1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Januar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.124
    Anzeige
    Frankfurt am Main - Mit der geplanten Eigenproduktion der kompletten Live-Sendungen der Fußball-Bundesliga wollen DFL und Leo Kirch den Bieterkreis für die Rechte erweitern. Bislang bleiben die Kabelnetzbetreiber aber in der Deckung.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    Hoffentlich wird DFL auf die Nase fallen, wenn Kirch wieder die Insolvenz anmeldet! :D
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.834
    Ort:
    Ostzone
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    Wie geil.....und DFL Seifert sinniert über die 500 Interessenten, denen der Sabber schon im Vorfeld der Auktion läuft und die sooo juckig auf die Rechte sind. Nu bleibt doch nur PREMIERE übrig :p

    Tja..und die Ösi-Bank kann schon mal 100 Milllionen Euro lockermachen...weil Leo wohl der DFL für die erste Saison bestimmt nur 400 Millionen aus TV Rechten rüberschieben kann :D
     
  4. Zerquetschi

    Zerquetschi Junior Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    81
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    Nicht wenn Kirch die geforderte Bankbürgschaft vorlegt.
     
  5. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    Die Bürgschaft gilt aber nur für eine Saison.
     
  6. Wellenjäger

    Wellenjäger Gold Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.681
    Ort:
    Münsterland
    Technisches Equipment:
    Wave Frontier T 90 42,39,36,28,5,26,23,2 ,19,2 ,16,13,10 Grad Ost
    110 cm Triax Antenne 65cm Technisat Antenne für Testzwecke Mobil zu montieren 100cm Technisat Antenne als Hausanlage.
    Vantage VT100 USB PVR Telestar Diginova HD ohne HD+ Karte / Telestar CI (P) Ohne Sky Vertrag
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    Ich hoffe das einfach Premiere garnicht bei Kirch anruft und Ihm Schriftlich nur ein Angebot über 100 Mil. für ein halbes Jahr macht.
    Mal sehen was die dann Dumm aus der Wäsche schauen.
     
  7. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    Das wäre gerecht...:D
     
  8. Gordon Gekko

    Gordon Gekko Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    4.696
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    Diese Nachricht liest sich sehr gut.

    Auf der einen Seite würde ich Kirch nen erfolg definitiv gönnen!
    Ihm haben wir wirklich sehr viel zu verdanken - das darf man nicht vergessen!
    Er ist für mich neben Beckenbauer die zweite große (lebende) "Lichtgestalt" in Deutschland.
    Würde zu gerne wissen, wo Leo und Premiere jetzt wären, wenn die Deutsche Bank damals nicht seine Überkarriere beendet hätte.



    Auf der anderen Seite wünsche ich mir, dass Premiere die Rechte als einziger erhält, und die Bundesliga-Sportschau ins spät Programm verschwindet, oder auf dem jetzigen Programmplatz bliebt - ohne Bundesliga.
    Dann würden vielleicht auch endlich die anderen großen Sportarten (Eishockey, Basketball, Handball usw.) mehr Sendezeit bekommen.

    Ich möchte die Bundesliga PRODUZIERT VON PREMIERE!
    Mit nem Einheitsbrei wie die DFL Ihn will, kann ich nichts anfangen.

    Vorallem frage ich mich, woher sie die Moderatoren, Kommentatoren und Experten nehemn wollen.
    Ausnahmslos alle Moderatoren, Kommentatoren und Experten die wichtig sind, haben bis Mindestens Ende 2010 Ecklusivverträge mit PREMIERE.
    Die wichtigen haben 2006 alle vorzeitig bis Ende 2010 bei Premiere verlängert.

