1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

britische Regierung erwägt Zerschlagung der BBC

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Demon, 15. Februar 2004.

  1. Demon

    Demon Silber Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Österreich/Salzkammergut
    Anzeige
    Quelle: www.orf.at

    "Britische Regierung erwägt Zerschlagung der BBC


    Nach dem Wirbel um die Kelly-Affäre erwägt die britische Regierung laut einem Zeitungsbericht eine Zerschlagung der Radio- und Fernsehanstalt BBC.

    Regierungspapiere zur Strukturreform der öffentlich-rechtlichen BBC schlügen eine Aufsplittung in mehrere Regionalsender für England, Schottland, Wales und Nordirland vor, berichtete die "Sunday Times". Zudem hätten "ranghohe Regierungsbeamten" angeregt, dem Verwaltungsrat des Senders die Aufsicht über dessen Unparteilichkeit zu entziehen.

    Krise wegen Kelly-Affäre

    Das Verhältnis zwischen der Londoner Regierung und der BBC ist in einer der schwersten Krisen seit Gründung des Senders vor 82 Jahren, nachdem der Sender der Regierung im vergangenen Mai vorgeworfen hatte, die von irakischen Massenvernichtungswaffen ausgehende Gefahr vor Kriegsbeginn bewusst aufgebauscht zu haben.

    Der britische Waffenexperte David Kelly, die Quelle für den Bericht, beging Selbstmord. Ein vom britischen Lordrichter Brian Hutton vorgelegter Untersuchungsbericht zum Tode Kellys warf der BBC vor, der Bericht sei "nicht fundiert" gewesen. Daraufhin traten BBC-Verwaltungsratschef Gavyn Davies und Generaldirektor Greg Dyke zurück."


    Wenn das wirklich passiert, würde ich es extrem fínden eine der wohl weltbesten Rundfunkt Anstalten zu zerstören nur weil die BBC sich nicht von der Regierung unterdrücken lässt.

    <small>[ 15. Februar 2004, 14:53: Beitrag editiert von: Demon ]</small>
     
  2. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Soviel zu Unabhängigkeit von "öffentlich-rechtlichen" Rundfunkanstalten. Das ist bei uns ja noch viel schlimmer, da werden die Intendanten nach dem Parteibuch ausgewählt.
     
  3. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.615
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    Das wäre in der Tat eine sehr üble, bedenkliche Sache... w&uuml;t Und es widerspricht jeglichen Freiheitsgedanken...

    viele Grüße,

    Patrick
     
  4. Demon

    Demon Silber Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Österreich/Salzkammergut
  5. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    Das ist doch egal. Ich lasse mich nicht durch einen TV-Sender beeinflussen!!!
     
  6. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    das siehst Du falsch.
    Drahtzieher dieser Aktion dürfte jemand sein, der immer nur vom Hintergrund aus agiert: Rupert Murdoch (seinem Sohn gehört SKYdigital). Rupert hat seinerzeit mit SKY dafür gesorgt, dass Blair reichlich Stimmen bekam. Murdoch's News Corp. hat einige Zeitungen in Groß Britanien und eben den Senderverbund BSkyB. Außerdem hat Murdoch auch mit seinem US-Network FOX in 2000 für Bush's Wahlsieg gesorgt. Wurde bereits alles haarklein belegt. Unter anderem - oder besser gesagt: vor allem - von der BBC. Die BBC hatte diese Dinge aufgedeckt. Und damit ist ja auch klar, warum die Blair-Regierung die BBC gern dort sähe, wo schon andere TV-Sender landeten: Auf dem Friedhof.
     

Diese Seite empfehlen