicht funktionieren, was drum rum schon so ist. Die Idee dahinter ist doch lediglich, dass die Rechte lokal eingeschränkt werden. ARD und ZDF müssen sich eben auch einmal von dem Anspruch verabschieden, dass sie für den letzten hinterwäldlichen Deutschen in Taka-Tuka-Land empfangbar sein müssen, zumal dieser sicher keine GEZ-Gebühr bezahlt.

    Auch wird sich ARD/ZDF wohl auf Dauer dagegen stellen können. Die Rechteinhaber sitzen da am längeren Hebel.

    Und wenn ARD/ZDF dann keine "Top"-Filme mehr bringen? Dann füllen sie die Hauptprogramme und die x-überflüssigen 3. und Spartenprogrammen weiterhin mit Wiederholungen von Lindenstrasse, Lafer-Lichter-Lecker, u.a.).

    Statt nur über diese Dinge zu philospohieren und sich nur um die Gebühren zu kümmern, sollten sich die Medienexperten einmal grundsätzlich darüber auseinandersetzen, welche Aufgabe der ÖR in Deutschland haben soll und vorallem wie umfangreich er sein soll. So wie es aktuell ist kann man nur sagen "viel hilft nicht immer viel" und es macht eben keinen Sinnn, 30 - 40% des Programms auf allen Sendern mit Wiederholungen zu füllen. Ebenso wenig macht es Sinn Regionalprogramme, dann doch Deutschland- und Eurpoweit in allen Variationen zu übertragen.

    Aber das werden wir Gebührenzahler wohl nicht erleben...
     
  4. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    Die grössten Events im Freien-TV? Da bin ich nicht einverstanden.
    Pay-TV Kunden haben ein Anrecht auf Perlen. Sie zahlen ja.

    Und wenn man "Frei" reguliert, dann soll man HD+ stoppen.
     
  5. Gordon Gekko

    Gordon Gekko Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    4.696
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    Ich finde es interessant, dass er die Absetzung von "neues" kritisiert.

    Ich bin übrigens für eine Grundverschlüsselung, würde viel Geld sparen.

    Gucke zwar die Tagesschau und Harald Schmidt, aber Gute Nachrichten gibt's auch im Netz und Schmidt ist bald bei Sat.1 zurück.

    Für (fast) alles andere habe ich Sky.
     
  6. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    Wie viel denn?

    Wenn du die Tagesschau verschlüsselst, sparst du nichts, es kostet aber die Verschlüsselung. Und so dürften sich Einsparungen und zusätzliche Kosten gegenseitig aufheben, der Zuschauer bekommt aber ein paar neue Nachteile. Die Gebührenpflicht wäre unberührt und der Zuschauer braucht fast flächendeckend neue Geräte. Wie kann man nur sowas wollen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2011
  7. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    Einen Mann aus der dritte reihe zu befragen,zeugt nicht von Kompetenz.
    Und schon garnicht bei der Geisteshaltung.
    Thomas Jarzombek über Atomkraftgegner CDU Watch
    Wer sich einen Eindruck davon machen möchte, mit welcher Geisteshaltung der Düsseldorfer Politiker Thomas Jarzombek japanische Atomkraftgegner kommentiert, die nach dem Atomunglück in Fukushima gegen Atomkraft protestieren, für den lohnt ein Blick in Jarzombeks Twitter-Meldungen.

    Die Tagesschau berichte heute unter dem Titel »Atomkraftgegner gehen in Tokio auf die Straßen« über die Vermisstensuche in den vom Tsunami betroffenen Küstengebieten sowie über aus dem japanischen Atomkraftwerk Fukushima austretendes radioaktiv verseuchtes Wasser.

    Die Tagesschau bewarb diesen Bericht auf Twitter mit dem leicht abgewandelten Titel “In Japan protestieren Hunderte Atomkraftgegner”.

    Thomas Jarzombek kommentierte dies wie folgt:

    Putzig.

    Was an den Folgen eines Atomunglücks oder dem Leid von Menschen, die die Leichen ihrer Familienmitglieder identifizieren dürfen, “putzig” ist, wird Herr Jarzombek, der in Vergangenheit für die von der CDU gewünschten Internetsperren als “perfekte Brückentechnologie” warb, vielleicht auch noch per Twitter beantworten.

    Angesichts derartiger Pietätlosigkeit bleibt eigentlich bloß zu hoffen, daß Thomas Jarzombek den Tagesschau-Bericht gar nicht wirklich gelesen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2011
  8. Wurps

    Wurps Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2001
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    Ich habe selten so ein Humbug gelesen.
     
  9. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    Wie kommst du denn bitte darauf?! Das mag bei DVB-t ja richtig sein (wenn auch nur für reine FTA Receiver und Fernseher, also wenn auch sicherlich die Mehrheit, aber bei weitem nicht alle)? Im digitalen Kabel ist das ja wohl genau das krasse Gegenteil, dort ist die Infrastruktur schon fast überall vorhanden, das analoge Kabel tangiert das ja nicht (da wäre ja über kurz oder lang ohnehin neue Hardware fällig). Ehrlich gesagt fällt mir kein FTA DVB-C Receiver hierzulande auf dem Markt ein.
    Bei DVB-S mag es einen gewissen Prozentsatz an FTA-Boxen geben, da ist es noch am ehesten ein Problem - auch wenn schon vor Jahren gesagt wurde "Leute, kaufts was mit CI!" - aber grundsätzlich hier von "fast flächendeckend" zu sprechen ist ja wohl mehr als nur überzogen.
     
  10. Defender666

    Defender666 Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: CDU-Medienexperte kritisiert ZDF für Champions-League-Erwerb

    Ich bin auch für Grundverschlüsselung wenn man in dem Fall selbst entscheiden kann ob man ÖR Rundfunk empfangen möchte und dafür zahlen möchte oder nicht, dann würde ich es nämlich nicht "abonnieren".

    Aber so wie es jetzt ist habe ich das GEZwangsabo an der Backe und nutze es gar nicht.

    Alle schimpfen über CI+/HD+ da kann man wenigstens entscheiden ob man es will oder nicht, aber GEZ ist FreePayTV.

    Jetzt gehen die Millionen für die Fußballbonzen drauf die man in den letzten Jahren in die Dopingtour gesteckt hat, statt sie mal in ein junges dynamisches Programm zu investieren.

    Wenn es nur um die Rechte geht die man nicht für ganz Europa zahlen möchte, dann könnte man bereits heute den Beam entsprechend einschränken und somit den Empfang auf Deutschland beschränken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2011

Diese Seite empfehlen