1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Dezember 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.837
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Ein Cardsharing-Anbieter aus Niedersachsen wurde zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt. 2012 war ein Ring aufgeflogen, über den der 51-jährige Verurteilte zahlreiche illegale Zugänge zu Sky Deutschland verkauft hatte.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. K0900

    K0900 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    38
    Unfassbar ! Da hat die Lobby wieder ganze Arbeit geleistet und selbstverständlich wie erwartet gesiegt.

    Für Cardsharing in den Knast, während Kinderfi**er, Mörder und sonstige kranke Exoten frei herumlaufen und Menschen in Atem halten!
    Bitte, wo leben wir hier eigentlich ?
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Was hat das mit Lobby zu tun?
    Cardsharing ist illegal und das ist auch gut so...

    Und je nach schwere, ist auch eine Haftstrafe passend.
    Brauchen wir den unnötigen Stammtisch?

    Kinderf*cker, Mörder und sonstige kranke Exoten landen auch im Knast, wenn die Tat bewiesen werden kann...
    Kein Kinderf*cker läuft frei herum. Außer er hat seine Strafe verbüßt...
     
  4. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    2.459
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Selbst wenn er seine Strafe verbüßt hat, hindert es ihn nicht daran es erneut zu versuchen. Die "Heilungschancen" bei solchen Leuten liegen weit unter 20%.
     
  5. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.579
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Hier einen Vergleich mit K...... und Mördern herzustellen denke ich ist hanebüchen, zumal ich denke das die überführten schon ihre gerechte Strafe bekommen haben.


    Was man aber machen sollte ist es ins Verhältnis mit anderen Wirtschaftsverbrechern zu setzen.
    Gibt es eine Zahl an wievielen Kunden die illegalen Zugänge verkauft wurden? Ist bekannt wieviel Einnahmen der Dealer hatte?
     
  6. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.579
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Ändert für mich aber nichts daran das es in diesem Zusammenhang Stammtischgeschwätz ist und war.
    Die mögliche Rückfallquote der KiFis hat nichts mit Cardsharing zu tun
     
  7. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Kann durchaus sein. Darum ging es mir aber nicht...

    Und naja, wenn der Deutsche pädophile mal "akzeptieren" würden und nicht sofort mit "Schwanz ab" argumentieren würde. Könnte man auch mal Therapien anbieten, die Taten schon vornerein verhindern.

    Man versucht es ja immer wieder. Aber es hat schon seine Gründe, warum die aktuelle Werbung für so eine Therapie mit Masken gemacht wird.

    Allerdings ist das hier nicht das Thema.


    Cardsharing ist nunmal illegal. Und da braucht man dann auch nicht mit angeblich nicht verurteilten Mördern oder "kinderf*ckern" argumentieren.
     
  8. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    2.459
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Selbstverständlich voll deiner Meinung. Illegal ist illegal, und wenn es nur das klauen von Kaugummi geht.
     
  9. ws1556

    ws1556 Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    1.417
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Ja gibt es, vermutlich dürfte aber Drogenhandel wohl mitverantwortlich für die Höhe der Strafe sein.

    Schlag gegen Card-Sharing-Szene | heise online
     
  10. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.579
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Cardsharing-Betreiber zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Über 1 Jahr Haft ohne Bewährung bei einem Wirtschaftsschaden von über 120.000 € finde ich extrem happig im Vergleich zu Millionensummen bei Steuerhinterziehungen z.B.
     

Diese Seite empfehlen