    ------------------------------------
    Premiere verlängert Zusammenarbeit mit 15 Kommentatoren und Moderatoren
    Sport-Vorstand Carsten Schmidt: „Weiterhin die Nr.1 der Fußball-Berichterstattung!“

    München, 21. März 2006.
    Nach Marcel Reif und Sebastian Hellmann hat Premiere im Bereich Fußball mit 15 weiteren Kommentatoren und Moderatoren die Zusammenarbeit für drei Jahre verlängert. Tom Bayer, Kai Dittmann, Roland Evers, Wolff-Christoph Fuss, Marco Hagemann, Marc Hindelang, Torsten Kunde, Michael Leopold, Marcus Lindemann, Oliver Seidler, Matthias Stach und Thomas Wagner kommentieren auch in Zukunft für den Münchner Abo-Sender. Als Moderatoren bleiben Patrick Wasserziehr, Jan Henkel sowie Jessica Kastrop „on-air“. Darüber hinaus werden auch Fritz von Thurn und Taxis, Dieter Nickles und Rolf Fuhrmann durch ihre laufenden Verträge weiterhin exklusiv für Premiere arbeiten.


    Carsten Schmidt, Vorstand Sport und New Business: „Wir haben mit allen unseren Wunschkandidaten verlängert. Premiere ist mit den Top-Leuten des Fachs für die anstehenden Großaufgaben im Bereich Fußball, und dabei vor allem für die Weltmeisterschaft 2006 und die UEFA Champions League, bestens gerüstet. Damit stellen wir sicher, dass Premiere in Sachen kompetente Fußball-Berichterstattung auch weiterhin die Nr.1 in Deutschland bleibt!“

    Für Rückfragen:
    Frank Schillinger
    Leiter Premiere Sport-PR
    Tel.: 089/9958-6361
    frank.schillinger@premiere.de

    ------------------------------------

    Eine Bundesliga ohne das Premiere-Sportteam, kann ich mir nach 18 Jahren nicht vorstellen.

    Wie Bundesliga produziert ohne Premiere aussieht , konnte man ja bei arena sehen. Pöbelfernsehen pur.
    Mit "dummen" Mods, Komentatoren, und Experten die einmal oder nie zum Einsatz kamen (Klinsmann, Magath...).


    Ach ja, und wer außer Premiere strahlt LIVE in HD aus? ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2008
  9. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Dormagen
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    Welcher Sender ausser Premiere währen so Doof und gibt 500 Millionen für die Bundesliga rechte pro Saison aus. Das ist eine so große Summe die nie wieder herrein geholt werden kann, zumindestens nicht durch das Abo geschäft. Da muss man schon Werbung mit einbauen sonst geht das gar nicht. Die Bundesliga im Fernsehen sind untragbar geworden.
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.834
    Ort:
    Ostzone
    AW: Bundesliga-Rechte: Nur Premiere traut sich

    PREMIERE ist so oder so nicht der einzige Zahler. Es kommt noch Geld vom Erst-und Zweitverwerter im Free-TV + Auslandsrechte. Klar ist aber, dass wenn die SPORTSCHAU weg soll, PREMIERE um einen fetten Aufschlag nicht herumkommt, auch wenn sie die einzigen Bieter sind. Allerdings seh ich nach dieser News die Arschkarte..und zwar die tiefbraune :D... bei der DFL, die sich wie 2005 schon wieder verkalkuliert hat, was das Interesse an den Rechten angeht und nun sitzt der einzig erwähnenswerte Bieter wieder am längeren Hebel.

    Und es war doch klar, dass die Kabelbetreiber, auch nach dem Desaster von ARENA mit "Bundesliga ohne Wenn und Aber", nicht so blöd sind und das wirtschaftliche Risiko zu 100% für die Verbreitung tragen, vor allem nach der Erfahrung mit ARENA und der Tatsache, dass man mit 10-15 Euro/Monat keinen hinterm Ofen hervorlockt. Und genau KDG hatte wegen genau solchem Vermarktungsmodell, was die DFL jetzt will, mit ARENA riesen Streß gemacht und da schon das wirtschaftliche Risiko für durchgeleitetes Programm von sich gewiesen. Jetzt kommt die DFL mit demselben Schei** und hofft, dass KDG diesmal umfällt? Wo die auch noch sehen, was mit ARENA passiert ist? Man mann...das bestätigt nur die Realitätsferne der DFL, die ich schon bei Bekanntwerden von deren wirren Gedankengängen angeprangert habe.
     

Diese Seite empfehlen