1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 25. Februar 2014.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    GCHQ: Greenwald veröffentlicht weitere Snowden-Dokumente - SPIEGEL ONLINE

    Was für kriminelle Elemente sind denn da am Werk? Sind das überhaupt noch demokratische Verhältnisse? Unfassbar.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

    Es gab mal einen Staat, der die Bezeichnung "Demokratisch" sogar schon im Namen trug, für den Rufmord ein völlig probates Mittel gegen Systemkritiker war.
     
  3. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    716
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

    Letztendlich ist es doch keine Überraschung. Rufmord gibt es in jeder Gesellschaft, egal ob man diese als demokratisch einstuft, ob man es nur so nennt/nannte oder nicht. Den politischen Gegner, zumindest im politischen Wettberwerb, hat man doch schon immer der Macht willen diskreditiert. Allenfalls könnte man vielleicht davon überrascht sein, dass staatliche Stellen einer demokratischen Gesellschaft diesbezüglich agieren.
     
  4. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

    Mich wundert mittlerweile gar nichts mehr. Wenn ich mal Illusionen hatte, jetzt sind sie weg - endgültig und unwiderbringlich
     
  5. Andy77

    Andy77 Gold Member

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Comag SL40HD - Armstrad DXR 100 - Xtrend ET 4000
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

    Naja so überraschend ist das nun auch wieder nicht, wenn man bedenkt das Staaten selbst keine Grenzen bei der Sammelwut kennen. Und da dank Internet mittlerweile alles und jeder gläsern ist, lässt sich selbstverständlich auch alles und jeder diskreditieren, was nicht in die eigene Weltanschauung passt.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    2.089
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

    Bei Privatpersonen oder Einzelpersonen aus Politik und Wirtschaft kann sowas natürlich schon vorkommen.

    Aber wenn eine staatliche Institution das gezielt einsetzt ist es eine ganz andere Dimension.
     
  7. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

    Dieser Staat wird heute von vielen als "Diktatur" bezeichnet, während in UK alles normal zu sein scheint.
     
  8. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.780
    Zustimmungen:
    5.268
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz


    Am Thema vorbei. Oder willst Du etwas relativieren? :winken:
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

    In Sachen Geheimdienstarbeit dürfte es völlig egal sein, wie sich ein Staat nun schimpft.

    Der einzige Unterschied besteht darin, wer letztlich zum "Staatsfeind" erklärt wird. Das dürften in totalitären Systemen dann sicherlich ein paar mehr sein.
     
  10. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    3.170
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Briten-Geheimdienst plante Rufmordkampagnen im Netz

    Bei der DDR wäre auch nichts anderes zu erwarten gewesen.
    War ja keine Demokratie. Sondern eine quasi Diktatur.

    Das aber Demokratien so vorgehen, kann man dies als Regierungskriminalität bezeichnen, da sitzen dann die Verbrecher in der Regierung.
    Das gilt für jedwede Regierung und deren Hilfsdienste die so handeln.
     

Diese Seite empfehlen