1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Brummton und Gehäusevibrationen beim Humax 8000 - normal?

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von TimterNett, 2. März 2004.

  1. TimterNett

    TimterNett Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe mir vor etwa 2 Wochen den Humax 8000 gekauft. Leider entspricht er nicht ganz meinen Erwartungen.
    Die Festplatte geht nie in den Ruhezustand (auch nicht bei deaktiviertem Timeshift), sondern gibt einen konstanten, sonnoren Brummton von sich, der sich auf das gesamte Gerät überträgt - sehr nervig. Zudem beginnt alle Minuten dann das Gerät stark zu vibrieren und das Blechgehäuse schäppert.

    Habe ich nur zu empfindliche Ohren oder ist das ein bekanntes Phänomen bzw. ein evtl. Defekt? Habe davon noch nie gehört. durchein

    Dass er vorhin auch noch die mühsam einprogrammierte Favoritenliste gelöscht hat, ist ein weiterer, softwareseitiger Bug.

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Grüße aus Dortmund,
    Tim G.
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Die Festplatte läuft in der Tat durch, aber wirklich stören tut sie bei mir nicht (hab ne Seagate). Und vibrieren schon gar nicht, das ist wirklich komisch.

    Das und die anderen Fehler sind aber hier wohlbekannt und werden von Humax großzügig ignoriert.
     
  3. Henning 0

    Henning 0 Guest

    Ich habe den CI8100PVR. Der macht einen Lärm, dass ich mir eine Glastür vor mein Schränkchen bauen musst um es halbegs zu dämpfen.

    Die Humax Entwickler haben sicherlich noch nie eines ihrer Geräte im Wohnzimmer über längere Zeit betrieben.
    Nicht nur, dass sie laut sind, auch die in Tests so hoch gelobten EPG-Funktionen stellen ihren Dienst nach einigen Stunden Betrieb einfach ein.
    Von anderen Fehlern ganz zu schweigen.
    Die 5 Minuten Endtest im lauten Prüflabor überstehen die Kisten, zu Hause versagen sie...
     
  4. jocool

    jocool Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Stutgart
    Hallo,

    den Lärm kann ich bestätigen (auch ne Seagate).
    Was aber nicht wundert wenn man sich die Konstruktion ansieht (klapprige Plastik mit riesen Toleranzen). Dort ist in Sachen Akustik nichts beachtet worden.
    Ich habe um den Lärm etwas zu reduzieren kleine Filzfüße unter geklebt. Hat schon ein paar dB gebracht.
    Wirklich helfen würde aber nur das Abschalten der
    Platte wenn diese nicht gebraucht wird.
     
  5. TimterNett

    TimterNett Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Dortmund
    Vielen Dank für die Antworten!

    Zwar können sie das Problem nicht lösen, aber ich weiß zumindest, dass es ein kontruktionsbedingter Mangel ist - und nicht ein individueller Fehler meines Geräts. Ich wundere mich nur, dass diese Problematik noch in keinem Test angesprochen wurde, den ich gelesen habe.

    Haben auch andere Festplattenrekorder dieses Problem? Insbesondere der Topfield 5000?

    Grüße,
    Tim
     
  6. Georg Windisch

    Georg Windisch Junior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Mayen
    halt mal! Der Humax hat sicher noch Fehler, das stimmt. Aber inzwischen wird wirklich alles Humax angelastet, auch was gar nicht deren Sache ist. Festplatten gibt es in vielen Abstufungen von sehr laut bis sehr leise, in Kombination mit starken bis gar keinen Vibrationen. Mein Receiver wurde mit einer Seagate geliefert, deren Betriebsgeräusch ich von der Couch aus auch wahrnahm. Nachdem die Festplatte (nicht der Receiver!) Probleme machte habe ich mir eine Samsung SV160 gekauft, NACHDEM ich mich informiert hatte welche Platte leise läuft. Und siehe da, diese HD ist sehr leise (wahrnehmbar nur direkt vor dem Receiver) und es vibirert gar nichts. Billig war sie auch noch (z.Zt. ca. 90,-)

    Gruß

    Georg
     
  7. TimterNett

    TimterNett Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Dortmund
    Hallo!

    Auch wenn es vielleicht auf den ersten Blick so scheint, so liegt es mir fern, Humax irgendetwas "anzulasten" (siehe Beitrag zuvor). Fakt ist jedoch: die Vibrationen und enormen Geräuschentwicklungen sind vorhanden.

