1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BZÖ - Abspaltung der FPÖ

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von SchwarzerLord, 5. April 2005.

  1. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    in A ist wenigstens was los :D da wird gespalten, gekämpft usw. Nicht so langweilig wie hier.
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    Ziehe nach Sachsen und dann ist in Deinem Umfelt auch etwas los. ;)
     
  4. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    Dann doch lieber nach Berlin, wo Kommunisten und Träumer eine Stadt in den Ruin regieren.
     
  5. StevenKing

    StevenKing Silber Member

    Registriert seit:
    11. März 2003
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Lustenau (A)
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    BZÖ = Bienenzuchtverein Österreich *G*
     
  6. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    Für mich als Freund der österreichischen Sozialdemokratie konnte gar nichts besseres passieren!
    In Österreich gibt es nicht genug Potenzial für FPÖ und BZÖ. Es kann gut sein das bei der nächsten Wahl keine der beiden Partein den Einzug in den Nationalrat schaffen wird. So nimmt sich das "3. Lager" selbst alle Chancen! Etwas besseres hätte Österreich wirklich kaum passieren können! Ich beginne schon von einer SPÖ-Alleinregierung zu träumen. Immerhin ist ja auch damit zurechnen das viele ehemalige FPÖ-Wähler nächstes Mal wieder SPÖ wählen werden.
     
  7. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    Bin zwar kein Österreicher, aber mein Motto: Lieber tot als rot. Und in diesem Sinne: Ab mit der SPÖ in die Opposition, da bleibt sie auch.
     
  8. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    Da kann ich nur mit "Rot bis in den Tod" kontern.

    Eben nicht.
    Die Österreicher beigreifen langsam, dass die SPÖ die einzig konstruktive Kraft in Österreich ist. Diese Partei hat unser Land aufgebaut, dann wurden allen Errungenschaften von dieser Schwarz, blauen orangen... Regierung zerstört. Jetzt ist Wiederaufbau angesagt!
     
  9. manbock

    manbock Gold Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2001
    Beiträge:
    1.129
    Ort:
    Hermsdorf
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    Ich empfinde es empörend, wie du hier deine verquasten, dumpfen Stammtischparolen absonderst (tiefste bundesrepublinanische Provinz)! Ich werde mal genauso polemisch antworten auf diese schwarzgefärbten Niederträchtigkeiten.

    Die Stadt war schon im Ruin; heruntergewirtschaftet durch schwarz-gelbe Seilschaften! Angeführt von Landowski, gebilligt von Diepgen.

    http://www.uni-potsdam.de/u/PolWi_Dittb/gedanken/parteienlandschaft.htm

    Im Übrigen, lieber Kommunisten als das Landowsk/Aubis-Pack (Der Mann heißt übrigens Wienhold, langjähriger Funktionär der CDU) [genauso schlimm wie Kanther]:

    Zitat Anfang
    „Aubis“ ist der Auslöser des größten bundesdeutschen Bankenskandals, der „Affäre Berliner Bankgesellschaft“, die Ende 2000/Anfang 2001 die Stadt ins finanzielle Chaos zu stürzen begann.

    Einer der beiden „Aubis“-Inhaber, ein ehemaliger Kripobeamter, war vor seinem privatwirtschaftlichen Unternehmer-Engagament zuletzt als rechte Hand im Parlament des Mannes tätig, der dieses Problem und diesen Skandal maßgeblich mitverursacht hatte: Klaus Rüdiger LANDOWSKI. Der „Aubis“-Mann, der mit einem weiteren Kompagnon, ebenfalls einem ehemaligen Landes- und später Bundespolitiker der CDU, im Goldgräberrausch der (Ex-)DDR-Übernahme das große Geld mit der Sanierung von Plattenbauten machen wollte, hatte sich dabei gründlich und nicht zuletzt auf Grund politischer Rückendeckung völlig überhoben.

    Dank seiner politischen Verbindungen zu LANDOWSKI, der gleichzeitig den CDU-Fraktionsvorsitz im Abgeordnetenhaus inne hatte und seit Jahrzehnten als die „Graue Eminenz“ des CDU-Parteiapparates galt, gleichzeitig aber auch im Vorstand der staatlichen Berliner Hypothekenbank agierte (Bankgesellschaft Berlin) und sich auf diese Weise in jeder Funktion selbst „kontrollieren“ konnte, wurde die Firma „Aubis“, wenn sie Geld baruchte, mit Krediten nur so gefüttert – mit 700 Millionen DM und dies gegen jegliche Vorsichtsmaßnahmen, gegen alle bankenrechtlichen Vorschriften und gegen den Widerstand der zuständigen (‚kleinen‘) Kreditsachbearbeiter. LANDOWSKY & Co agierten vielmehr frei nach dem Motto: Eine staatliche Bank, die man selbst kontrolliert, kann nicht pleite gehen (Und falls doch, dann betrifft es ja nicht das eigene Geld).

    Zitat Ende
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2005
  10. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: BZÖ - Abspaltung der FPÖ

    Dann empör dich mal schön weiter. Solange Kommunisten in D an die Macht gelassen werden wie in Berlin oder M-Vorpommern, solange muß man mahnend den Zeigefinger heben.
     

Diese Seite empfehlen