1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.360
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bundestagspräsident Norbert Lammert hat einen Qualitätsverfall im deutschen Fernsehen kritisiert. Auch bei den öffentlich-rechtlichen Sendern gehe es nur noch um "Quote, Quote und nochmals Quote", rügte Lammert am Samstag in Berlin.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    Hat der Mann keine größere Sorgen, als sich ins Fernsehprogramm einzumischen? Politiker haben Medien nicht zu belehren.
     
  3. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.402
    Zustimmungen:
    474
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    Erstaunlich, daß das den Politikern auch schon auffällt.
     
  4. srumb

    srumb Platin Member

    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    333
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    Schau erst einmal, in welchem Umfeld er das gesagt hat und dann kannst Du Deine Meinung noch einmal überdenken.
    Warum soll ein Herr Lammert nicht eine Meinung haben, die zudem auch noch stimmt?
     
  5. kabelanschluss

    kabelanschluss Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    2.452
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    3x samsung led 40/32/31,5/32/telefunken.alienware Laptop,horizon allstarHD 400mb+UM surfstick,FreenetDVBT2.ipod touch,iphone6+netzclub, galaxy s6edge+telekom allnetflat.sky komplett hd.simvalley smartwatch
    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    Wiedermal ein alter Mann der seine Fernbedienung
    scheinbar nicht zu bedienen weiß.
     
  6. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    Das ist egal, wenn ihm ein Programm nicht gefällt, dann soll er zur Fernbedienung greifen und umschalten. Ist doch ganz einfach, oder? Ich finde es gefährlich wenn sich Politiker bei den Medien einmischen. Finde es auch nicht gut, das die Ministerpräsidenten die Höhe der Fernsehgebühren festlegen. Da sind die ÖRs zu sehr abhängig von dem Wohlwollen der Politiker.
     
  7. Solmyr

    Solmyr Talk-König

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    6.748
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    In dem Fall hat er aber recht. Wenn man das Programm heute mit dem Ende der 80er, Anfang der 90er vergleicht, liegen da qualitätsmässig Welten dazwischen. Es ist nunmal nicht der hauptsächliche Programmauftrag der ÖR, den Privaten Konkurrenz zu machen. Dafür werden sie von der Bevölkerung nicht teuer bezahlt. Die sollen hauptsächlich ihren Grundversorgungsauftrag erfüllen wie er im Gesetz steht. Aber davon kann ja bei den ÖR schon lange keine Rede mehr sein.
     
  8. ApollonDC

    ApollonDC Platin Member

    Registriert seit:
    12. November 2011
    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    828
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    Herr Lammert hat vollkommen recht!
    Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern darf die Quote keine Rolle spielen, weil man ja dadurch auch nicht mehr Geld bekommt.

    Die HHA erhält man so oder so.

    Ab 2014 ist in Frankreichs öffentlich-rechtlichen Fernsehen keine Werbung mehr erlaubt.
    Dies sollte auch in Deutschland so gehandhabt werden, dann hat diese Quotenhatz auch ein ende.

    Dieses auch durchzusetzen, dafür wäre aber die Politik (in diesem Fall die Ministerpräsidenten der Länder) verantwortlich, Herr Lammert!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2013
  9. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.206
    Zustimmungen:
    3.939
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    Auch die Privaten haben eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft die auch Qualität beinhaltet. Die wird aber zu fast 100% ignoriert bzw. dem Gewinn geopfert.
    Die ÖR haben schon einen großen Anteil an Qualität im Programm wenn man diese nicht sieht liegt es nicht an den Sendern.
     
  10. kulik

    kulik Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Bundestagspräsident rügt Qualitätsverfall im Fernsehen

    Als "normaler Mensch" interessiert mich die Meinung - aber als Bundestagspräsident hat er andere Probleme zu lösen ( z.B.: Diätenerhöhungen )!
    Schon komisch, wenn er sagt: " ...was Zuschauer sehen sollen..."!!!!
    Ist das nur mein Gefühl, oder nimmt die Bevormundung, auf allen Gebieten, immer neue Züge an???
     

Diese Seite empfehlen