1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bugs und Unzulänglichkeiten FW ab V49 Logisat / Comag

Dieses Thema im Forum "PVR2/PVR2 HD" wurde erstellt von NewCrazy, 12. Januar 2010.

  1. NewCrazy

    NewCrazy Junior Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Erstmal ein Hallo an alle neuen und alten Füchse hier im Forum :)

    Lese hier seit 4 Wochen mit und möchte nun selber mal die Feder ergreifen.

    Erstmal einiges von mir:

    Ich bin seit Anfang Dezember 09 entäuschter Besitzer eines Logisat 4400 HD PVR. Entäuscht deshalb, weil ich langjähriger Topfield-Benutzer war und wohl deshalb von Komfort und Funktionalität verwöhnt war.
    Jetzt werden sich einige fragen: Warum hat er sich dann einen anderen Receiver gekauft, wenn er denn so zufrieden war ? Ganz einfach: Ich habe mir einen LCD Full HD - Fernseher gekauft und brauchte nun einen Sat-Receiver mit HD ( MI ).

    Ich hoffe ich bin hier richtig mit diesem Thread.

    Wie ich mitbekommen habe, ist die Firmware des Comag die Gleiche des Logisat und somit dürfte dies für eine Großzahl interessant sein.

    Ich möcht mal diesen Beitrag in 3 Bereiche unterteilen:

    1. Was vermisse ich / Was würde ich mir wünschen ?
    2. Was verstehe ich nicht ?
    3. Welche Bugs sind mir bei der Firmware aufgefallen ?


    Zu 1. Was vermisse ich / Was würde ich mir wünschen

    a) Hardware
    der Rote Punkt bei Aufnahme im Display des Logisat leuchtet sehr schwach und wird von der roten Leuchtkraft der Power-LED noch gemindert ( Ist das beim Comag auch so ? ) Ist also ab 4m Entfernung kaum zu erkennen ( ich habe keine Sehschwäche :)
    Die Power-LED sollte grün leuchten und Die Aufnahme-LED stärker rot

    b) Hardware
    die Tasten der Ferbedienung sind sehr unrationell und zu linear angeordnet. Bei der Topfield-Fernbedienung konnte man nach kürzester Zeit ohne Hinschauen agieren. Das wird wohl bei dieser nie so richtig werden. Eine autom. abschaltende Tastenbeleuchtung und eine unlineare abstrakte Anordnung, Größen-u. Formänderung der Tasten wären vorteilhaft

    c) Software
    Timeshift sollte dauerhaft zuschaltbar sein.
    Bevor einige Bedenken anmelden, - beim Topfield lief die Festplatte seit 6 Jahren immer mit und läuft immer noch einwandfrei. Auch die Geräuschentwicklung war akzeptabel.

    d) Software
    Aufnahmen oder Timeshift sollte nicht nur durch ein spulen, sondern auch durch ein blockweises Verschieben des Abspielbalkens bildlos vor- und zurückgeschoben werden können ( z.B. mit den Pfeiltasten der Fernbedienung ? ).

    e) Software
    ein normales Ausschalten mit einem Tastendruck, ohne diese Zwangseinstellung des Sleeptimers wäre wünschenswert

    f) Software
    Die Beschreibung der im EPG markierten Sendung ( unten rechts in der Ecke ) ist mitten im Text abgeschnitten. Sie kann nicht vollständig gelesen werden, da sie weder autom. weiterscrollt ( so wie beim Topfield ), noch manuell weitergescrollt werden kann. Es muß erst separat auf eine externe Sendungsinfo ( wieder ein paar Tastendrücke mehr.... ) umgeschaltet werden


    Zu 2. Was verstehe ich nicht

    a)
    Kann bei laufender Aufnahme ohne Verlust ausgeschaltet werden ?

    b)
    schaltet sich der Receiver bei programmierter Aufnahme automatisch ein und wieder aus ?

    c)
    wieso zeigt meine LCD ( Fernseher ) - Info - Anzeige 50 Hz an ? Ist doch ein 100 Hz Fernseher ( Anzeige : HDMI 1920 x 1080: @ 50 Hz ) ?

    d)
    wie kann ich einzelne Sender / Frequenzen ohne erneuten Suchlauf manuell eintragen / nachtragen ?



    zu3. Was betrachte ich als Firmware - Bug

    a)
    Dolby ( AC3 ) - Einstellung ist nicht dauerhaft, d.h. sie stellt sich nach Senderwechsel und Ausschalten wieder zurück auf Stereo

    b)
    Im EPG sind bei den Nachbarsendern keine Inhalte zu sehen, also nur schwarz, also unvollständig

    c)
    Willkommensbug zum ersten mal nach nur zwei Wochen


    Ich denke mal das ist ne ganze Menge nach nur 3 Wochen Test :-(

    Die Liste wird von mir erweitert, Ergänzungen von Anderen sind willkommen.

