1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Gag Halfrunt, 1. Juni 2010.

  1. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Und da soll nochmal irgendwer sagen, die "V2" sei eine besonders schreckliche Waffe gewesen.

    Im Gegensatz zu dem damals dafür betriebenen technischen Overkill (im wahrsten Sinne des Wortes) töten Fliegerbomben mit primitiven Säurezündern noch 65 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs Unschuldige um.

    Das nenne ich mal "effektiv". :(

    Göttingen: Drei Tote bei Explosion einer Fliegerbombe - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    Der Unfall wäre einfach zu vermeiden gewesen, würde man nicht ständig unsinnige Sportarenen bauen.
     
  3. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    Wer weiss wieviele Bomben noch unter uns auf ihre Explosion warten.

    Habe letztens eine Doku gesehen über eine Aktion der Briten damals im Krieg die es einfach nicht geschafft hatten eine Stellung der Deutschen einzunehmen, da haben die Briten Tunnel gebaut, mehre Tonnen Sprengstoff in die Tunnel geschafft und zum detonieren gebracht, allerdings weiss man heute das nicht alles detoniert ist und genau unter einer dieser Bombenstellungen liegt ein Bauernhof. Rein in de Tunnel kann man nicht mehr da alles eingestürzt ist die Bomben aber vermutlich noch scharf sind. Habe leider vergessen wo das war.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    ... oder Autobahnen, Bahnhöfe oder Gärten. :rolleyes:
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    Man sollte dabei nicht vergessen, dass deutsche Bomben auch im Ausland immer noch gefunden werden und zudem noch besser funktionieren, als die britischen.

    Außerdem, die A4 ("V2") war eine Trägerrakete für Sprengstoff (mit Sprengstoff im Kopf gefüllt).
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    Das gefährliche sind hauptsächlich diese britischen Säurezünder. Der Sprengstoff in den Bomben wird ja nicht "schlecht". Wärend Blindgänger mit konventionellem Aufschlagzünder relativ gefahrlos und inaktiv im Boden liegen, sind die Modelle mit der Zeitzündevorrichtung auf Säurebasis noch immer aktiv.
    Bei den bislang nicht detonierten Bomben reicht eine Erschütterung oder leichte Lageänderung aus, um sie zur Detonation zu bringen.

    Der Zünder arbeitet nach einem simplen Prinzip: Nach dem Aufschlag zerbricht eine Ampulle mit Säure, die sich anschließend durch eine dünne Membran frisst. Ist die Bombe beim Aufschlag ungünstig zum Liegen gekommen, so dass die Säure die Membran nicht vollständig durchbrechen konnte, ist sie nicht detoniert -- aber ist noch heute aktiv.
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    "Relativ gefahrlos" ist bei den Bomben mit Aufschlagzünder aber auch sehr relativ. Die gehen genauso schnell hoch, da die Zündnadel und die gesamte Sprengung auslösende Vorrichtung weiterhin aktiv ist und auch noch funktioniert.
     
  8. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.911
    Zustimmungen:
    5.499
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    Habe ich heute morgen erst im Radio gehört.
    Äußerst bedauerlich. Die Reaktion von Hopper empfinde ich als geschmacklos.
    Niemand hat angedeutet das es nicht letztlich Deutschland selbst zu verantworten hat es diese Bombenfunde nach wie vor hier gibt.
    Wir sollten daraus keine Diskussion um bessere oder schlechtere Bomben machen.
     
  9. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    Vor einigen Jahren ist ganz in der Nähe eine Bombe unter einem fahrenden Stadtbus explodiert.

    Laut hopper hätte das vermieden werden können, indem wir einfach nicht Bus fahren.
     
  10. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Britische Fliegerbombe detoniert - 3 Tote

    Eigentlich könnte man es bei Baumaßnahmen vermeiden, wenn man einfach vor entsprechenden Aushung- und Bauarbeiten die empfohlene EM Bodenuntersuchung durchführt - Bomben sind immerhin recht große Metallkörper. Da das aber Zeit und Geld kostet, wird es meist eingespart, zumal freigebende Behörde und Bauherr bei solchen Vorfällen eh nicht zur Verantwortung gezogen werden können. Man trifft ja auch "überraschend" auf Gas- und Wasserleitungen, wenn diese nicht korrekt im Plan eingezeichnet sind und kein Warnband darüber liegt.
     

Diese Seite empfehlen