1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundesliga: Premiere vs Cablevista

Dieses Thema im Forum "Pay-TV Themensender auf diversen TV-Plattformen" wurde erstellt von crusi, 7. Oktober 2008.

  1. crusi

    crusi Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,

    ich weiß nicht ob hier das richtige Forum ist, aber hab bisher noch keinen Vergleich gefunden.

    Meine Eltern haben erst vor kurzem von KMS den digitalen Receiver bekommen (ich glaub 100 Euro mußten Sie dafür bezahlen) und jetzt überlegt die Familie meinem Vater Premiere Bundesliga zu schenken.

    Ich tendiere da eher zu cablevista bundesliga, weil:

    1. 5 Euro billiger
    2. Kein neuer Receiver nötig ist (denke ich zumindest... sie haben bereits fürs kroatische Fernsehen eine Karte bekommen, also kann der auch entschlüsseln)

    Die Frage ist nur, gibt es qualitative, quantitaive und inhaltliche Unterschiede? Ist Premiere besser moderiert, kann man da auch zwischen den Spielen hin -und herschalten, gibts Konferenzschaltung usw.? Ich bin jetzt kein großer Fußballfan und kenne mich da nicht so aus. Wollte fragen ob jemand vielleicht beides kennt und nicht hier seine Meinung dazu äußern möchte :).

    Danke und viele Grüße
    crusi
     
  2. zoki_rs

    zoki_rs Gold Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    1.094
    Ort:
    Schweiz
    Technisches Equipment:
    Echolite Receiver
    NDS
    100cm Schüssel (kann die marke net mehr lesen ;) )
    13/16/19.2 E
    AW: Bundesliga: Premiere vs Cablevista

    premiere vs cablevista :confused: :confused: :confused:
     
  3. moe99

    moe99 Silber Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Rostock
    AW: Bundesliga: Premiere vs Cablevista

    Er meint den Kabelkiosk.
     
  4. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: Bundesliga: Premiere vs Cablevista

    Es geht wohl darum, dass der Kabelnetzbetreiber den Kabelkiosk - hier unter der Bezeichnung Cabelvista - einspeist. Ein Conaxreceiver nebst Karte ist schon im Haus und es wird darüber auch schon ein internationales Programmpaket bezogen.

    Für 15 Euro/Monat kann man auch die Bundesliga dazubuchen. Das ist der arena-Verbreitungsweg im Kabel und es wird das Premiere-Signal übernommen. Inhaltlich also das selbe, nur das mit Einzelkanälen statt mit Optionstaste gearbeitet wird. Zur Bildqualität kann ich nichts sagen, da könnten andere Kabelkiosk-Kunden sicherlich weiterhelfen.

    http://www.cablevista.de/index.php?option=com_content&task=view&id=12&Itemid=26

    Edit: Oh, ich habe zu lange getippt und gegoogelt.
     
  5. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.350
    Ort:
    Bad Kreuznach
    AW: Bundesliga: Premiere vs Cablevista

    Aber immer bei bedenken:

    Wenn es normal läuft, ist es mit Bundesliga über alternative Plattformen außer PREMIERE nach dieser Saison vorbei.

    Das Bundesliga-Programm ist bei beiden das selbe.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Bundesliga: Premiere vs Cablevista

    ... was bedeutet "wenn es normal läuft" ? Premiere steht vor einer großen strukturellen Veränderung, nach der nichts mehr so sein wird wie es war.

    Seit gestern sind auf meiner Unitymedia-Smartcard die über die Premiere-Plattform verbreiteten Programme Fox, 13th Street, SciFi, RTL Crime und RTL Passion freigeschaltet, obwohl ich die Programme nicht bei Premiere, sondern bei Unitymedia abonniert habe. Auch hier zeichnen sich Verädnerungen ab.

    Wenn man sich mal die Plattformen, an der die News Corp. beteiligt ist anschaut, wird man schnell erkenn, dass die Angebote von Sky &Co. nicht 1:1 im Kabel von Sky & Co. vermarktet werden. Es werden normalerweise nur die Premiumpakete im Kabel vermarktet und das vom jeweiligen Kabelanbieter.