    Vielleicht ist ja hier jemand, der einen direkten Draht hat, dieses an eine entsprechende Stelle weiterzuleiten.


    LG NewCrazy.
     
  2. Daniel1967

    Daniel1967 Neuling

    Registriert seit:
    10. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bugs und Unzulänglichkeiten FW ab V49 Logisat / Comag

    "b) schaltet sich der Receiver bei programmierter Aufnahme automatisch ein und wieder aus ?"

    Ja, er Receiver schaltet sich automatisch ein, falls er aus war. Und wenn er es bei der Aufnahme so soll, schaltet er sich auf Wunsch auch wieder aus.


    "c) Wieso zeigt meine LCD ( Fernseher ) - Info - Anzeige 50 Hz an ? Ist doch ein 100 Hz Fernseher ( Anzeige : HDMI 1920 x 1080: @ 50 Hz ) ?"

    Alles korrekt. 50 Hz betreffen das zugeführte Signal zum TV, das Gerät macht dann 100 Hz draus... Das ist aber als interner Wert zu sehen. Ein Sony würde 200 Hz wiedergeben, ein Plasma bis zu 600 Hz.

    Hz sind nicht unbedingt Frames!
     
  3. mkda

    mkda Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Bugs und Unzulänglichkeiten FW ab V49 Logisat / Comag

    Also die Hardwareunzulänglichkeiten, die Du aufführst, sind m.E. unsinnig. Daran wird Comag/Logisat (C/L) nichts ändern können oder wollen. Das Gerät ist so konzipiert, wenn es Dich stört musst Du halt ein anderes Gerät kaufen.

    Um die Firmwarefehler muss sich C/L kümmern, aber da bin ich noch guter Hoffnung, das SD-Modell hat lange gebraucht und es gäbe immer noch was zu verbessern. Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden. Auch wesentlich teurere Modelle haben Macken.

    Warum so viele überhaupt mit Timeshift arbeiten kann ich nicht nachvollziehen. Da es (leider) so ist, dass man die Timeshift-Mitschnitte auf Wunsch nicht dauerhaft speichern kann (falls einem eine Sendung doch so gut gefällt, dass man ihn aufheben will und die Länge auf 90 Minuten begrenzt ist - was man natürlich programmtechnisch ändern könnte) bringt die Nutzung keinen Vorteil gegenüber einer Aufnahme. Diese ist fast genauso schnell gestartet wie TS. Und die Aufnahmedauer kann man während der Aufzeichnung dann noch in Ruhe korrigieren. Von permanentem TS halte ich persönlich auch nichts (auch wenn Du das anders siehst). Es geht nicht nur um den Verschleiss der Platte sondern auch um eine permantente Stromverschwendung. Einen PVR, bei dem das nicht wenigstens komplett abschaltbar wäre, käme mir nicht ins Haus. Bin mir auch nicht sicher, ob solche Geräte überhaupt noch die neuen EU-Richtlinien zum Stromsparen erfüllen (aber das steht auf einem anderen Blatt).

    Mr. Fantastic bündelt die Bugs ja schon und wendet sich an Comag. Für Logisatgeräte könntest Du Dich ja ins Zeug legen. Die Entwickler der Firmware werden zwar identisch sein, aber doppelt hält vielleicht besser.
     
