1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.870
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Pay-TV-Abos sind preisintensiv, daher versuchen immer mehr Nutzer, auf sogenannte Sharing-Verfahren auszuweichen, um nicht mehr als ein Abonnement pro Pay-TV-Anbieter abschließen zu müssen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

    was soll daran illegal sein?
    Ich zahle pro haushalt,nicht pro receiver.
    Und die Fernsehgebühr zahle ich auch nur pro haushalt und nicht Gerät.
     
  3. DF1

    DF1 Silber Member

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Schneider 70 cm 4:3 - TV (BJ 1992);
    d-box1 (3MB), BN1.3;
    Dreambox DM7000-S;
    Kathrein C90, Multifeed:19,2° & 13° Ost;
    Kathrein Multischalter EXR904
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

    Also Premiere hat das nicht so gerne. Und ein Verstoß gegen die geltenden AGB ist juristisch uncool.

    Eine Smartcard pro Abo. Ich verstehe das so, daß man tatsächlich nicht pro Haushalt sondern pro Smartcard bezahlt.

    1.3 Smartcard
    1.3.1 Für den Programmempfang wird dem Abonnenten von Premiere, vom jeweiligen Kabelnetzbetreiber oder vom Betreiber der Satellitenplattform für die Laufzeit des Abonnements eine Smartcard pro Abonnementvertrag überlassen. Diese Smartcard berechtigt den Abonnenten nur zum Empfang der vertragsgemäßen Programmangebote an der von ihm bei Vertragsschluss angegebenen Adresse. Der Abonnent darf die Smartcard nur zum Programmempfang über ein einzelnes in seinem Haushalt befindliches TV-Endgerät in Kombination mit einem einzelnen Digital-Receiver nutzen. Die gleichzeitige Nutzung mehrerer Digital-Receiver mit nur einer Smartcard oder die Verteilung der Verschlüsselungsinformationen der Smartcard über ein Netzwerk (z.B. (W)LAN, VPN, Internet) ist unzulässig, sofern nichts anderes vertraglich mit Premiere vereinbart ist. Der Abonnent erwirbt kein Eigentum an der Smartcard. Wird die Smartcard von einem Dritten, beim Kabelempfang der jeweilige Betreiber des Kabelnetzes oder beim Satellitenempfang der Anbieter der Satellitenplattform, überlassen, gelten zusätzlich die Vertragsbedingungen dieses Dritten
     
  4. MediaMuc

    MediaMuc Senior Member

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?



    Was kostet denn die Option Cardsharing bei Premiere? Anscheinend kann man dies mit dem unternehmen vereinbaren ...
     
  5. DF1

    DF1 Silber Member

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Schneider 70 cm 4:3 - TV (BJ 1992);
    d-box1 (3MB), BN1.3;
    Dreambox DM7000-S;
    Kathrein C90, Multifeed:19,2° & 13° Ost;
    Kathrein Multischalter EXR904
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

    Ich glaube nicht, daß Premiere so mir nichts Dir nichts Cardsharing erlauben würde.
     
  6. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.545
    Zustimmungen:
    95
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

    Es mag schon sein, dass es im richtigen Pay-TV-Bereich illegal oder vertragswidrig ist und vielleicht auch nicht die feine Art.

    Interessant wird doch aber das Thema beim digitalen Kabelanschluss, oder? :cool:
    Ich habe in meiner Wohnung einen Kabelanschluss, bekomme beim Abschluss eines Digital-Vertrags mit meinem KNB offiziell genau einen Receiver und eine Karte. Bei der TC kostet das im Monat satte 7,99 (Zwangsreceiver und digitales Basis-Paket, d.h. die grundlosverschlüsselten Privaten).

    Soll ich jetzt wirklich für jedes einzelne Fernsehgerät (okay, wir haben nur zwei) diese 7,99 zahlen, wenn ich digital schauen will zzgl. derzeit 12,99 Monatsgebühr für den Kabelanschluss?
    Vielleicht kommt man ja hier in einigermaßen legale oder zumindest halblegale Gefilde, was das Homesharing anbelangt?
     
  7. DF1

    DF1 Silber Member

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Schneider 70 cm 4:3 - TV (BJ 1992);
    d-box1 (3MB), BN1.3;
    Dreambox DM7000-S;
    Kathrein C90, Multifeed:19,2° & 13° Ost;
    Kathrein Multischalter EXR904
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

    Tja, dann schau doch mal in die AGB Deines Betreibers. Muß man eventuell durchprüfen, ob die AGB, wenn sie dies ausschließen würde, so ok ist, ich glaub aber schon.

    Was speziell Premiere angeht, kann ich mir schon vorstellen, daß die ******, wenn das CI in der Lage ist, zwei Kanäle eines Transponders gleichzeitig zu entschlüsseln.
     
  8. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.545
    Zustimmungen:
    95
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

    Das sollte dann wirklich mal durchgeprüft werden, da ich ja eigentlich den Kabelanschluss pro Haushalt sehe. Und da das Basis-Paket keine Entschlüsselung von PayTV-Sendern vorsieht würde ich mich im Recht sehen. Das ist allerdings nur meine naive persönliche Meinung.

    Hier zeigt sich doch aber eine große Mitschuld an der schleppenden Digitalisierung.

    Edit: Ich hab doch mal in die AGB bei TC geschaut....
    Ist doch eigentlich eindeutig, oder? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2009
  9. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.882
    Zustimmungen:
    135
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

    Natürlich wurden diese AGB einer Prüfung unterzogen, wonach im Stein geschrieben ist, dass sie rechtlich einwandfrei sind?
     
  10. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.490
    Zustimmungen:
    3.339
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Cardsharing in den eigenen vier Wänden - legal oder illegal?

    Wem interessieren schon AGBs. ? :winken:
    Entscheidend sind Strafgesetze oder auch das BGB.
     

Diese Seite empfehlen