1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundesliga weiter bei Premiere laut FAZ und BILD! 180 Mio. pro Saison ...

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von SchwarzerLord, 25. März 2004.

  1. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Anzeige
    25.03.2004 18:52
    Quelle: dpa

    Bundesliga bleibt bei Premiere - Pay-TV-Sender zahlt 180 Millionen

    Die Spiele der Fußball-Bundesliga werden auch in
    Zukunft live und exklusiv vom Pay-TV-Sender Premiere übertragen. Der
    einzige Konkurrent, die ProSiebenSAT 1 Media AG des amerikanischen
    Medien-Millionärs Haim Saban, hat nach übereinstimmenden Berichten
    der «Bild-Zeitung» und der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung»
    (Freitag-Ausgaben) ihr Angebot zurückgezogen. In den nächsten Tagen
    soll der Bezahlsender für 180 Millionen Euro pro Saison den Zuschlag
    von der Deutschen Fußball Liga (DFL) erhalten. Strittig ist nur noch,
    ob die DFL die von Premiere geforderte Ansetzung einer Freitag-Partie
    um 20.45 Uhr akzeptiert.

    Quelle: http://www.transfermarkt.de/
     
  2. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.614
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    Schade um unsere Abogebühren!!

    Eigentlich hätte man doch nur Sport erhöhen dürfen oder?? durchein durchein
     
  3. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Stimmt! wüt
     
  4. Nimrai

    Nimrai Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Rosenheim
    Daran das der reine Filmabonnent das Sportangebot mit subventioniert besteht kaum ein Zweifel.
    Sieht man schon wenn man sich etwas die Zahlen anschaut. Ich glaube so um die 700 Mio. Euro waren die Aboeinnahmen 2003, davon gehen, wenn man dem letzten Programmheft glauben darf, 61% ins Programm, das wären dann so ca. 430 Mio.
    Allein die Bundesligarechte betrugen 150 Mio. (Kosten für die Übertragung bleiben mal aussen vor) dazu noch Champions League, sonstige Fußballrechte, Formel 1 usw.
    Da kann wohl jeder auf die schnelle selbst abschätzen wieviel (eher wie wenig)da noch für Filmrechte übrigbleibt.

    Letztes Jahr hat der Grinse-Kofler monatlich verkündet um wieviel er die Hollywood-Studios heruntergehandelt hat, bei den Sportrechten hat er nichts erreicht. Wurde das Filmabo deshalb billiger, nein.
    Jetzt braucht der Geld für die neue Sportrechterunde, also werden auch die Filmabonnenten zur Kasse gebeten.
    Ich jedenfalls bin nun mein Filmabo los, hat sich in den DVD-Zeiten eh irgendwie überlebt.
    Sport interessiert mich nicht die Bohne, sehe darum auch nicht ein warum ich die überteuerten Sportrecht mitfinanzieren soll.
     
  5. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.325
    so, bei den sportrechten hat er nichts erreicht? wieso hat die bundesliga denn vorm kirch-crash 50 mio mehr bekommen als jetzt? garantiert nicht wegen der hohen sat1-einnahmen. und wieso gabs letztes jahr wochenlang keine nba, keinen fußball aus italien und jetzt keinen fußball aus spanien mehr? ich denke schon, dass knofi da preiswertere abschlüsse erreicht hat.

    mal davon abgesehen: das gros an abonnenten hat sport im paket und die super-komplett-abos werden wohl vorwiegend nicht wegen film abgeschlossen. die reinen film-abos sind eine absolute minderheit.
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.668
    Ort:
    Magdeburg
    Das ist schlicht falsch! Schau Dir erst die Statistik an bevor Du schreibts...
     
  7. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.325
    wenn du deine aussage kurz präzisieren möchtest...
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.668
    Ort:
    Magdeburg
    ... nö, möchte ich nicht. Die Prozentualen Tortengrafiken sind aber zugänglich bei Premiere. Schau dort mal rein und addiere die Filmabonneten. (also Film und Super) Bin jetzt zu beschäftigt.

    <small>[ 26. M&auml;rz 2004, 10:32: Beitrag editiert von: Eike ]</small>
     
  9. pekabe

    pekabe Senior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2001
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Muc
    Also ich denke, dass Premiere ohne Bundesliga ganz schnell dichtmachen müsste.

    Man spricht hier immer nur von den Sport-Abonnenten, aber bei Super und Komplett ist Sport ja auch dabei und dann sehen die Zahlen schon wieder anders aus.

    Daneben sollte man auch noch an den Reibach denken, den Premiere mit den "Premiere Sportsbars" macht, welche erheblich mehr zahlen müssen als der einzelne Abonnent.

    Ich denke, dass wenn Premiere so einfach auf die Bundesliga verzichten könnte, wie auf das Programmheft, dann hätten die das doch schon längst getan.
     
  10. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.325
    da präzisierst ja doch... dein erster beitrag hingegen gab mir keinerlei anhaltspunkt darüber, auf welche meiner aussagen du dich beziehen wolltest.

    warum sollte ich die filmabonnenten addieren? ich habe lediglich gesagt, dass die reinen filmpakete in der absoluten minderheit sind. anderslautende angaben kann ich auch auf premiere.de nicht finden.
     

Diese Seite empfehlen