  4. Selti

    Selti Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Bugs und Unzulänglichkeiten FW ab V49 Logisat / Comag

    Hi,
    zunächst mal Willkommen hier im Forum. Ich bin in einer sehr ähnlichen Lage, d.h auch Topfield-verwöhnt. Allerdings muss man auch gleich dazu sagen, dass mit dem Wunsch, ein HD-Early-Adopter zu sein, leider auch der temporäre Verzicht auf perfekte Funktion einhergeht. Auch bei Topfield und anderen (Marken-)Herstellern haben die HD-Modelle solche oder ähnliche Kinderkrankheiten, nur zu einem doppelten bis dreifachen Preis:(
    Insofern klagen wir hier auf recht hohem Niveau über ein sehr preiswertes Gerät. ;)

    Nun aber zu Deinen Punkten/Fragen, jeweils direkt im Text:

    Zu 1. Was vermisse ich / Was würde ich mir wünschen

    a) Hardware
    der Rote Punkt bei Aufnahme im Display des Logisat leuchtet sehr schwach und wird von der roten Leuchtkraft der Power-LED noch gemindert ( Ist das beim Comag auch so ? ) Ist also ab 4m Entfernung kaum zu erkennen ( ich habe keine Sehschwäche :)
    Die Power-LED sollte grün leuchten und Die Aufnahme-LED stärker rot
    Absolut einverstanden, die Rec-Funzel kann man nicht erkennen, viel zu klein und zu dunkel. Das gilt aber auch für das gesamte Display. Leider ein Hardware-Thema, also kaum zu fixen.

    b) Hardware
    die Tasten der Ferbedienung sind sehr unrationell und zu linear angeordnet. Bei der Topfield-Fernbedienung konnte man nach kürzester Zeit ohne Hinschauen agieren. Das wird wohl bei dieser nie so richtig werden. Eine autom. abschaltende Tastenbeleuchtung und eine unlineare abstrakte Anordnung, Größen-u. Formänderung der Tasten wären vorteilhaft

    Dito, die Fernbedienung ist ein (schlechter) Witz:( Dabei ist das bedienkonzeot durchaus komfortabel und druchdacht, nur die Movies-Taste, der Rec/Play/ff/FR/Pause-Block, die Exit- und die Menütaste sowie das EPG sollten abgesetzt, bunt und anders geformt sein.



    - beim Topfield lief die Festplatte seit 6 Jahren immer mit und läuft immer noch einwandfrei. Auch die Geräuschentwicklung war akzeptabel.
    Einvestanden, habe ich in diversen anderen Threads hier schon diskutiert. Außerdem sollte man aus einer laufenden Time-Shift-Aufnahme eine permanente machen können. Aber da das Timeshift ohnehin wegen diverser Bugs momentan überhaupt nicht nutzbar ist, erübrigt sich diese Diskussion hier. Die sollen erst mal das TS so hinbekommen, dass es funktioniert wie angepriesen...
    Die Umgehung mit der Aufnahme-Funktion ist zwar einigermaßen brauchbar, aber ein Timeshift mit 90 Miuten rollendem FIFO-Puffer ist was anderes als eine Aufnahme mit festem Endezeitpunkt!

    d) Software
    Aufnahmen oder Timeshift sollte nicht nur durch ein spulen, sondern auch durch ein blockweises Verschieben des Abspielbalkens bildlos vor- und zurückgeschoben werden können ( z.B. mit den Pfeiltasten der Fernbedienung ? ).
    Einverstanden, aber die 5-Min-Sprungtasten und ein Vorlauf und Rücklauf bis 32-fach ist dafür auch nicht zu verachten, der Topf hatte z.B. vorwärts nur vierfach und rückwärts nur zweifach.

    e) Software
    ein normales Ausschalten mit einem Tastendruck, ohne diese Zwangseinstellung des Sleeptimers wäre wünschenswert
    Ja, unbedingt! So ein Schwachsinn... wenn ich aus drücke, muss es aus gehen!

    f) Software
    Die Beschreibung der im EPG markierten Sendung ( unten rechts in der Ecke ) ist mitten im Text abgeschnitten. Sie kann nicht vollständig gelesen werden, da sie weder autom. weiterscrollt ( so wie beim Topfield ), noch manuell weitergescrollt werden kann. Es muß erst separat auf eine externe Sendungsinfo ( wieder ein paar Tastendrücke mehr.... ) umgeschaltet werden
    Ich glaube, hier besteht ein Missverständnis. Der Text ist scrollbar, aber häufig im EPG auf Senderseite bereits abgeschnitten.


