1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cake

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von seagal1, 6. August 2015.

  1. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Anzeige
    Inhalt von verleihshop.de:

    "Claire Bennett leidet. Ganz offensichtlich erträgt sie ständig physische Schmerzen – das wird deutlich durch ihren von Narben übersäten Körper und durch ihre Haltung – sie stöhnt bei jedem zögernden Schritt. Aber auch ihren emotionalen Schmerz kann sie schlecht verbergen: Ihre Direktheit grenzt an handfeste Beleidigungen, fast in jeder Äußerung bricht die Wut aus ihr hervor. Auf diese Weise hat sie ihren Ehemann und alle Freunde vertrieben – sogar von ihrer Schmerzsyndrom-Selbsthilfegruppe wird sie ausgeschlossen.

    In ihrem einsamen Leben hat Claire nur noch Kontakt zu ihrer Haushälterin/Betreuerin Silvana, die sich widerwillig mit Claires Alkohol- und Medikamentenkonsum abfindet. Doch dann begeht Nina Selbstmord – sie gehörte zu Claires Selbsthilfegruppe. Daraufhin entwickelt Claire eine neue fixe Idee: Obwohl sie Nina kaum kannte, beginnt sie deren Todesfall zu untersuchen und gerät so in die Grauzone zwischen Leben und Tod, Isolation und Herzschmerz, Gefahr und Erlösung. Dass sie sich ins Leben von Ninas Mann und Sohn drängt, könnte für Claire tatsächlich die Rettung bedeuten."

    Jennifer Aniston einmal ganz anders: gebrochen, schmerzverzerrte Mimik und Mut zur Hässlichkeit. Endlich weg von den sonstigen seichten Beziehungskomödien, in denen sie sich oft reindrängen ließ. Nach einem Unfall muss Claire (J. Aniston) unglaubliche körperliche und seelische Schmerzen erleiden. Denn neben ihren von Narben entstellten Körper, hat sie auch noch ihren Sohn verloren, woran sie fast zerbricht. Die spontane Handlung, Kontakt zu Ninas Ehemann, Roy Collins (Sam Worthington), aufzunehmen und sich nicht ganz uneigennützig in dessen Leben zu drängen, gibt ihr seltsamerweise Kraft, das Geschehene zu verarbeiten. Aber auch Roy nimmt Claires Gesellschaft dankbar an, hat er doch ebenso mit dem Verlust seiner Frau Nina (Anna Kendrick) arg zu kämpfen. Neben der für mich starken schauspielerischen Leistung von J. Aniston, sind es vor allem ihre sarkastischen und direkten Worte, die dem Drama eine gewisse Art von Humor verleihen. Obwohl der Film hin und wieder ein paar Längen aufweist, ist es eine Freude, J. Anistons andere, dramatische Seite ihres Könnens zu sehen. Das Werk wird sicher nicht jeden ansprechen. Mir hat es gefallen und von daher 7/10 Punkte.

    [​IMG]
     
    Hoffi67 gefällt das.
  2. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.971
    Zustimmungen:
    656
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Cake

    MEINE KRITIK: Cake, ist schonungsloses und ungeschöntes Kino. Der Film wird allein von Jennifer Aniston getragen, die hier nicht als typischer Hollywood Schönling auftritt, sondern als depressive und chronisch schmerzkranke Frau, die voller Narben gezeichnet ist! Die Performance von Aniston ist grandios, auch wenn der Rest vom Cast zur Nebensache wird, zeigt Sie Ihre innere Zerissenheit und Trauer wegen des Verlustes Ihres Kindes zwischen Leben und Tod! So richtig gefesselt, hat der Film mich aber nicht, da vieles auch sehr nüchtern rüberkam. Aber schon alleine Jennifer Anistons Leistung, ist mir ordentliche 6,5/10 Punkte wert!
     

Diese Seite empfehlen