    Wenn es also "normal läuft", wird es auch in der nächsten Saison die BuLi über die Anbieter geben, die heute Premiere Bundesliga vermarktet.

    @crusi

    ... egal ob du die Bundesliga bei cablevista oder Premiere abonnierst: du erhälst ein identisches Produkt. Große Unterschiede in der Übertragungsqualität dürfte es nicht geben, denn die Bildqualität über das Premiere-Sportportal lässt sich kaum noch unterbieten.

    Über cablevista ist die Bundesliga 5 € im Monat billiger und das vorhandene Equipment kann genutzt werden. Warum 5 € mehr zahlen und in neue Hardware investieren müssen ?

    Wenn wider Erwarten im nächsten Jahr die BuLi nicht mehr über cablevista empfangen kannst, kannst du immer noch die BuLi direkt bei Premiere abonnieren ...
     
  7. crusi

    crusi Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Bundesliga: Premiere vs Cablevista

    Einen Hacken hat die Sache aber.

    Ich war heute in dem KMS Laden. Es gibt wohl zwei Gruppen von Paketen. Meine Eltern haben bisher aus der ersten Gruppe das Osteuropa Paket.

    Wenn man jetzt die Bundesliga will, die in der zweiten Gruppe ist, muß man wohl eine neue Smartcard kaufen. Der vorhandene Receiver nimmt die auch auf, hat zwei Slots, nur kostet die zweite Karte wohl 35 Euro plus 35 Euro Aktivierungsgebühr. Das zumindest sagte mir der Verkäufer im Laden... das macht zumindest im ersten Jahr 250 Euro. Aber egal, wenns die Bundesliga dann da nicht mehr gibt, hätte es bei Premiere das gleiche gekostet.

    Was ich nur nicht verstehe... wieso eine zweite Smartcard? Es ist ja schließlich das gleiche Verschlüsselungssystem...

    Danke jedenfalls für die Infos von euch allen
    crusi
     
  8. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: Bundesliga: Premiere vs Cablevista

    wo hat die KMS einen Laden :confused:
    hier in M hab ich noch nie einen gesehen
     
  9. crusi

    crusi Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    4
  10. ahasver

    ahasver Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    754
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    DVB-C HD+PVR: Digit HD8-C
    TV mit DVB-C-HD: 32PFL8404H
    DVB-C: DigiCorder K2 (Twin-PVR),
    Internetradio: Squeezbox Classic;
    Renkforce (Reciva-Clone von Conrad)
    Z.Z. außer Betrieb:
    dbox1 mit dvb2000,
    Sat-Equipement z.Z. samt Schüssel ungenutzt im Keller...
    IPTV früher getestet(2008): zatoo mit vlc, HomeTV-Box von Alice
    AW: Bundesliga: Premiere vs Cablevista

    @Crusi
    Auch wenn's fast unter den m selben Namen verkauft wird, es sind zwei unterschiedliche Anbieter: KMS-eigene (Fremdsprachen-)Packete unter dem Namen "Cablevista" ohne Zusatz Kabelkiosk und zum anderen Eutelsat-Kabelkiosk, das von KMS als "Cablevista-Kabelkiosk" angeboten wird. Bei letzterem ist KMS nur Weiterverkäufer, allerdings kann man den Kabelkiosk nicht direkt abonieren.
    Das mit den zwei Smartcards versteht niemand so richtig, scheint aber tatsächlich so zu sein. Die scheinen da mit Eutelsat nicht einig geworden zu sein, wie die KMS-eigenenen (Fremdsprachen-)Packete auf Kabelkiosk-Karten aufgeschaltet werden können oder umgekehrt Kabelkiosk-Angebote ("Cablevista-Kabelkiosk") auf KMS-Karten laufen.
    IMHO ist aber Aktivierung und Kartengebühr eines, also für Dich einmal 35,- Euro für die Kabelkiosk-Karte.
    Allerdings wenn Du den Technisat-Receiver von KMS hast und die zweite Karte ohne Umstecken darin nutzen willst, benötigst Du noch ein separates Conax-CI-Modul, das dann auch in der Größenordnung von 30-40 Euro zu Buche schlägt... Anderenfalls wäre regelmäßiger Kartenwechsel im internenen Conax-Slot angesagt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2008

Diese Seite empfehlen