    Zu 2. Was verstehe ich nicht

    a)
    Kann bei laufender Aufnahme ohne Verlust ausgeschaltet werden ?
    Ich glaube, es kommt eine Rückfrage. Einfach mal probieren.

    b)
    schaltet sich der Receiver bei programmierter Aufnahme automatisch ein und wieder aus ?
    Ja, wenn man bei der Aufnahme die richtige Ausschaltoption gesetzt hat. Automatisch einschalten tut er immer, wenn nicht gerade der Welcome-Bug zuschlägt.

    c)
    wieso zeigt meine LCD ( Fernseher ) - Info - Anzeige 50 Hz an ? Ist doch ein 100 Hz Fernseher ( Anzeige : HDMI 1920 x 1080: @ 50 Hz ) ?
    Das Eingangssignal für Deinen Fernseher ist 1080@50. Ob der Fernseher dann intern mit 50, 100 oder 200 Hz die Daten weiterverarbeit, automatisch Zwischenbilder berechnet, das Backlight blinken lässt oder was auch immer noch an Freqenzerhöhungen zur Bewegtbildverbesserung gerade im Umlauf sind, ist hierbei egal.

    d)
    wie kann ich einzelne Sender / Frequenzen ohne erneuten Suchlauf manuell eintragen / nachtragen ?
    Über den Transpoder-Editor, ich mache dazu immer Suchläufe über den betroffenen Transponder, geht sehr schnell.



    zu3. Was betrachte ich als Firmware - Bug

    a)
    Dolby ( AC3 ) - Einstellung ist nicht dauerhaft, d.h. sie stellt sich nach Senderwechsel und Ausschalten wieder zurück auf Stereo
    Ja, so ein Quatsch.

    b)
    Im EPG sind bei den Nachbarsendern keine Inhalte zu sehen, also nur schwarz, also unvollständig
    Ja, für ein Twin-Tuner-Gerät vollkommen unverständlich. Nur bei Sendern auf demselben Transponder bringt parallel den EPG der anderen angezeigten Sender. Dabei könnter er, wenn gerade keine Aufnahme läuft, mit dem anderen Tuner das EPG permanent für alle Sender aktualisieren. Das macht jedes bessere Autoradio seit 20 Jahren mit dem Verkehrsfunk auch so...

    c)
    Willkommensbug zum ersten mal nach nur zwei Wochen
    Ja, ich hatte ihn jetzt in 4 Wochen auch zwei mal.

    Ich denke mal das ist ne ganze Menge nach nur 3 Wochen Test :-(

    Die Liste wird von mir erweitert, Ergänzungen von Anderen sind willkommen.
    Es fehlen in der Liste noch der fette TS-BUG (oben benannt, als Thread bereits vorhanden), der Ton-Bug bei Pause-Taste und der Timerkonflikt-Bug bei verschoben überlappenden Aufnamen. Für die beiden letztgenannten mach ich jetzt Threads auf.

    Evtl. sollten wir auch irgendwo eine konsoliderte, zusammengefasste Bugliste führen. Ich wüsste da jemanden, der das bestimmt gut könnte... (hint, hint).

    Vielleicht ist ja hier jemand, der einen direkten Draht hat, dieses an eine entsprechende Stelle weiterzuleiten.
    dito;)

    Grüßle und take it easy... andere sind schlechter und teurer;)
    Selti
     
  5. Mr.Fantastic

    Mr.Fantastic Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3.863
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bugs und Unzulänglichkeiten FW ab V49 Logisat / Comag

    würde ich auch sagen: doppelt hält besser.

    meine antworten in rot.

     
  6. Ummi

    Ummi Neuling

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bugs und Unzulänglichkeiten FW ab V49 Logisat / Comag

    Hi,
    habe mir auch den 4400 zugelegt, aktualisiert auf Firmware 50.

    Die Umschaltung auf AC3 finde ich auch nicht gut, aber ich habe ein größeres Problem:
    Ich empfange kein brauchbares Dolby Digital.
    Obwohl der SAT-Receiver auf AC3 umgeschaltet ist, erkennt mein AV-Receiver kein Dolby, obwohl dieses im Fernsehrogramm für die entsprechende Sendung angegeben ist.

    Ich habe zur Überprüfung das selbe optische Kabel mit dem DVD-Player verbunden, dann erscheint sofort Dolby Digital im Display (Signalerkennung des AV-Receiver ist auf Auto geschaltet)..
    Nehme ich eine als Dolby gekennzeichnete Sendung auf, ist die Aufnahme nur als Stereo aufgenommen, es wird noch nicht einmal AC3 sondern nur Stereo angezeigt wenn ich mir die Signalwerte ansehe.


    Das ist natürlich für den Besitzer einer Surroundanlage unbefriedigend.
    Habt Ihr auch das Problem oder mache ich etwas falsch.



    Gruß, Frank
     

Diese Seite empfehlen