1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Capturen" mit DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von BaronVlad, 12. November 2002.

  1. BaronVlad

    BaronVlad Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Guten Tag,
    als erstes bin ich mal froh, Euch gefunden zu haben. Informationen zu diesem Thema sind ja sonst eher rar.

    Ich wohne in Berlin (Steglitz) und wollte daher am neuen System DVB-T profitieren. Besonders die Videoaufnahme am Rechner interessiert mich dabei. Im Forum habe ich dazu leider nichts gefunden. Einige Erfahrungen habe ich mit Analog Capturen.

    Was brauche ich nun, um das ganze digital zu machen ?

    Wenn ich eine settop Box habe, dann wandelt diese doch das digitale Signal in ein analoges um, oder ? Das heißt mit der Qualitätsverbesserung ist es vorbei ?

    ich habe von der Hauppauge DEC 2000 T gelesen. Die hat einen USB Anschluß. Bekomme ich da einen digitalen Stream (MPEG2/pva) auf die Platte, den ich mit DVD2avi o.ä. weiterverarbeiten kann ? Reicht die Geschwindigkeit der USB-Schnittstelle für hohe Qualität ?

    Oder gibt es noch keine Möglichkeit, am Rechner direkt das digitale Signal von DVB-T einzufangen ?

    Danke für Eure Hilfe.

    BTW: ich habe überlegt, den Beitrag in "Digital TV am PC" zu stellen, dachte mir aber, es würde hier besser passen, wenn nicht, bitte verschieben.

    Gruß

    BaronVlad
     
  2. c00l.wave

    c00l.wave Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Auch ich hatte vor mir die Hauppauge zu kaufen, aber bisher ist sie leider noch nicht im Handel, weshalb die Informationen dazu auch eher spärlich sind. Der Decoder ist allerdings schon in England erhältlich und wie ich eben erst entdeckt habe hat Hauppauge dort die Seite zum Decoder jetzt mit ein paar neuen (technischen) Infos ausgestattet. läc http://www.hauppauge.co.uk/tv_adapters.htm

    USB 1.1 kommt wohl zum Einsatz, das heißt die Datenrate dürfte nicht allzu hoch sein - ich hab jetzt leider keine Ahnung wie viel DVB-T pro Sekunde überträgt, aber bei einem Preisunterschied von nur 30 Euro zum fast baugleichen SL Lorenzen DVB-T2 (beide Geräte werden übrigens bei Lorenzen produziert) sollte kein Neukodierung stattfinden.
     
  3. BaronVlad

    BaronVlad Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Berlin
    Danke schonmal für die Antwort. Ich denke auch nicht, daß eine Neukodierung stattfindet. Wäre ja eigentlich auch bescheuert, die nötige Hardware in sone Box einzubauen, wo es doch einfacher wäre, eine leistungsfähigere Schnittstelle einzubauen (oder lieg ich da weit daneben ???)

    Schleift das Ding dann den Originalstream (auch mit den Tonifos) durch, so daß ich später auch mal Dolby Digital auf den Rechner kriege, oder wird das umgebaut ?

    Wie siehts mit Premiere aus ? Soll das irgendwann über DVB-T kommen ? Die Kiste macht dann ja schlapp, so wie ich das gesehen habe. Aber es gibt von Hauppauge ein Zusatzgerät für Premiere Karten. Läuft das zusammen ?

    BTW: Nach Auskunft von Hauppauge Support ist das Ding in drei Wochen auf dem markt. Also können wir damit frühestens in 6 Wochen rechnen boah!

    Gruß

    BaronVlad
     
  4. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.887
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    Ein TV-Kanal hat bei den derzeit benutzten Parametern eine Nutzdatenrate von ca. 14,75 Mbit/s. Wenn 4 TV-Programme innerhalb eines TV-Kanals übertragen werden, dann hat ein TV-Programm eine Datenrate von 3-4 Mbit/s. Da sollte USB 1.1 eigentlich reichen, wenn man ein Programm capturen möchte.
     
  5. BaronVlad

    BaronVlad Junior Member

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Berlin
    Danke, Ich hab übrigens "Post" von Premiere:

    <- Das sollte ein Zitat sein entt&aum

    Also nichts genaues weiß man nicht, bis auf daß es erstmal nicht dabei ist. Schade. <small>[ 14. November 2002, 17:17: Beitrag editiert von: BaronVlad ]</small>
     

Diese Seite empfehlen