1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Camp Evil

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von seagal1, 19. April 2015.

  1. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    205
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Anzeige
    Inhalt von verleihshop.de:

    "Der 12-jährige Sam ist mit seiner Pfadfinder-Gruppe und den Anführern Peter und Chris sowie Quartiermeisterin Jasmijn auf dem Weg in ein großes Abenteuer. Die Reise führt sie in ein abgelegenes Waldstück. Im dortigen Camp angekommen, bleibt es jedoch nicht lange bei Lagerfeuerromantik und Gruselgeschichten. Sam, der selbst eine ebenso dunkle wie mysteriöse Vergangenheit zu haben scheint, bemerkt schnell, dass etwas nicht stimmt. Als er ein geheimnisvolles Baumhaus entdeckt, trifft er auf eine aggressive, jungenhafte Kreatur mit unheimlicher Maske. Das kleine Monster hat raffinierte, tödliche Fallen im gesamten Waldstück installiert. Sam kann entkommen und versucht, alle zu warnen. Keiner glaubt ihm und noch viel schlimmer: die Kreatur ist nur der Helfer vom blutrünstigen "Poacher". Als im Zeltlager die Nacht hereinbricht, ist es bereits zu spät und das grausame Schicksal aller Camper längst besiegelt ..."

    Wow, was für ein kleiner fieser Slasher aus Belgien. Wie betitelte es schnittberichte.com: "SAW trifft auf Freitag der 13." Dies trifft den Kern. Die Story wird sehr gut aufgebaut und lebt vor allem von den unbekannten Jungdarstellern, allen voran Maurice Luijten als Sam. Die sogenannten Campleiter sind absolute Gurken und man fragt sich, wer vom Intellekt her eigentlich die Erwachsenen sind. Aber das nur nebenbei. Die Geschichte hat man sicher so ähnlich schon einmal gesehen, aber wie Regisseur Jonas Govaerts diese umsetzt, à la bonne heure. Die Fallen im Wald haben was für sich und es geht ziemlich blutig zur Sache. Auf die Hintergründe und Motive des maskierten Jungen und des "Poachers" wird leider nicht eingegangen. Das muss ich dem Regisseur negativ ankreiden. Der Streifen erfindet das Slasher/Horror-Genre zwar nicht neu, verpasst es aber eine Frischzellenkur. Für mich eine kleine Überraschung, der ich gerne 6/10 Punkte gebe.

    [​IMG]
     
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.058
    Zustimmungen:
    753
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Camp Evil

    Habe den Film gestern nun auch gesichtet. Kann mich im Großen und ganzen Seagal1 Wertung anschließen, der Film hatte etwas von Stand By Me und Freitag der 13., war auch recht spannend auch wenn ein paar Logiklöcher vorhanden sind. Ein knackiger belgischer Beitrag im Horrorgenre und durchaus einen Blick wert. Auch von mir 6/10.
     
  3. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.237
    Zustimmungen:
    1.243
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: Camp Evil

    Netter kleiner Slasher mit fiesen Momeneten der mir sehr gut gefallen hat!
     

Diese Seite empfehlen