1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Briten schaffen lieber den Fernseher ab, als Gebühren zu zahlen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Februar 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    98.916
    Zustimmungen:
    782
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Immer mehr Nutzer verzichten in Großbritannien darauf, Rundfunkgebühren zu zahlen und stecken ihr Geld stattdessen in Streamingdienste. Das kostet den BBC ganze 860.000 Gebührenzahler. Steht das Modell gebührenfinanziertes Fernsehen vor dem Aus?

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    4.111
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    Das britische Gebührensystem ist allerdings auch etwas grotesk, da es keine wirkliche Kontrolle gibt. Es reicht zu sagen (!), dass man keine BBC guckt – dann darf man sich freilich nicht erwischen lassen, denn das ist eine Straftat.
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  3. Solmyr

    Solmyr Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    10.553
    Zustimmungen:
    2.217
    Punkte für Erfolge:
    163
    Naja in Deutschland erwischt man auch nur einen Bruchteil. Weil um wirklich Nachforschen zu können fehlt teilweise das Personal.
     
  4. kabelanschluss

    kabelanschluss Board Ikone

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    3.616
    Zustimmungen:
    466
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    2x Samsung 4k (75) Zoll oled.
    Oder in Österreich ist es doch so das du dir einen dicken Flat an die Wand hängst der aber über kein tv Teil hat. Schon ist man GIS befreit. Fernsehen läuft dann halt übers Internet
     
  5. Nobb66

    Nobb66 Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2012
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Dr. HD D15
    XTrend ET8000
    Openbox S2 Mini HD+
    Astrell TNT SAT HD
    Erst einmal wird die jährliche "licence fee" erhöht, von £147 auf £150.50 (ab 1. April 2019).
     
  6. OliverL

    OliverL Gold Member

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    Steht im letzten Absatz des Textes.
     
  7. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    18.856
    Zustimmungen:
    3.015
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sky Q (UK) incl Q mini + UHD, Apple TV 4K
    LG OLED 55C8
    Das war 2018. Ab 1.April 2019 steigt die TVL auf £154.50
     
    Nobb66 gefällt das.
  8. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    18.856
    Zustimmungen:
    3.015
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Sky Q (UK) incl Q mini + UHD, Apple TV 4K
    LG OLED 55C8
    Nee, reicht nicht. Wenn man ein Geraet hat, dass in der Lage ist Live TV-Signale zu empfangen muss man eine TVL haben.
     
  9. bawi

    bawi Gold Member

    Registriert seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    73
    150 Pfund im Jahr ist lächerlich, in Österreich überweise ich der GIS fast 300 Euro im Jahr,
     
  10. joegillis

    joegillis Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    712
    Punkte für Erfolge:
    123
    Schon mal was davon gehört, dass beim Rundfunkbeitrag die Meldedaten mit den Behörden abgeglichen werden? Da braucht man nicht wirklich Personal dafür, das erledigt der Rechner. Außendienstmitarbeiter, wie zu GEZ-Zeiten, gibt es sowieso nicht mehr.