1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BSkyB macht Ernst: Übernahme von Sky Deutschland angekündigt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Juli 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Projekt Sky Europe nimmt tatsächlich Fahrt auf: Der britische Pay-TV-Anbieter BSkyB hat nun offiziell angekündigt, Sky Italia und Sky Deutschland übernehmen zu wollen. Die Minderheits-Aktionären des deutschen Sky liegt ein Angebot von 6,75 Euro pro Aktie vor.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Hugo Armani

    Hugo Armani Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    Was geschieht eigentlich mit den Aktionären die nicht verkaufen wollen?
    Werden die enteignet, oder wie muss ich mir das vorstellen?
     
  3. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    1.042
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: BSkyB macht Ernst: Übernahme von Sky Deutschland angekündigt

    Minderheitsaktionäre können erst rausgedrängt werden, wenn der Hauptaktionär 95% der Aktion hält (90% wenn anschließend die Tochter auf die Mutter verschmolzen werden soll). Das hat seiner Zeit VIVA bei Brainpool gemacht und Viacom dann mit VIVA (sogenannter "Squeeze-Out")

    BSkyB will aber nicht die vollständigen Anteile, sondern nur die knapp 60% von 21st Century Fox. BSkyB muss, weil die sich die Mehrheit krallen, den anderen Aktionären ein Übernahmeangebot machen, das nicht angenommen werden muss. Da das Pflichtangebot aber das Minium ist, ist anzunehmen, dass BSkyB gar nicht will, dass die Aktionäre tatsächlich verkaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2014
  4. Hugo Armani

    Hugo Armani Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Mai 2014
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: BSkyB macht Ernst: Übernahme von Sky Deutschland angekündigt

    Ja, dass Angebot ist ein Witz!
    Heute war die Aktie schon höher gewesen und wer seine Anteile abgeben wollte, der hätte das ja bei dem Kurs über 8 Euro getan.
     

Diese Seite empfehlen