    Zudem: ich habe den Humax incl. 80 GB (fertig von Humax eingebaut) vom Händler gekauft - das Festplattenchassis ist mit einem Humax-Aufkleber versiegelt. Es ist eine Seagate-Platte verbaut, die von Humax ja auch empfohlen wird - gerade WEIL sie leise ist. Warum sollte ich noch zusätzlich in eine Samsung investieren (ich weiß, dass diese leise ist), wenn der Hersteller nicht mal den problemlosen Betrieb der "eigenen" Platten garantieren kann?
    Es ist also IMHO kein ausschließliches Problem der Festplatte, sondern des Gesamtgerätes.

    Grüße,
    Tim
     
  8. saessli

    saessli Neuling

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    14
    Ort:
    wo ich wohne
    Hallo alle miteinander,
    in erster Linie sollte auf jeden Fall ne Platte mit 5400 Umin eingebaut werden, hatte bis vor 3 Wochen auch keine Prob. mit ner 120GB Samsung PLatte.
    aber seither gehts ab und zu richtig rund in der Kiste, das ist schon ein rattern was man da hört!
    kann aber auch an der Platte liegen muss ich noch untersuchen.
     
  9. Georg Windisch

    Georg Windisch Junior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Mayen
    Hi!

    Will auch keinem was anlasten, mir ging es um die allgemeine Tendenz in den Foren.

    Auch mein Humax wurde mit einer 80er Platte von Seagate geliefert. Die von dir beschriebenen Probleme hatte ich nicht. Die Seagate war lauter wie die jetzige Samsung, aber von der Couch aus auch nur zu hören wenn es absolut still im Raum war. Vibrationen Fehlanzeige.

    Deshalb gehe ich schon davon aus das es sich bei dir um einen individuellen Fehler handelt und nicht alle Receiver mit der Festplatte pauschal betrifft.

    Gruß

    Georg
     
  10. B747

    B747 Neuling

    Registriert seit:
    29. Februar 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo Leute,

    ich habe auch seit November so eine Kiste, die mir den letzten Nerv raubt. Das Brummen und Geschepper kann ich voll bestätigen. Es liegt an der wenig durchdachten Plastikeinschublösung. Aber das ist nur eines unter vielen Problemen(meine Kiste hat so ziemlich alle angesprochenen Fehler).

    In den Anhang kopiere ich eine E-Mail, die ich an Humax geschickt habe, und welche Antwort zurückgekommen ist! (Leider hat Humax in der Antwort vergessen zu erwähnen, welcher Februar gemeint ist!)

    Für mich ist Humax eine Bastelbude!

    Viele Grüße

    Helmut

    PS: Antwort E-Mail von Humax:
    Sehr geehrter Kunde,

    Unseren Informationen zu Grunde soll jetzt im Laufe des Monats Februar das erste Update von einer ganzen Reihe erfolgen. Wir bitten Sie daher noch um ein wenig Geduld.


    mfG
    M.Galonja
    Engineer Customer Service

    Humax Digital GmbH
    Karl - Hermann - Flach - Straße 19
    61440 Oberursel

    Humax Premiere / BTCI Hotline : 0180 5 77 89 00
    Humax Hotline : 0180 5 77 88 70
    Fax: +49 ( 0 ) 6171 62 08 39




    -----Ursprüngliche Nachricht-----
    Von: Helmut
    Gesendet: Sonntag, 8. Februar 2004 10:31
    An: Galonja
    Betreff: Probleme mit PVR8000


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    leider gibt es ein gravierendes Problem mit o.g. Receiver:
    Wenn man eine Aufnahme programmiert, passiert es häufig, dass danach nur "Die Ausschaltzeit wurde erreicht..." oder so ähnlich angezeigt wird. Der Receiver läßt sicht dann nicht mehr bedienen, man kann nur den Netzstecker ziehen. Natürlich ist die Aufnahme nicht vorhanden!!!! Wie ich aus verschiedenen Quellen weiß, ist das wohl ein Softwareproblem. Wann kann mit Abhilfe gerechnet werden? Ein Recorder mit dem man nicht aufnehmen kann ist kein Recorder! Bitte teilen Sie mir mit, wann mit Abhilfe gerechnet werden kann! Ich würde mich freuen, wenn Sie einen abschätzbaren Zeitraum, und nicht eine so schwammige Antwort, wie "bei einen der nächsten Updates....", angeben könnten!!!!!!

    Mit freundlichem Gruß

    Helmut

    PS: Der PVR-8000 ist in der momentanen Ausführung eine Frechheit!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen